TTIP, Ganztagsunterricht, Begabtenförderung

Aktuelle Nachrichten aus dem Deutschen Tonkünstlerverband


(nmz) -
Ein Artikel von fpm

Berlin. Der Deutsche Kulturrat, der Deutsche Musikrat und der Deutsche Tonkünstlerverband unterstützen die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen TTIP (Freihandelsabkommen mit den USA) und CETA (Freihandelsabkommen mit Kanada). Die von dem über 250 Organisationen starken Bündnis „Stop TTIP“ selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA ist gestartet! Binnen eines Jahres wollen wir europaweit mindestens eine Million Unterschriften sammeln. Das Ziel: die Freihandelsabkommen stoppen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung! Bitte unterschreiben Sie die Bürgerinitiative http://stop-ttip.org/de/unterschrei…

Winterthur. Die D-A-CH-Tagung 2014 beschäftigte sich vom 31. Oktober bis 2. November mit „Musik und Begabung“. Dabei wurden die Erfahrungen mit musikalischer Begabtenförderung in Deutschland, Schweiz  und Öster reich ausgetauscht und aufschlussreiche Ergebnisse erzielt. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Ausgabe 2/2015. Das Referat von Edmund Wächter zur Begabtenförderung wird in den folgenden Ausgaben 3/2015 und 4/2015 zu lesen sein. 

Stuttgart. Die Länderkonferenz des Deutschen Tonkünstlerverbandes am 06.11.14 stellte das Thema „Musik im Ganztagsunterricht“ in den Mittelpunkt der Konferenz. Dabei wurden das „Hamburger Modell“, die Situation in Baden Württemberg, „Jekitz“ in Nordrhein-Westfalen und die Resolution des Tonkünstlerverbandes Bay ern  vorgestellt. Aus den sehr konstruktiven Diskussionen ergaben sich zahlreiche Perspektiven, die nun vom Deutschen Tonkünstlerverband und seinen Landesverbänden im kommenden Jahr in die Realität umgesetzt werden. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Februar-Ausgabe.
  

Das könnte Sie auch interessieren: