Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Anatevka«

Beklemmend: Jerry Bocks Erfolgsmusical „Anatevka“ am Theater Münster

Anatevka, ein verschlafenes Nest irgendwo in der russischen Provinz abseits der großen Stadt Kiew. Hier ist die Welt noch in Ordnung. Hier hält man es noch mit der Tradition. Vor allem die jüdischen Bewohner orientieren sich streng an den überkommenen gesellschaftlichen Ritualen wie an den religiösen Geboten, beides sind ohnehin ein und dasselbe. Sie geben Halt, sie liefern die Leitplanken für das eigene Denken und Tun. Auch Tevje, der Milchbauer, ist ein Mann von Prinzipien und tradierten Überzeugungen. Oder? Vielleicht nicht so ganz!

Barrie Koskys Inszenierung der traditionsbelasteten „Anatevka“ an der Komischen Oper

04.12.17 (Peter P. Pachl) -
Mit seiner Neuinszenierung der „Anatevka“ trat Hausherr Barrie Kosky gegen eine legendäre Vorproduktion an, die Regiearbeit von Walter Felsenstein, der mit der Berliner Erstaufführung des Musicals von Joseph Stein und Jerry Bock eine der erfolgreichsten Produktionen an diesem Haus geschaffen hatte: unter dem Titel „Der Fiedler auf dem Dach“ erlebte Felsensteins „Anatevka“ mehr als 500 Aufführungen.

Komische Oper Berlin feiert 70. Geburtstag mit «Anatevka» - Steinmeier würdigt das Haus

04.12.17 (dpa, Esteban Engel) -
Berlin (dpa) - «Jeder kennt ein Dorf wie Anatevka», sagt Barrie Kosky am Sonntagabend in der Komischen Oper in Berlin. Gerade ist der Vorhang für das Broadway-Musical gefallen, im lila T-Shirt steht der Hausherr Barrie Kosky auf der Bühne und feiert das Ensemble. Der Australier hat eine riesige Geburtstagstorte auftischen lassen, das Publikum ist aus dem Häuschen.

Aktuell wie nie!

02.04.17 (VBSM) -
Die „Leitgedanken und Handlungsempfehlungen zur Entwicklung inklusiver Musikschulen“ des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V. (2015) sind eine tragfähige Grundlage, um sich in den Musikschulen gemeinsam Lösungen zu Fragen einer niederschwelligen Zugänglichkeit zu erarbeiten. Diese hat der VBSM im Jahr 2016 im Hinblick auf die Integration von Flüchtlingen an Musikschulen weiter spezifiziert. Besonders erfreulich ist, dass der Verband deutscher Musikschulen e. V. die Handlungsempfehlungen, leicht ergänzt um bundesweite Thematiken, unter dem Titel „Zur Integration von Geflüchteten an Musikschulen“ als offizielles Papier des VdM nun auch bundesweit den Musikschulen zur Verfügung gestellt hat.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: