Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Deutscher Musikrat«

Umbruch?

01.02.18 (Theo Geißler) -
Kramt man im Web nach dem Begriff, werden einem zunächst zwei Definitionen angeboten: Die eine aus dem Bereich des Druckwesens ist sozusagen des Verlages täglich Brot: das Festlegen von Seiten-, Spalten- oder Zeilenenden in einem Text. Gleich die zweite kündigt eine Veränderung an, die grundlegend und folgenreich ist. Vor fünfzig Jahren widerfuhr unserem Intelligenzblatt beides gleichzeitig.

Feind im eigenen Bett

02.01.18 (Bojan Budisavljevic) -
„Rundfunkklangkörper brauchen Schutz und Förderung,“ so die Überschrift im Appell des Deutschen Musikrates von Mitte November, in dem dieser die mit allerlei Einsparungen und Strukturanpassungen befassten Ministerpräsidenten auffordert, den „Erhalt und die Weiterentwicklung der Sender-Ensembles zu befördern.“ Solcherlei und noch weit mehr Beistand werden die hörfunkeigenen Ensembles mit Sicherheit benötigen. Aber hallo.

Deutscher Musikrat: Rundfunkklangkörper brauchen Schutz und Förderung

Der Deutsche Musikrat fordert die Ministerpräsidenten der Länder auf, den Erhalt und die Weiterentwicklung der Rundfunkklangkörper zu befördern.

Deutscher Musikrat beklagt hohen Unterrichtsausfall an Schulen

06.11.17 (dpa) -
Berlin - Der Musikunterricht an allgemeinbildenden Schulen darf nach Ansicht des Deutschen Musikrates nicht länger eine Fußnote sein. «Die viertreichste Industrienation der Welt lässt es zu, dass bis zu 80 Prozent des Musikunterrichtes an den Grundschulen ausfällt. Das ist ein Skandal», sagte Generalsekretär Christian Höppner der Deutschen Presse-Agentur.

Wie viel Ökonomie verträgt die Musik ?

01.11.17 (Barbara Haack) -
Weltweit schafft sich derzeit die Tendenz zur Liberalisierung der Märkte mehr und mehr Raum. Verbunden ist sie mit einer Abwendung von der Idee der (Solidar-)Gemeinschaft hin zu einer Einstellung, die das Wörtchen „first“ in Bezug zu den eigenen Interessen stellt, seien es vermeintlich nationale Interessen oder solche einer Religionsgemeinschaft oder anderer Gruppierungen – bis hin zu Einzelkämpfern, die bei der Verwendung des Begriffs „zuerst“ wirklich nur und „zuerst“ an sich selbst denken.

Personalia 2017/11

31.10.17 (nmz-red) -
Strukturwandel beim Musikrat – Stefan Piendl wird neuer Geschäftsführer der DMR-Projekt gGmbH +++ Joana Mallwitz wird neue Nürnberger GMD +++ Zehetmaier zum Stuttgarter Kammerorchester

Konsequenter Streiter für die Kultur – Norbert Lammert erhält den Kulturgroschen des Deutschen Kulturrates 2018

Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert erhält den Kulturgroschen des Deutschen Kulturrates 2018. Mit dem Kulturgroschen zeichnet der Deutsche Kulturrates eine kulturpolitische Lebensleistung aus.

Stefan Piendl wird neuer Geschäftsführer des Deutschen Musikrates

24.10.17 (PM-DMR) -
Stefan Piendl wird zum 01. Juli 2018 die Alleingeschäftsführung der Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH (DMR Projektgesellschaft) übernehmen. Er wird das Unternehmen in künstlerischer wie kaufmännischer Hinsicht leiten. Der Deutsche Musikrat (DMR) vollzieht damit eine zukunftsweisende Strukturreform auf der Leitungsebene und setzt für die Weiterentwicklung seiner bundesweiten Musikkulturprojekte auf die vielfältigen Erfahrungen des renommierten Musikmanagers.

Deutscher Musikrat – Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Appell des Deutschen Musikrates an die Ministerpräsidenten der Länder

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates fordern in einer gemeinsamen Resolution von den Ministerpräsidenten der Länder, die politische Sicherung der grundgesetzlich gebotenen Staatsferne des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die ARD muss unangetastet ihrem Auftrag auf unabhängiges und Vielfalt sicherndes Sendeangebot nachkommen können.

Martin Maria Krüger zum Präsidenten des Deutschen Musikrates wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates hat Martin Maria Krüger heute im Abgeordnetenhaus von Berlin mit großer Mehrheit zum Präsidenten des Deutschen Musikrates wiedergewählt. Krüger wird seine vierte Amtszeit für weitere vier Jahre antreten.
Inhalt abgleichen