Turangalîla-Sinfonie: ein Dirigier-Meisterkurs mit David Robertson


Turangalîla-Sinfonie: ein Dirigier-Meisterkurs mit David Robertson

22.08.19 (Katharina Herkommer) - Luzern - Zur Zeit erlebt die schweizer Lucerne Festival Academy, ein herausragender Campus für die zeitgenössische Musik, ihre 15. Saison. Seit 2016 steht sie unter der künstlerischen Leitung des Komponisten Wolfgang Rihm.

Anlass für uns, eine unserer besonderen Perlen aus dem Archiv für Sie hervorzuholen – den dortigen Dirigiermeisterkurs aus dem Jahr 2013 mit David Robertson und Olivier Messiaens „Turangalîla”-Sinfonie:

Eine zehnsätzige Sinfonie mit einer Aufführungsdauer von etwa 80 Minuten; ein bombastisch besetztes Orchester mit zusätzlichen Instrumenten von der Celesta über solistisch eingesetztes Klavier, nicht weniger als zehn Percussionisten bis hin zu Kuriositäten wie dem elektronischen Musikinstrument der Ondes Martenot; und noch dazu höchste technische Ansprüche an alle Mitwirkenden: Olivier Messiaens „Turangalîla”-Sinfonie zur Aufführung zu bringen bleibt auch für viele professionelle Dirigenten ihr Leben lang ein Traum. Die Lucerne Festival Academy gab vier Studierenden die Möglichkeit, dieses Werk im Meisterkurs mit dem amerikanischen Dirigenten David Robertson kennen zu lernen und zusammen mit dem Lucerne Festival Academy Orchestra zu erarbeiten.


Navigation

RSS-Feeds

Suche