Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kulturhauptstadt«

Kulturminister*innen bestätigen Chemnitz einstimmig als Kulturhauptstadt

11.01.21 (dpa) -
Die Kulturminister*innen der Länder haben am Montag während einer Videoschalte die Entscheidung für Chemnitz als Europäische Kulturhauptstadt einstimmig bestätigt. Das wurde anschließend in Berlin mitgeteilt.

«Wohin brechen wir auf?» - Die Kultur, der Osten und Chemnitz

23.09.18 (Caroline Bock, dpa) -
Chemnitz/Dresden - Seit den ausländerfeindlichen Demos in Chemnitz wird wieder diskutiert: Wie tickt der Osten? Die Kulturszene zeigt nach der rechten Hetze Flagge. Und ob Film, Bücher, Theater oder Musik: So viel Osten war lange nicht.

Paphos: Kultur an der Schnittstelle Europas mit dem Nahen Osten

02.01.17 (dpa, Takis Tsafos) -
Wer eine Region sucht, wo die Verschmelzung der Kulturen Alltag ist, der ist im zyprischen Paphos am richtigen Ort. Die Hafenstadt auf der drittgrößten Mittelmeerinsel ist 2017 Kulturhauptstadt Europas und Treffpunkt für die Kulturen des Westens und des Ostens.

Schluss mit zweiter Geige: Aarhus ist Kulturhauptstadt 2017

02.01.17 (dpa, Julia Wäschenbach) -
Kopenhagens kleiner Bruder will endlich allen zeigen, was er drauf hat: Dänemarks zweitgrößte Stadt Aarhus hat sich als Kulturhauptstadt 2017 viel vorgenommen.

Cottbus/Berlin: „Kulturzug“ rollt mindestens noch bis ins nächste Jahr

09.09.16 (dpa) -
Der beliebte Sonderzug von Berlin nach Breslau wird bis zum 8. Januar verlängert. Das sagte am Donnerstag ein Bahn-Sprecher in Berlin. Zuvor hatte die „Märkische Oderzeitung“ berichtet. Alle Konditionen blieben unverändert.

Europas Kulturhauptstadt Wroclaw: Multimedia-Projekt zu Migration

01.09.16 (dpa) -
Dem Thema Migration widmet sich ein zweiteiliges Kunstprojekt des deutschen Regisseurs Stephan Stroux in der europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw (Breslau) in Polen. Das multimediale Projekt „Unvollendetes Haus/ Menschen, die verschoben werden/ Bewegliche Grenzen / European Songlines“ sollte am Mittwochabend Premiere feiern.

„Es ist Zeit, zu gehen“ – Großen Erfolgen zum Trotz steht die Oper Wroclaw vor einer ungewissen Zukunft

23.12.15 (Michael Ernst) -
Nur noch wenige Tage, dann beginnt im polnischen Wroclaw das gemeinsam mit dem spanischen San Sebastian ausgerichtete Kulturhauptstadtjahr 2016. Das bedeutet für das einstige Breslau sowohl große Chancen als auch ganz große Fragezeichen. Denn nach den jüngsten Parlamentswahlen in Polen stehen dem europäischen Nachbarland nationale – schlimmstenfalls sogar nationalistische – Veränderungen bevor.

Bayerisch-böhmischer Austausch

30.11.15 (Carolin Gstädtner) -
Mit dem Titel „Kulturhauptstadt Europas“ werden jährlich zwei Städte aus zwei Ländern gekürt – in diesem Jahr handelt es sich dabei um Pilsen (Tschechische Republik) und Mons (Belgien). Die Bewohner der ausgewählten Städte und deren Regionen sollen nicht nur in diesem Jahr, sondern auch darüber hinaus von der kulturellen Förderung durch die EU profitieren. Ob in Pilsen – bisher hauptsächlich bekannt für das Pilsner Urquell und die Škodawerke – der Schritt in die Nachhaltigkeit gelungen ist, wird sich erst in den nächsten Jahren zeigen. Unter dem Motto „Pilsen, Open Up!“ fanden 2015 über 600 Veranstaltungen statt: mit Offenheit für neue Ideen, Innovationen, Kreativität und neuen Kunstströmungen.

ESDS (Nachschlag)

30.01.11 (Patrick Hahn) -
„Nach diesem fantastischen Kulturhauptstadtjahr gibt es ein neues Bild vom Ruhrgebiet mit vielen Farben, aber auch ein neues Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl“, frohlockte Landesmutter Hannelore Kraft bei der Abschlussveranstaltung von Ruhr.2010 im vergangenen Dezember. Wie man dieses neue Selbstgefühl in Nordrhein-Westfalen am besten zum Ausdruck bringt, daran wird wohl noch gearbeitet. Die Kommunen ächzen aus dem letzten Loch, der Landeshaushalt wurde vom Verfassungsgericht kassiert – und dennoch lassen die jüngsten Nachrichten in Sachen Kulturförderung im bevölkerungsreichsten Bundesland hoffen: Die Landesregierung NRW reicht Strohhalme. Mit 4,5 Millionen Euro will Kulturministerin Ute Schäfer die kommunale Theaterlandschaft unterstützen, zusätzlich zu der bisherigen Förderung von 10 Millionen. Und auch das Versprechen, den „Wandel durch Kultur“ in der Ruhrmetropole nach dem turnusmäßigen Wechsel der Kulturhauptstadt weiter voranzutreiben, nimmt immerhin schon finanzielle Formen an: 2,4 Millionen Euro schießt der Regionalverband Ruhr zu, das Land verdoppelt diese Summe, wie Hannelore Kraft zum Abschluss der Kulturhauptstadt verlauten ließ. Noch weiß offenbar keiner so recht, was mit dem Geld genau geschieht, Ideen gäbe es zuhauf. Man darf bloß hoffen, dass es nicht allein mit der Neuauflage eines Autobahnpicknicks mit vollen Händen auf die Straße geworfen wird, und auch das Singfest „Day of Song“ schreit in vielen Ohren geradezu nach Fortsetzung.

Rückschlag für Bochumer Kulturhauptstadt-Projekt

24.09.09 (Agentur ddp) -
Das Kulturhauptstadt-Projekt „Platz des europäischen Versprechen” in Bochum muss einen Rückschlag hinnehmen. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte, läuft der Zeitvertrag von vier Mitarbeitern des Projekts zum Ende des Jahres aus und wird nicht verlängert.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: