Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Andris Nelsons«

Coronakonformes Bayreuth 2021

29.01.21 (Britta Schultejans, dpa) -
Bayreuth - Auch 2021 wird ein hartes Jahr für die Kultur. Das zeichnet sich spätestens nach der Absage der Leipziger Buchmesse ab. Ein kulturelles Weltereignis auf einem gewissen Grünen Hügel aber soll dieses Jahr unbedingt stattfinden - koste es, was es wolle.

Dirigent Andris Nelsons kehrt auf den Grünen Hügel zurück

29.01.21 (dpa) -
Bayreuth/Leipzig - Der lettische Star-Dirigent Andris Nelsons (42) kehrt auf den Grünen Hügel zurück. Er soll in diesem Jahr zwei Konzerte im Bayreuther Festspielhaus dirigieren, wie Intendantin Katharina Wagner am Freitag bestätigte. Zuvor hatte die «Passauer Neue Presse» (PNP/Freitagsausgabe) darüber berichtet.

Andris Nelsons verlängert bis 2027 beim Gewandhausorchester

05.10.20 (PM-Stadt Leipizg) -
Leipzig - Andris Nelsons, der seit 2018 das Amt des Gewandhauskapellmeisters in Leipzig innehat, verlängert seinen Vertrag beim Gewandhausorchester bis 2027. Der derzeit laufende Vertrag bindet den lettischen Dirigenten als 21. Gewandhauskapellmeisters bis 2022 ans Gewandhausorchester. Die zweite Amtsperiode beginnt – vorbehaltlich des noch ausstehenden Stadtratsbeschlusses der Stadt Leipzig - am 1. August 2022 und endet am 31. Juli 2027. Der neue Vertrag beinhaltet unter anderem auch die Übernahme einer Opernproduktion mit dem Gewandhausorchester.

Wegen Coronavirus: Symphonieorchester Boston sagt Asien-Tour ab

31.01.20 (dpa) -
Boston - Aus Sorge vor dem Coronavirus in China hat das Symphonieorchester Boston eine für Mitte Februar geplante Asien-Tournee abgesagt.

Andris Nelsons dirigiert erstes Neujahrskonzert in Wien: nervös und freudig

27.12.19 (dpa) -
Der lettische Dirigent Andris Nelsons verlässt sich bei seinem ersten Neujahrskonzert mit den Wiener Philharmonikern voll auf die Musiker. „Am Ende weiß das Orchester besser als jeder Dirigent, wie man das Neujahrskonzert spielt“, sagte der 41-jährige am Freitag in Wien. Er sei zwar nervös, aber am Ende stehe die Freude über allem. „Es ist wunderbar, das neue Jahr mit so etwas Positivem zu beginnen“, meinte er. „Damit geben wir dem neuen Jahr eine Chance, besser als das alte zu werden.“ Nelsons arbeitet seit 2010 regelmäßig mit den Wiener Philharmonikern zusammen.

Orchester aus Leipzig und Boston geben gemeinsame Konzerte

31.10.19 (dpa) -
Boston - Das Leipziger Gewandhausorchester und das Boston Symphony Orchestra musizieren am Donnerstagabend (Ortszeit) gemeinsam in der US-amerikanischen Metropole. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird als Gast in der Boston Symphony Hall erwartet.

Musiker aus Leipzig und Boston geben gemeinsames Konzert

17.10.19 (dpa) -
Leipzig - Zum ersten Mal stehen das Gewandhausorchester zu Leipzig und das Boston Symphony Orchestra gemeinsam auf der Bühne. Die musikalische Verbindung der beiden Städte hat eine lange Tradition.

Spagat zwischen Masse und Klasse – Die Elbphilharmonie

13.04.19 (Georg Rudiger) -
Das Rauschen im Blätterwald war groß, als sich Startenor Jonas Kaufmann nach einem Konzert mit dem Sinfonieorchester Basel im Januar über die Akustik der Elbphilharmonie beschwerte. Bei Gustav Mahlers „Lied von der Erde“ gab es Zwischenrufe enttäuschter Zuhörer, die hinter dem Orchester saßen, weil sie den Sänger nicht hörten. Nach vielen Erfolgsmeldungen und einer Auslastung von 99 Prozent steht der 866 Millionen Euro teure Konzertsaal zwei Jahre nach der Eröffnung in der Kritik. Aber wie klingt denn nun die Elbphilharmonie? Und wie verhält sich das Publikum? Ein Besuch vor Ort von Georg Rudiger.

Dirigent Andris Nelsons erhält Schostakowitsch-Preis

03.03.19 (dpa) -
Dirigent Andris Nelsons erhält den diesjährigen Schostakowitsch-Preis von Gohrisch. Er sei ein Künstler, „der die menschlichen Aspekte der Musik Schostakowitschs in die heutige Zeit überträgt“, begründete Tobias Niederschlag, Künstlerischer Leiter der Internationalen Schostakowitsch Tage, am Samstag die Entscheidung.

„Galakonzerte sind wirklich eine Herausforderung für mich“ – Kristine Opolais im Gespräch

31.12.18 (Georg Rudiger) -
Kristine Opolais gehört zu den weltweit gefragtesten Sopranistinnen. In der Silvestergala im Festspielhaus Baden-Baden singt sie Arien von Giacomo Puccini, Antonín Dvorák, Giuseppe Verdi und Arrigo Boito. Georg Rudiger hat sich mit der 39-jährigen Lettin unterhalten über musikalische Freiheit, ihre Trennung von Ehemann Andris Nelsons und den Zusammenhang zwischen Stimme und Stimmung.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: