Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Deutscher Kulturrat«

Kulturveranstaltungen: Bundesregierung plant Gutscheinlösung für Tickets

03.04.20 (PM-DMR) -
Berlin - Die Bundesregierung plant bei abgesagten Kulturveranstaltungen eine Gutscheinlösung für bereits gekaufte Tickets statt einer sofortigen Rückzahlpflicht. Diese Regelung soll auch für gebuchte Reisen und für Tickets für Sportveranstaltungen gelten. Die EU-Kommission muss dem Maßnahmepaket noch zustimmen.

Corona-Krise & Kultur: Bundeskabinett verabschiedet Dreiklang an Gegenmaßnahmen

Das Bundeskabinett hat heute ein milliardenschweres Hilfspaket zur Unterstützung von Unternehmen und Solo-Selbständigen beschlossen, das auch für den Kultur- und Medienbereich nutzbar ist. Am Mittwoch soll das Maßnahmenpaket im Deutschen Bundestag zur Abstimmung gestellt werden und am Freitag im Bundesrat. Der Dreiklang an Maßnahmen, Betriebsmittelzuschüsse, Unterstützung bei persönlicher Notlage und Erhöhung der Schutzmaßnahmen, ergänzen die bislang beschlossenen Maßnahmen, wie z.B. der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld.

Hilfspaket der Bundesregierung für Selbständige: Kulturrat fordert Anteil für den Kulturbereich

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass ein spezielles Hilfspaket für Solo-Selbständige und kleine Unternehmen geschaffen werden soll. Der Deutsche Kulturrat war gestern an Gesprächen mit Arbeitsminister Hubertus Heil, Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Kulturstaatsministerin Monika Grütters beteiligt und hat in dem Gespräch auf die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft verwiesen.

Kulturrat für Absage aller Veranstaltungen - Sorge um freie Künstler

15.03.20 (dpa, Oliver von Riegen) -
Berlin/Potsdam - Die Vizepräsidentin des Deutschen Kulturrats, Ulrike Liedtke, hält eine Absage aller Kulturveranstaltungen aus Vorsorge vor dem Coronavirus für sinnvoll. «Es sollte auch keine kleinen Veranstaltungen mehr geben», sagte Liedtke der Deutschen Presse-Agentur. «Kompromisse halte ich im Moment für falsch, wenn man die Kette der Ansteckungen unterbrechen will.»

Coronavirus: Kulturminister der Länder unterstützen Vorschlag des Deutschen Kulturrates nach Nothilfefonds

Die Kulturministerkonferenz der Länder haben in ihrer heutigen Sitzung einen Nothilfefonds, wie vom Deutschen Kulturrat angeregt, gefordert. Der Fonds soll besonders für freie Kulturschaffende sowie private Kultureinrichtungen bzw. Kulturelle Veranstaltungsbetriebe zur Verfügung gestellt werden. Wie vom Deutschen Kulturrat ebenfalls angeregt, sollen die Kulturstiftung des Bundes und die Kulturstiftung der Länder einbezogen werden.

Corona-Pandemie: Deutscher Kulturrat fordert Notfallfonds für Künstlerinnen und Künstler

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat Verständnis dafür, dass Theater und Konzerthäuser aufgrund der Corona-Pandemie ihren Betrieb eine begrenzte Zeit beschränken oder sogar einstellen müssen. Gerade diese Häuser werden häufig von den Risikogruppen besucht.

Deutscher Kulturrat – Corona-Pandemie: Kultur- und Medienbereich stark betroffen

10.03.20 (Deutscher Kulturrat) -
Öffentliche Fördermittel dürfen nicht wegen des Ausfallens von Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie zurückfordert werden. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat eine Blitzumfrage unter seinen Mitgliedern durchgeführt, wie sich die Corona Pandemie auf den Kultur- und Medienbereich auswirkt. Dabei handelt es sich um erste Einschätzungen, die weiteren Wirkungen hängen unter anderem davon ab, wie lange die Pandemie dauert und wie viele Veranstaltungen abgesagt werden müssen.

SPD nominiert Ulrike Liedtke einstimmig als Landtagspräsidentin

17.09.19 (dpa) -
Potsdam - Die Vizepräsidentin des Deutschen Kulturrates, Ulrike Liedtke, soll nach dem Vorschlag der SPD-Fraktion neue Präsidentin des Landtags in Brandenburg werden. Die Fraktion nominierte die 60 Jahre alte SPD-Abgeordnete am Dienstag in geheimer Abstimmung einstimmig für das Amt, wie Fraktionschef Mike Bischoff sagte.

Kritik an Ressortnamen: Fehlende Kultur in von der Leyens Kommission?

12.09.19 (dpa) -
Brüssel - Nach der Vorstellung ihres Teams für die nächste EU-Kommission ist Ursula von der Leyen die Vernachlässigung der Kulturpolitik vorgeworfen worden. «Es sagt einiges über das Verständnis von Kulturpolitik der künftigen Kommissionspräsidentin aus, dass Kultur in nicht einem einzigen Jobtitel der Kommissare vorkommt», sagte der Grünen-Europapolitiker Niklas Nienaß am Mittwoch.

Link-Tipps 2019/07

05.08.19 (Martin Hufner) -
Das Internet erneuert sich permanent und erfindet sich immer wieder neu. Das ist schön anzusehen und mitzuverfolgen. Nach wie vor sind die Websites nicht immer einfach zu finden, denn je später ihre Entstehung, desto schwieriger ist es, sein Publikum zu finden. Ein paar kleine Hinweise also an dieser Stelle.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: