Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Tiroler Festspiele Erl«

Auch Sommerfestspiele Erl wegen Coronavirus abgesagt

01.04.20 (dpa) -
Erl - Die Tiroler Sommerfestspiele Erl sind aufgrund der Coronavirus-Pandemie für dieses Jahr abgesagt worden. «Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass die Ansammlung von Menschen in größerer Zahl mindestens bis zum Herbst des Jahres nicht gestattet werden wird», teilten die Festspiele am Dienstagabend mit.

Justiz stellt Ermittlungen gegen Erler Ex-Intendanten Kuhn ein

13.03.20 (dpa) -
Innsbruck - Das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Intendanten der Festspiele Erl, Gustav Kuhn, wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung ist eingestellt worden. 15 angebliche Vorfälle seien untersucht worden, teilte die Staatsanwaltschaft Innsbruck mit.

Ausnahmeopern bei den Tiroler Festspielen Erl – „Guillaume Tell“ und „Die Vögel“

22.07.19 (Roland H. Dippel) -
Nach der Direktion von Gustav Kuhn und vor dem Start des Frankfurter Opernintendanten Bernd Loebe zeigt Andreas Leisner, wie sich die mit den Blöcken Sommer, Erntedank, Winter fast über das ganze Jahr dehnenden Tiroler Festspiele Erl zwischen München, Salzburg und Innsbruck durch ein individuelles Konzept profilieren könnten. Die anspruchsvollen Werke „Guillaume Tell“ und „Die Vögel“ hatten im Festspielhaus Erl beeindruckendes Format. Ein Bericht von Roland H. Dippel

Tiroler Festspiele eröffnen mit umjubelter «Aida»

08.07.19 (dpa) -
Erl - Mit einer umjubelten Premiere von Giuseppe Verdis Oper «Aida» sind am Samstagabend die Tiroler Festspiele in Erl eröffnet worden. Die Regisseurin und Bühnenbildnerin Daniela Kerck setzte den Klassiker im Festspielhaus als handwerklich gelungenes Plädoyer gegen die Unterdrückung der Frauen in vielen Kulturen in Szene. Am Pult überzeugte die französische Dirigentin Audrey Saint-Gil.

Behutsamer Neuanfang auf Österreichs «grünem Hügel» in Erl

21.12.18 (dpa, Georg Etscheit) -
Erl - Als neuer Intendant der Tiroler Festspiele Erl will der Frankfurter Opernchef Bernd Loebe einen behutsamen Neuanfang wagen. Das bekannte Opern- und Musikfestival nahe Kufstein am Inn soll mit jüngeren Dirigenten und Regisseuren sowie ambitionierteren Operninszenierungen aufwarten.

Frankfurter Intendant Bernd Loebe übernimmt zusätzlich Festspiele Erl

24.10.18 (dpa, Matthias Röder) -
Wien - Die österreichischen Festspiele Erl, seit Monaten wegen einer Affäre um sexuelle Übergriffe in den Schlagzeilen, werden künftig von dem 65-jährigen Opernintendanten Bernd Loebe geleitet. Loebe werde die Aufgabe ab 1. September 2019 zusätzlich zu seinem Amt als Intendant der Frankfurter Oper übernehmen, teilte der Präsident der Festspiele, Hans Peter Haselsteiner, am Mittwoch in Wien mit. «Ich traue mir zu, beides zu schaffen», so Loebe.

Festspiele Erl: Beurlaubter Intendant weist erneut alle Vorwürfe zurück

23.10.18 (dpa) -
Wien - Der suspendierte Intendant der Tiroler Festspiele Erl, Gustav Kuhn, hat erneut alle öffentlich gegen ihn erhobenen Vorwürfe über sexuelle Übergriffe zurückgewiesen. «Ich bin müde der Anschuldigungen, die so nicht stimmen», sagte Kuhn am Montagabend in der ORF-Nachrichtensendung «ZiB2». Die Vorwürfe stammten von Künstlern, die bei den Festspielen ausscheiden mussten.

Tiroler Festspiele beurlauben Gustav Kuhn auch als Dirigent

21.09.18 (dpa) -
Erl - Nach den Vorwürfen sexueller Übergriffe hat der Vorstand der Tiroler Festspiele Erl Gustav Kuhn von den geplanten Dirigaten entbunden. Die Beurlaubung von Kuhn gelte bis zur «endgültigen Klärung der gegen ihn erhobenen Vorwürfe», teilten die Festspiele am Freitag mit. Aus der künstlerischen Leitung hatte sich Kuhn bereits Ende Juli zurückgezogen.

Gremium soll Vorwürfe über Übergriffe bei Tiroler Festspielen klären

27.08.18 (dpa) -
In Österreich geht ab sofort eine Kommission den Vorwürfen über sexuelle Übergriffe bei den Tiroler Festspielen Erl nach. Der Antrag der Festspiele bei der im Kanzleramt angesiedelten Gleichbehandlungskommission sei nun gestellt, sagte die Ombudsfrau der Festspiele, Christine Baur, am Montag. Vor diesem Gremium herrsche eine Umkehr der Beweislast: Nicht die Betroffenen müssten die Übergriffe beweisen, sondern der Intendant der Festspiele Gustav Kuhn müsse glaubwürdig machen, dass an den Vorwürfen gegen ihn nichts dran sei.

Österreich: Grüne drängen Gustav Kuhn bei Tiroler Festspielen zum Rückzug als Dirigent

19.08.18 (dpa) -
Innsbruck – In der Affäre um angebliche sexuelle Übergriffe bei den Tiroler Festspielen in Erl drängen die Grünen auf weitere Konsequenzen. Die stellvertretende Ministerpräsidentin Tirols Ingrid Felipe will, dass der bisherige Intendant Gustav Kuhn auch seine Rolle als Dirigent niederlegt. „Es wäre angebracht, dass sich Kuhn nicht nur aus der Leitung, sondern auch als Dirigent zurückzieht“, sagte die Grünen-Politikerin am Sonntag der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Da die Schuld Kuhns nicht bewiesen sei, sei in dem Fall aber auch Augenmaß nötig.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: