Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Download«

Link-Tipps 2019/05

24.05.19 (Martin Hufner) -
Musik aus dem Fair-Trade-Download +++ Käse beschallen in der Schweiz. Emmentaler verändert seinen Geschmack bei unterschiedlicher Musik. Unglaublich, aber vielleicht sogar wahr.

Noten kopieren: die unendliche Geschichte

01.08.16 (Edmund Wächter) -
Kopieren, scannen, fotografieren … Noten sind schnell vervielfältigt, meist zum eigenen Gebrauch, spontan für den Unterricht. Immer neue digitale Möglichkeiten verschärfen das Problem und minimieren das Unrechtsbewusstsein in diesem Bereich – trotz Aufklärungskampagnen und Strafhinweisen: Was problemlos machbar ist, muss wohl auch erlaubt sein, andere machen es auch, und zu kontrollieren ist das ohnehin kaum.

Streaming weiterhin sehr dynamisch: Deutscher Musikmarkt wächst um 3,6 Prozent

19.07.16 (PM - BVMI) -
Der deutsche Musikmarkt ist in der ersten Jahreshälfte 2016 weiter gewachsen. Die Einnahmen aus den Verkäufen von CDs, Schallplatten, Downloads und aus der Nutzung von Streamingdiensten legten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 3,6 Prozent zu. Maßgeblich verantwortlich für die positive Bilanz war dabei wieder das Audio-Streaming: Die Erlöse aus Premium-Abonnements und werbefinanzierten Zugängen bei Diensten wie Spotify, Apple Music, Deezer, Napster & Co nahmen um 88 Prozent zu; mit einem Marktanteil von zusammen 24,4 Prozent liegen die Umsätze in diesem Bereich jetzt erstmals deutlich vor den Downloads, die für einen Anteil von 14 Prozent am Gesamtumsatz stehen.

«Verlage haben Entwicklung verschlafen» - Musiknotenmarkt im Wandel

25.12.15 (dpa, Jens Albes) -
Mainz - Der Musiknotenmarkt hat eine jahrhundertealte Tradition. Er ist weitaus kleiner als der Buchmarkt - und gerät ebenfalls unter den Druck des Internets. Wie reagieren Deutschlands Musikverlage? Wird Haus- und Profimusik digital? Viele Musikverlage fremdeln noch mit der digitalen Revolution. Der Markt ist klein. Nur wenige Verlage verdienen viel. Und immer mehr Musiker besorgen sich Noten aus dem Internet - legal und illegal.

Musik aus dem Netz wird auch in Deutschland ein Geschäft – Zur Lage des Marktes

17.06.14 (Andrej Sokolow) -
Die Deutschen hängen an der CD – Diensten wie iTunes oder Spotify zum Trotz. Doch das schnelle Internet wird das Musikgeschäft weiter gründlich verändern. Streaming heißt das Zauberwort. Das Wachstum ist rasant und dürfte sich noch weiter beschleunigen.

Deutsche laden immer mehr Musik legal herunter

15.01.13 (Agentur - dapd) -
Berlin - Das Geschäft mit Musik aus dem Internet boomt. Die Zahl der legalen Downloads stieg in Deutschland zwischen 2011 und 2012 von rund 94 Millionen auf knapp 115 Millionen, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und Media Control am Dienstag mitteilten. Das ist ein Anstieg von 22,4 Prozent.

Kulturbranche wirft Justizministerin Blockadepolitik beim Urheberrecht im Netz vor

24.08.12 (Nadine Emmerich - dapd) -
Berlin - Im Streit um den Schutz von Urheberrechten im Internet erhebt die Kulturbranche schwere Vorwürfe gegen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP). Die Ministerin "blockiert mit ihrem Verhalten die Handlungsfähigkeit der ganzen Bundesregierung", sagte der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Alexander Skipis, in Berlin.

Trittin fordert Kultur-Flatrate für das Internet

31.03.12 (Agentur - dapd) -
Düsseldorf - Der Fraktionschef der Grünen im Deutschen Bundestag, Jürgen Trittin, hat eine Kultur-Flatrate für die unbeschränkte Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im Internet vorgeschlagen. "Eine Kultur-Flatrate wäre angemessen", sagte Trittin der "WirtschaftsWoche". "Jeder zahlt einmal eine Gebühr und darf so viel runterladen, wie er will."

Die Note lebt – auch digital

30.06.11 (Martin Hufner) -
Es ist nicht lange her, da waren die Klagen der Musikindustrie groß. Das Geschäft mit dem Verkauf von Musik im Internet ging an ihnen vorbei. Mittlerweile gibt es in Deutschland über 40 Anlaufstellen, Musik legal zu erwerben. Apples iTunes hat es vorgemacht, Amazon ist vor kurzem umfangreich eingestiegen, viele kleine Labels haben ihre Download-Shops, allein oder in Kooperation. Im Bereich der musikalischen Noten sah die Praxis lange Zeit so aus, dass Noten kopiert ­wurden. Und noch heute ist es so, beklagt Peter Hanser-Strecker, Verlagschef bei Schott, dass insbesondere im Bereich der Chornoten diese Praxis anhält.

Kampf gegen illegale Downloads: 3,6 Mio. Fälle im Jahr

31.05.11 (nmz/kiz) -
Köln - Im Kampf gegen illegale Downloads geraten in Deutschland pro Jahr inzwischen etwa 3,6 Millionen Fälle ins Visier der Urheber. «Die Wahrscheinlichkeit, bei illegalen Downloads entdeckt und belangt zu werden, steigt ständig», teilte der Branchenverband Eco am Dienstag in Köln mit.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: