Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »WERGO«

Vor 50 Jahren

15.04.20 (Hartmut Lück) -
Werner Goldschmidt gehört zu den Pionieren unter den Schallplattenherstellern, denn er verschrieb sich und seine WERGO-Produktion ausschließlich der zeitgenössischen Musik. Inzwischen sind andere Firmen mit umfangreichen, mehr dem Markt als der Sache dienenden Repräsentationsalben nachgestoßen, doch Goldschmidt ist schon wieder vorn: Er startete eine „Taschendiskothek Neuer Musik“ mit 17cm/33 U/min-Schallplatten, die nur 6,90 DM kosten und damit die Platte endlich zu dem machen, was sie schon längst hätte sein sollen: zum Gebrauchsgegenstand für wirklich an der Sache Interessierte, zudem für solche, denen 25 DM immer noch eine Menge Geld ist, und das sind mehr, als man gemeinhin glaubt.

Elementare Klangphysik

16.02.18 (Dirk Wieschollek) -
Seit 2011 dokumentiert die Ernst von Siemens Musikstiftung die Arbeit ihrer Förderpreisträger in einer eigenen CD-Reihe mit namhaften Interpreten. Die aktuellen Preisträger heißen Milica Djordjevic, David Hudry und Gordon Kampe. Für stilistische Vielfalt ist also gesorgt, für die traditionell hohe Qualität der Auswahl ebenfalls:

Vom Stolz untoter Klangsensationen: Melvin Poore spielt Kompositionen für Tuba und Elektronik

13.02.14 (Anna Schürmer) -
„Death Be Not Proud“ – der Titel der neuen CD-Produktion von WERGO ist ebenso programmatisch wie bedeutungsschwanger: Ist es ein Appell an den Stolz der zeitgenössischen Komponisten gegenüber den alten, toten Meistern? Oder eher eine Antwort an all jene, die der Neuen Musik die Lebensgeister absprechen?

„Nachtigall“ 2013 des PdSK für Irène Schweitzer – Ehrenpreis für das SWR SO Baden-Baden/Freiburg

29.01.13 (PM) -
Drei Ehrenpreise werden die Juroren vom „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ (PdSK) in diesem Jahr verleihen. Wie der Jahresausschuss des PdSK heute bekannt gab, soll eine dieser höchsten Auszeichnungen, die das Gremium jährlich zu vergeben hat, an das von Abwicklung bedrohte SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg gehen

„Unsere Passion ist die zeitgenössische Musik“

29.04.12 (Burkhard Schäfer) -
Mit der Veröffentlichung von Schönbergs „Pierrot lunaire“ aus der Pariser Konzertreihe „Domaine Musical“ fing 1962 alles an: der Kunsthistoriker und Enthusiast Werner Goldschmidt sowie Musikwissenschaftler Helmut Kirchmayer hoben das Label Wergo aus der Taufe. Als sich 1970 Schott Music des Labels annahm, begann eine Zeit großer Kreativität im Bereich zeitgenössischer Musik. Mittlerweile kamen mehr als 600 Produktionen auf den Markt. Wergo stellt noch immer eine herausragende Konstante im Bereich der aktuellen Musikszene dar. Viele der (prämierten) Aufnahmen rufen bei Kennern anhaltende Begeisterung hervor. Die nmz sprach zum Jubiläum mit Rolf W. Stoll, dem Geschäftsführer der Schott Music & Media GmbH.

Das richtige Label im falschen Leben: 25 Jahre Edition Zeitgenössische Musik – Fortsetzung folgt

01.01.12 (Georg Beck) -
80 CDs in 25 Jahren. Aus einer Idee des Deutschen Musikrats ist eine „Basisdiskothek zeitge­nössi­schen Komponierens“ geworden. Ein Projektbeirat bestimmt jährlich vier junge Komponisten, um ihnen als Koproduktion mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk ein bei Schott-WERGO verlegtes CD-Porträt ihres Schaffens zu ermöglichen. Hat also die viel gescholtene Reproduktion des Kunstwerks am Ende doch ihr Gutes?

Musikmesse 2011 - nmz-TV-Bühne: 25 Jahre Edition zeitgenössische Musik (EZM)

Während der Frankfurter Musikmesse präsentierte die neue musikzeitung auch in diesem Jahr auf ihrer TV-Bühne vor Ort ein spannendes und umfangreiches Programm an Interviews, Diskussionsrunden und musikalischen Darbietungen. Hier auf der Homepage finden Sie täglich neue Mitschnitte dieser Präsentationen. Heute feiert Theo Geißler zusammen mit seinen Gästen den 25. Geburtstag der Reihe "Edition zeitgenössische Musik" des Deutschen Musikrates.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: