Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wettbewerbe«

Neue Erfahrung, tolle Erfahrung

31.03.16 (Alisia Maier) -
2009 als einmaliges Event von einer Freiwilligen im Sozialen Jahr Kultur der JMD initiiert, fand der Kleinkunstwettbewerb „Leben eben“ in Weikersheim und dem Main-Tauber-Kreis sofort eine so große Resonanz, dass er seitdem jedes Jahr von der jeweiligen Freiwilligen im Sozialen Jahr Kultur der JMD organisiert und durchgeführt wird – im Februar 2016 von Alisia Maier:

Nachrichten 2016/02

02.02.16 (nmz-red) -
+++ 16. Münchner Klavierpodium +++ Die Mendelssohn-Preise im Hochschulwettbewerb wurden in Berlin vergeben +++ Henle Klavier-YouTube-Wettbewerb 2016 +++ Vital und virtuos: Bayerisches Landesjugendorchester auf Tournee +++ Zur Musikmesse 2016 gibt es erstmals das Musikmesse Festival +++ Carus erweitert Verlagsführung +++ Anmeldung zu „Kultur öffnet Welten“ +++ Deutscher Musikwettbewerb (DMW) vom 7. bis zum 19. März in Bonn +++

Kolumne

30.11.15 (Cornelius Hauptmann) -
Unschlagbar an erster Stelle bei ECHO-Preis-Verleihungen liegen die Deutschen. Helene Fischer und die Berliner Philharmoniker gleichauf mit je 12 ECHOs. Insgesamt gingen schon 1.118 ECHOs nach Deutschland. Freilich werden diese Musikpreise von der Musikindustrie verliehen. Ganz anders sieht es aus bei Musikwettbewerben, wo Künstler/-innen gegeneinander antreten.

ARD-Musikwettbewerb sucht neuen Chef

28.08.15 (dpa) -
Die ARD sucht einen neuen künstlerischen Leiter für ihren Internationalen Musikwettbewerb. Weil der langjährige Chef Axel Linstädt seit Anfang des Monats Mitglied des Rundfunkrates sei, dürfe er die Position nach dem Bayerischen Rundfunkgesetz nicht länger innehaben, sagte der Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks (BR), Martin Wagner, am Freitag in München.

Rückblende 2014/05

05.05.14 (Eckart Rohlfs) -
Vor 100 Jahren: 49. Tonkünstlerversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in Essen +++ Vor 50 Jahren: Wettbewerb und Spiel: Es wäre diese Zeitung keine Zeitung der musikalischen Jugend, wenn sie nicht zu allem, was Jugend musikalisch tut oder zu tun veranlasst wird, kritische Positionen bezöge.

Nachrichten 2012/02

08.02.12 ((nmz-redaktion)) -
chor@berlin – Frühjahrstagung des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt – Internationaler Klavierwettbewerb Hans von Bülow – Die Köln-Preisträger – Instrumentenbauer präsentieren sich – Tanz der Maschinen – Berliner Künstlerprogramm – Neues bei „Éclat“ – Felix Mendelssohn Bartholdy-Preis – Fächer-Kombination soll abgeschafft werden – 21. Europäischen Kulturtage in Karlsruhe sind Wolfgang Rihm gewidmet

Alter Glanz, neue Substanz: Argentinien kommt zurück

29.10.11 (Josef Oehrlein) -
„Das vergisst man nicht“, sagt Ingrid Zur. Ein sechsjähriger Knirps, mit einer Geige, die viel zu groß für ihn ist, schläft in der Probenpause auf seinem Instrument ein. Er stammt aus einem der Elendsviertel der argentinischen Metropole Buenos Aires. Abends und bis tief in die Nacht geht er mit seinen Eltern, die „Cartoneros“ sind, Papier und Pappdeckel sammeln, um so zu einem mehr als mageren Lebensunterhalt der Familie beizutragen. „Sein weiteres Leben hängt davon ab, ob er das Probespiel besteht oder nicht.“ Seit 2002 gibt Ingrid Zur zusammen mit ihrem Mann, dem deutschen Bratschisten Jörg Heyer, Musikkurse für junge Musiker in verschiedenen lateinamerikanischen Ländern, vor allem in ihrem Heimatland Argentinien, um sie fit zu machen für Wettbewerbe, Probespiele, Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen in Europa oder überhaupt für ihre Karriere als Musiker.

Sich Sporen verdienen mit Spohr

19.12.10 (Eckart Rohlfs) -
Europa sucht den Geigenstar. So das gemeinsame Motto für jene fünf Wettbewerbe junger Geiger, die mit ähnlichem Profil bei der Europäischen Union der Jugendmusikwettbewerbe registriert sind: einer im polnischen Lublin, alle drei Jahre an Lipinski-Wieniawski, einer in Moskau an David Oistrakh erinnernd, oder alle zwei Jahre im Kloster Schöntal, der nächste 2011, und schließlich jener in Memoriam Menuhin an wechselndem Ort, für 2012 erstmals nach China vergeben, und eben der jetzt gerade zu Ende gegangene, dem Thüringer Virtuosen Louis Spohr gewidmete Wettbewerb, wie er alle drei Jahre von der Franz-Liszt-Musikhochschule Weimar liebevoll ausgerichtet wird.

Rückblende

05.09.10 () -
Vor 100 Jahren: Der V. internationale Wettbewerb um den Rubinstein-Preis in St. Petersburg /// Vor 50 Jahren: Joe Viera über Jazz im Unterricht

Drei sind guter Dinge

28.02.10 (JMD) -
Vom Winter in der Schweiz ist nicht viel zu sehen auf der Zugfahrt nach Neuchâtel. Der Nebel zwingt regelrecht dazu, den Blick auf das Naheliegende zu richten. Nahe dem Bahnhof liegt das neu gebaute Konservatorium – ein funktionaler Bau mit einem Innenleben aus frühlingshaftem Apfelgrün und irgendwie leitfähigem Aluminiumgrau. Nahe dem Bahnhof ist gut für die Kammerensembles, die sich aus der ganzen Schweiz hier am 5. und 6. Februar eingefunden haben, um den Prix Géraldine Whittaker der Jeunesses Musicales de Suisse (JMS) zu spielen. Es winken insgesamt 22.000 Schweizerfranken. Gestiftet wurde der Wettbewerb vor 22 Jahren zu Ehren seiner Namensgeberin Géraldine Whittaker, einer Mäzenin, die in der Förderung der JMS eine schöne und sinnvolle Weise sieht, einen Teil ihres Geldes auszugeben. Schön ist Kammermusik allemal, und sinnvoll ist es zweifellos, das kammermusikalische Musizieren auch mit einem nationalen Wettbewerb herauszufordern und zu fördern.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: