Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Improvisierte Musik«

IG Jazz Berlin präsentiert: Jazzwoche Berlin #2

17.07.20 (PM) -
7 Tage Jazz, Improvisierte Musik und Diskurs: in Ateliers, kleinen oder größeren Clubs, Bars und Kleinstspielstätten. Drinnen, draußen und digital. Die Jazzwoche Berlin #2 richtet den Fokus auf die freie Jazz- und Improvisationsszene der Hauptstadt – nicht als kuratiertes Festival, sondern indem sie abbildet, was die Szene unter diesen besonderen Bedingungen aus sich heraus präsentiert.

Improvisation und Jazz für Kinder

29.02.20 (Andreas Kolb) -
Die Fachtagung „Improvisation und Jazz für Kinder“ findet zum vierten Mal statt. Die Jazzahead richtet sie gemeinsam mit der Deutschen Jazzunion, dem Musikland Niedersachsen, der Hochschule für Künste Bremen, dem Landesinstitut für Schule Bremen sowie „Jazz und Improvisierte Musik in die Schule!“ aus. Die neue musikzeitung sprach mit Professorin Barbara Stiller von der Hochschule für Künste Bremen über die Vermittlungsaktivitäten der Messe.

„Chaos in die Ordnung bringen“: Das Festival „music unlimited“ in Wels

14.11.19 (Holger Pauler) -
Das Festival „music unlimited“ im oberösterreichischen Wels spannt seit mehr als drei Jahrzehnten den Bogen von freier Improvisation über zeitgenössische Musik bis hin zu modernem Rock und avantgardistischer Elektronik. Und das überaus erfolgreich. Die 33. Auflage, die vom 8. bis 10. November im Alten Schl8hof und an mehreren Orten in der Stadt stattfand, war einmal mehr ausverkauft. In diesem Jahr holten die Veranstalter gleich drei Jubilare auf die Bühne: die Pianistin Magda Mayas, den Gitarristen Kazuhisa Uchihashi und den Saxofonisten Joe McPhee, die anno 2019 ihren 40., 60. beziehungsweise 80. Geburtstag feierten. Als Dank durften sie das Festival gemeinsam kuratieren. Holger Pauler mit seinem Festivalbericht.

Moers Festival für improvisierte Musik beginnt

07.06.19 (dpa) -
Moers- 99 Konzerte, 36 Spielorte, 250 Musiker - das Moers Festival für improvisierte Musik beginnt am Freitag mit dem Konzert der japanischen Band Ruins alone (16.10 Uhr) im Festivaldorf. Das Programm trägt zum zweiten Mal komplett die Handschrift des künstlerischen Leiters Tim Isfort.

tiefschoen – Neues Musikfestival auf Schloss Wartin

25.08.18 (PM - Veranstalter) -
Vom 31. August bis zum 2. September feiert das Musik-Festival tiefschoen seine Premiere. Auf Schloss Wartin in der Uckermark entsteht ein neues Festival für Musik des Mittelalters bis hin zu neuesten Werken. Unter dem Motto „Aneignungen“ wirft die erste Ausgabe von tiefschoen den Blick auf die aktuelle Musik-Szene in Fernost, Nord- und Mittelamerika, im Nahen Osten und Europa. Der Spielort des Festivals liegt unmittelbar an der deutsch-polnischen Grenze zwischen Stettin und Prenzlau.

Auf tiefem Grund – Alvin Curran beim Berliner Mikromusik-Festival

1964 kam Alvin Curran im DAAD-Austauschprogramm zum ersten Mal nach Berlin. Nun hat er hier am Ende eines einmonatigen Aufenthalts im Rahmen des Festivals Mikromusik ein einziges Solokonzert gegeben. Musikalisch bleibt sich der Pionier live-elektronischer und genregebundener improvisierter Musik treu. Interessant ist auch, ihn aus einer bald sechzigjährigen Perspektive erzählen zu hören.

Nach dem Sturm ist vor dem Gewitter – Das Züricher Festival „Taktlos“ wagt den Neuanfang

22.03.18 (Holger Pauler) -
Nach 34 Jahren in der Roten Fabrik am Zürichsee ist man ins innerstädtische Kanzleiareal umgezogen. Außerdem wird das Festival neuerdings von wechselnden Musikern betreut, auch weil sich der langjährige Festivalleiter Fredi Bosshard in den verdienten Vorruhestand verabschiedet hat. Das Programm – elf Konzerte an drei Tagen und drei unterschiedlichen Orten - präsentiert sich laut Lucas Niggli als „Hybrid aus Jazz, Rock und neuer Musik“. Der aus dem benachbarten Uster stammende Schlagzeuger und Komponist muss wissen wovon er spricht, schließlich ist er der erste Kurator des neuen „Taktlos“.

Eine tönende Autobiografie

31.12.17 (Ssirus W. Pakzad) -
Gesagt hat Mary Halvorson an diesen drei Tagen im „Alten Schl8chthof“ im oberösterreichischen Wels auf der Bühne nicht viel. Mehr als eine etwas schüchterne, karge Vorstellung ihrer Mitspieler war nicht drin. Die 37-jährige Gitarristin und Komponistin ließ lieber das von ihr kurartierte Programm der 31. Ausgabe von „Unlimited“ für sich sprechen. Vielleicht nahm niemand ihrer Vorgänger den Namen dieses Festivals bisher so wörtlich wie die in Boston geborene und in New York lebende Musikerin. Grenzenlos war der „Ribbons of Euphoria“ übertitelte Stilmix, den die zusammen gestellt hatte. Er war eine Art tönender Autobiografie.

Festival „Music Unlimited“ in Wels kratzt an den Grenzen der improvisierten Musik

16.11.17 (Holger Pauler) -
Die New Yorker Gitarristin Mary Halvorson durfte die 31. Auflage des Festivals „Music Unlimited“ im österreichischen Wels kuratieren. Die Gitarre stand folglich auch im Mittelpunkt des konzertanten Geschehens. Beim Programm setzte Halvorson allerdings nicht nur auf die Heldinnen und Helden der sechs bis zwölf Saiten, sie verzichtete auch auf die großen Namen der Szene. Stattdessen durfte an den drei Tagen eine U40-Frau- und Mannschaft die Grenzen der improvisierten, neuen und elektronischen Musik ausloten. Dabei ließen sie sich auch von den kulturpolitischen Störfeuern der schwarzblauen Landesregierung nicht aufhalten.

Neue Musik / Musikfeature: Die Radio-Woche vom 13.3. bis 19.3.2017

12.03.17 (mh) -
Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 11. Dieses mal auch mit ausgewählten Sendungen aus dem Bereich Jazz/Improvisation. Bei der Gelegenheit dürfen wir den Blick auf den Leitartikel in der aktuellen nmz lenken:
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: