Deutsche Erstaufführung von Eötvös-Oper in Chemnitz


26.01.09 -
Chemnitz (nmz/ddp). Die Oper «Love and Other Demons» von Peter Eötvös erlebt am kommenden Samstag (31. Januar) ihre deutsche Erstaufführung in Chemnitz. Der ungarische Komponist hat den Erfolgsroman «Von der Liebe und anderen Dämonen» des Nobelpreisträgers Gabriel Garcia Márquez zum Thema seiner neuesten Oper gemacht.
26.01.2009 - Von kiz-lieberwirth, KIZ

Die Uraufführung der Oper fand mit großem Erfolg am 10. August 2008 während des renommierten Glyndebourne-Festivals statt. Die Neue Zürcher Zeitung schrieb dazu: „Er hat die entscheidende Portion Theaterblut in seinen Adern, der ungarische Komponist Peter Eötvös, er weiß genau, wie er sein Publikum fesseln und bewegen kann. (…) Die Musik von Eötvös entwickelt so viel Suggestivkraft und Farbigkeit, dass die Atmosphäre des Verbotenen, des Dämonischen, das Dampfen der Triebe von Liebe und Leidenschaft einen unmittelbar packen. Damit ist es der Oper Chemnitz nach „Pinocchios Abenteuer" ein weiteres Mal gelungen, die Rechte für eine Deutsche Erstaufführung zu erhalten.

Die Regie liegt in Händen von Dietrich Hilsdorf, der für seine Chemnitzer Inszenierung von Prokofjews Oper «Die Liebe zu den drei Orangen» 2007 mit dem Theaterpreis «Faust» ausgezeichnet worden sei. Die musikalische Leitung hat der Chemnitzer Generalmusikdirektor Frank Beermann. Die Hauptpartie der Sierva Maria übernimmt die international erfahrene Sängerin Julia Bauer aus Berlin, die bis 2004 in Cottbus engagiert war.

 

Das könnte Sie auch interessieren: