réBelles. le festival 19. – 21. August mit Josefine Göhmann


15.08.22 -
Josefine Göhmann, Sopranistin aus Hannover mit chilenischen Wurzeln erkundet in ihrer Debüt-Einspielung réBelles! – geprägt vom Opernstudio der Opéra National de Lyon – weibliche Rollenbilder. Sie zaubert schillernd und facettenreich Zwischentöne in Stereotype und gestaltet kulturelle Codierungen so, dass sie zu changieren beginnen. Lyrische Porträts schafft die Sopranistin und überzeugt mit ihrer klugen Liedauswahl: Für das Album ließ sie eigens Lieder komponieren und ergänzt so Werke von Schönberg, Strauss, Honegger, Boulanger, Hindemith, Weill, Messiaen und Rihm zu einem Spektrum, das klanglich einfach schön ist. Dabei „überwältigt uns Josefine Göhmann mit einer herrlichen Leichtigkeit bei gleichzeitiger Emotionalität so sehr, dass man sich selbst in Sphären äußerst ausdifferenzierter Spielarten des Sujets (erotisch, intellektuell, menschlich, weise) hineinbegeben möchte. Großes Kompliment!“ Opernwelt
15.08.2022 - Von PM - Jantje Röller, KIZ

Live zu erleben ist Josefine Göhmann mit réBelles! vom 19.-21. August in der Berliner St. Elisabeth-Kirche. Zu Beginn der neuen Saison stehen Auftritte im Heidelberger Liedzentrum und in Beaumont-sur-Grosne bei der Ferme aux Arts von Jean-Paul Fouchécourt an. Unbedingt zu empfehlen ist dieses sinnliche Vergnügen von Göhmanns Stimme: „zwischen Glockigkeit und verschatteter Tiefe findet sie vor allem in der ganz kreatürlichen, niemals aufgesetzten Diktion ihre Mitte. Paul Hindemiths «Die trunkene Tänzerin» gluckert, perlt, zappelt; aber bacchantisch.“ Opernwelt

réBelles! ist nicht einfach nur ein Liederabend; Josefine Göhmann denkt konsequent weiter und ergänzt ihr Album-Programm: Vom 19. bis 21. August findet in der St. Elisabeth-Kirche in Berlin-Mitte réBelles. le festival statt. Dazu gibt es im Laboratorium neuer Formen des Musiktheaters dann nicht nur Choreographie, Video, Performance und – natürlich – Gesang, sondern auch Workshops und Podiumsdiskussionen. Zu Gast sind u. a. die Komponistinnen des Albums und die Schriftstellerin Alexa Hennig von Lange. So zeigt „réBelles! le festival“, dass die Förderungen durch NEUSTART KULTUR tatsächlich zu wohlüberlegten Weiterentwicklungen tradierter Formen führen – im Förderjargon: Education prägt so role models zum female empowerment.


Festivalprogramm:

Fr, 19.08.22 | 20.30 Uhr | St. Elisabeth-Kirche: réBelles! le concert (première)

Werke von Chausson, Schönberg, Strauss, Lili Boulanger, Honegger, Hindemith, Weill, Messiaen, Rihm sowie Auftragswerken von F.A. Reyes Macahis, A. Yoshida und A. Wagendristel.

Mit: Josefine Göhmann, Sopran; Mario Häring, Klavier; Jan Speckenbach, Video; Kathlyn Pope, Choreographie; Jesse Garon, Licht

Tickets: 20 € / erm. 15 € online unter www.elisabeth.berlin/billetto
Restkarten an der Abendkasse. Freie Platzwahl

Sa, 20.08.22 | 10-13 Uhr & 15-18 Uhr | Villa Elisabeth: My voice! Stimmbilder.

Exploratives Kompositionslabor. Teil 1
Mit der Stimme komponieren

Mit: Ruth Wiesenfeld, Komposition

Teilnahme: Für junge Frauen zwischen 14 und 25 Jahren; limitiert, gebührenfrei.
Nur mit Anmeldung bis zum 16.8.22 bei: Ruth Wiesenfeld: 0176 27061330; ruth.wiesenfeld@stockwerke.com

Sa, 20.08.22 | 10-13 Uhr & 15-18 Uhr | Villa Elisabeth: My Story!

Schreibworkshop.
Die eigene Erzählstimme finden

Mit: Alexa Hennig von Lange, Schriftstellerin

Teilnahme: Für Frauen zwischen 14 und 25 Jahren; limitiert, gebührenfrei.
Nur mit Anmeldung bis zum 16.8.22 bei: Ruth Wiesenfeld: 0176 27061330; ruth.wiesenfeld@stockwerke.com

Sa, 20.08.22 | 18.30 Uhr | St. Elisabeth-Kirche: Female Composer! Podiumsdiskussion.

Mit: Feliz Anne Reyes Macahis, Komponistin; Aya Yoshida, Komponistin; Ruth Wiesenfeld, Komponistin u. bildende Künstlerin; Alexa Hennig von Lange, Schriftstellerin; Holger Wemhoff, Moderation (tbc)

Ticketinfos: Eintritt frei.
Anmeldung nicht erforderlich.

Sa, 20.08.22 | 19.30 Uhr | St. Elisabeth-Kirche: PréLude! Präsentation Schreibworkshop

Leitung: Alexa Hennig von Lange

Ticketinfos: Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Sa, 20.08.22 | 20.30 Uhr | St. Elisabeth-Kirche: réBelles! le concert

Werke von Chausson, Schönberg, Strauss, Lili Boulanger, Honegger, Hindemith, Weill, Messiaen, Rihm sowie Auftragswerken von F.A. Reyes Macahis, A. Yoshida und A. Wagendristel.

Mit: Josefine Göhmann, Sopran; Mario Häring, Klavier; Jan Speckenbach, Video; Kathlyn Pope, Choreographie; Jesse Garon, Licht

Tickets: 20 € / erm. 15 € online unter www.elisabeth.berlin/billetto
Restkarten an der Abendkasse. Freie Platzwahl

So, 21.08.22 | 10-13 Uhr & 15-18 Uhr | Villa Elisabeth: My voice! Stimmbilder.

Exploratives Kompositionslabor. Teil 2
Mit der Stimme komponieren

Mit: Ruth Wiesenfeld, Komposition

Teilnahme: Für junge Frauen zwischen 14 und 25 Jahren; limitiert, gebührenfrei.
Nur mit Anmeldung bis zum 16.8.22 bei: Ruth Wiesenfeld: 0176 27061330; ruth.wiesenfeld@stockwerke.com

So, 21.08.22 | 15-17 Uhr | St. Elisabeth-Kirche: Our voice!

Öffentliche Probe
Mit: Vokalensemble des Mädchenchores der Sing-Akademie zu Berlin; Friederike Stahmer, Leitung

Ticketinfos: Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.

So, 21.08.22 | 19.30 Uhr | St. Elisabeth-Kirche: PréLude! La fête !

Präsentation Kompositionsworkshop
Ruth Wiesenfeld, Leitung und Vokalensemble des Mädchenchores der Sing-Akademie zu Berlin,
Friederike Stahmer, Leitung

Ticketinfos: Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.

So, 21.08.22 | 20.30 Uhr | St. Elisabeth-Kirche: réBelles! le concert (dernière)

Werke von Chausson, Schönberg, Strauss, Lili Boulanger, Honegger, Hindemith, Weill, Messiaen, Rihm sowie Auftragswerken von F.A. Reyes Macahis, A. Yoshida und A. Wagendristel.

Mit: Josefine Göhmann, Sopran; Mario Häring, Klavier; Jan Speckenbach, Video; Kathlyn Pope, Choreographie; Jesse Garon, Licht

Tickets: 20 € / erm. 15 € online unter www.elisabeth.berlin/billetto
Restkarten an der Abendkasse. Freie Platzwahl


Aktuelle CD

réBelles! portraits lyriques.
Frauenbilder 1900-2020.
Josefine Göhmann, Sopran; Mario Häring, Klavier

Das könnte Sie auch interessieren: