Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Deutscher Musikrat«

Theos Kurz-Schluss: Wie ich einmal lernte, dem Sprichwort „Fürs Lernen ist es nie zu spät“ gründlich zu misstrauen

26.06.22 (Theo Geißler) -
Warnung: Im folgenden Text wird aufgrund von Papierreduktion zwecks Rettung unserer Wälder und umweltschonender Einsparung von Druckerschwärze das generische Maskulinum verwendet. Traurig, traurig: Ein ansonsten international als wirklich bedeutend anerkannter Kulturevent, die documenta in Kassel, erschüttert durch Haltungsschäden nicht nur die ungefähr nullkommazwei Prozent ernsthaft qualitätsbewusst Kunstaffiner in unserem Land der Dichter, Denker, Komponisten und Werbetreibenden. Dabei haben die Kuratoren schon bei der Formulierung der Headline „documenta fifteen“ ein sehr feines Gefühl für polyglotte Weltläufigkeit bewiesen. Unterstrichen durch die Wahl des leicht modifizierten Youngster-Magnet-Songs „Sweet little Fifteen“ in der aufgefrischten Version von Xavier Naidoo als akustisches Lead-Motiv. [Vorab aus „Politik & Kultur“ 2022/07]

Orgelmusik in Zeiten von Corona

Der Deutsche Musikrat hat gemeinsam mit der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland das Projekt „Orgelmusik in Zeiten von Corona“ durchgeführt. Das Projekt bildet einen Beitrag zum „Jahr der Orgel“, das die Landesmusikräte für 2021 ausgerufen haben. Im Rahmen des Projekts entstanden 17 Kompositionen  für Orgel namhafter und neuer Komponisten und Komponistinnen, die die Corona-Zeit künstlerisch reflektieren. Das Video ist eine Produktion von nmzMedia im Auftrag des Deutschen Musikrats

Deutscher Musikrat: 9 Euro-Kulturticket für junges Publikum: jetzt in den Aufschwung investieren

Die Eiszeit-Studie des Deutschen Musikrates hat die tiefgreifenden Folgen der Coronakrise für das Musikleben einmal mehr verdeutlicht. Das Konzert- und Opernmagazin Concerti fordert analog zum 9 Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr ein 9 Euro-Kulturticket für junges Publikum.

DMR und DMtG fordern mehr Ausbildungskapazitäten im Bereich der Musiktherapie

25.05.22 (PM-DMR) -
Aufgrund der Belastungen durch die Corona-Zeit und angesichts des Kriegs in der Ukraine haben psychische und psychosomatische Störungen stark zugenommen, wie zahlreiche aktuelle Studien belegen. Musik kann sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken, denn sie kann emotional berühren und daher auch ohne Worte Verbindung zwischen Menschen schaffen – gerade im professionellen musiktherapeutischen Umgang mit dem seelischen Leid geflüchteter Menschen.

Bundeswettbewerb «Jugend musiziert» mit 2300 Teilnehmern in Oldenburg

24.05.22 (dpa) -
Oldenburg - Zum Bundeswettbewerb «Jugend musiziert» werden vom 2. Juni an rund 2300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland im niedersächsischen Oldenburg erwartet. Mit ihnen werden rund 400 erwachsene Klavierbegleiter in die Stadt reisen, wie die Projektleiterin von «Jugend musiziert», Ulrike Lehmann, am Montag sagte.

Junge Jazzbands im Stream zu erleben

28.04.22 (nmz-red) -
Seit Ende April werden die Videos der Jazz-Combos, die sich für die Bundesbegegnung Jugend jazzt qualifiziert haben, veröffentlicht. Die digitale Konzertreihe ist auf dem YouTube-Kanal des Deutschen Musik­rates sowie auf der Website (www.jugendjazzt.de) und auf den Social Media-Kanälen von Jugend jazzt zu finden. Die 18. Bundesbegegnung Jugend jazzt ist vom 26. bis 29. Mai 2022 in der Hansestadt Lübeck zu Gast.

Abenteuer Neue Musik – ein Projekt des Podium Gegenwart

Menschen ohne Vorerfahrung für zeitgenössische Musik begeistern – das ist Ziel des Podium Gegenwart des Deutschen Musikrats. Eines seiner erfolgreichsten Konzepte ist dabei seit Jahren "Abenteuer Neue Musik" – ein Vermittlungsprojekt für zeitgenössische Musik an Schulen. Die Idee ist einfach: Lehrer*innen erarbeiten mit ihrer Klasse ein Werk eines jungen Zeitgenössischen Komponisten oder einer Komponistin, den oder die die Kids im Rahmen des Projekts auch persönlich kennen lernen dürfen.

Die Zukunft des Musiklebens mitgestalten

28.02.22 (Andreas Kolb) -
Im Oktober 2021 wählten die Mitglieder des Deutschen Musikrats ein neues Präsidium. Als Präsident wurde ohne Gegenkandidat Martin Maria Krüger im Amt bestätigt. Im Präsidium dagegen gab es einige personelle Veränderungen. Bereits in der nmz vom Februar 2022 stellten wir die Geschäftsführerin des Vereins Freie Ensembles und Orchester, Lena Krause, vor, die neu im Präsidium ist. Für die aktuelle Ausgabe sprach nmz-Chefredakteur Andreas Kolb mit Wilhelm Mixa und Gerhard A. Meinl, zwei langjährigen Präsidiumsmitgliedern, die nicht mehr im neuen Präsidium vertreten sein werden. Es ging im Gespräch darum, was sie geleistet und verändert haben. Aber auch wie sie die Zukunft des Musikrats sehen und welche Strukturreformen sie für angebracht halten.

Gesprächsrunde: "Wege zur Musik – Öffentliche Musikschulen in Deutschland"

Der Besuch einer Musikschule ist oft abhängig von der Länge des Weges dorthin. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Musikinformationszentrums, die am Dienstag in Bonn vorgestellt wurde. Deutschlandweit gibt es demnach 933 öffentliche Musikschulen mit rund 21 000 Unterrichtsstätten, die von 1,5 Millionen Menschen besucht werden. Über die Ergebnisse der Studie diskutieren:

Aufbruchsignal: Kurzarbeitergeld-Regelung wird verlängert

10.02.22 (PM-DMR) -
Berlin - Das Bundeskabinett hat gestern der Beschlussvorlage von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die temporären Regelungen für einen verlängerten Bezug von Kurzarbeitergeld auszuweiten, zugestimmt. Damit reagierte er auf eine Forderung des Deutschen Musikrates und anderer Akteure.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: