Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Diana Damrau«

Kunst als und mit Spiegel – Richard Strauss‘ „Capriccio“ bei den Münchner Opernfestspielen

19.07.22 (Wolf-Dieter Peter) -
Wenn die Münchner Staatsoper eine Produktion von Richard Strauss‘ Konversationsstück für Musik „Capriccio“ einkauft – immerhin hier im Oktober 1942 uraufgeführt und mit einer beachtlichen Aufführungstradition behaftet – dann muss es schon eine besondere Produktion sein. Das gilt insbesondere, wenn der aus Lyon kommende Intendant Serge Dorny nun seine dortige Koproduktion mit der Brüsseler Oper als zweite Festspielpremiere präsentiert.

Russische Sopranistin Netrebko will wieder in Deutschland auftreten

28.05.22 (dpa) -
Paris. Nach Auftritten in Monaco und Paris will die russische Star-Sopranistin Anna Netrebko, die wegen ihrer zögerlichen Haltung zum Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine in der Kritik stand, auch wieder in Deutschland singen. Sie werde noch in diesem Jahr zusammen mit ihrem Ehemann Yusif Eyvazov für Konzerte unter anderem nach Regensburg, in die Kölner Philharmonie und die Hamburger Elbphilharmonie kommen, geht aus einer Mitteilung vom Freitag hervor. Im kommenden Jahr sollen Auftritte in Frankfurt am Main, Wien und Malmö folgen.

Leise schwebende Töne am Rand der Hörbarkeit – Diana Damrau als Anna Bolena im Opernhaus Zürich

07.12.21 (Georg Rudiger) -
Ganz am Ende nach der langen Wahnsinns-Szene steht Diana Damrau bei ihrem Rollendebüt als Anna Bolena nochmals allein auf der Bühne. Der erste Vorhang im Opernhaus Zürich gehört der deutschen Sopranistin, die den stürmischen Applaus berührt entgegennimmt. Zu Beginn des Abends war eine andere Sängerin im Mittelpunkt: Edita Gruberova, die vor wenigen Wochen verstorbene Königin des Belcanto.

Opernstars geben Live-Streaming-Konzerte vor besonderen Kulisse

13.07.20 (dpa) -
New York - Opernstars wie Anna Netrebko, Diana Damrau und Jonas Kaufmann sollen im Auftrag der New Yorker Metropolitan Oper in den kommenden Monaten Live-Streaming-Konzerte vor besonderen Kulissen in Europa und den USA geben. Den Auftakt mache der Münchner Opernsänger Jonas Kaufmann, der am 18. Juli im Kloster Polling singen soll, teilte die Metropolitan Oper (Ortszeit) mit.

Konzept als fasriges Korsett – Verdis Schiller-Oper „I Masnadieri“ erstmals an der Bayerischen Staatsoper

09.03.20 (Wolf-Dieter Peter) -
„Der frühe Verdi“ ist ein besonderes Problemfeld des Opernrepertoires. Immer wieder werden Versuche unternommen, den Verdi-Klassikern auch einmal etwas selten oder nie Gespieltes an die Seite zu stellen. Zurecht wird dann auf eine exzellente Solistenbesetzung geachtet – und auch szenisch soll die Aufführung etwas Besonderes werden. Beim enormen Aufwand der „Räuber“-Neuinszenierung im Nationaltheater fragte sich unser Kritiker Wolf-Dieter Peter, welches Stück eigentlich gezeigt werden sollte.

Interview mit Diana Damrau: Höchste Töne mit Lampenfieber, Sport und viel Gefühl

11.06.18 (Cordula Dieckmann) -
Aus Günzburg auf die Bühnen der Welt: Diana Damrau zählt zu den besten Sopranistinnen der Welt. Ihren Erfolg nimmt die 47-Jährige locker und mit Humor. Im Interview erzählt sie, was Sport mit Singen zu tun hat und warum sie besonders gut aufpassen muss.

Villazón und Damrau an der Deutschen Oper - Acht Premieren

22.03.17 (dpa) -
Berlin - Gesangstars wie Diana Damrau und Joseph Calleja stehen in der nächsten Spielzeit in der Deutschen Oper Berlin auf der Bühne. Für die Saison 2017/18 plant das größte Berliner Opernhaus acht Neuproduktionen, wie Intendant Dietmar Schwarz am Dienstag ankündigte. Dazu gehört eine Uraufführung des Komponisten Aribert Reimann.

Tausend kleine Planeten - Diana Damrau mit Belcanto-Programm auf Tour

07.04.15 (Christian Rupp, dpa) -
Frankfurt/Main - Diana Damrau wird auf den Opernbühnen der Welt gefeiert. Festlegen lassen will sich die Star-Sopranistin nicht: «Zu mir gehören auch Musicals und Filmsongs.» Jetzt geht die 43-Jährige mit einem Belcanto-Programm auf Europa-Tournee. Erste Station in Deutschland ist Frankfurt - von dort aus startete die mehrfache «Echo»-Preisträgerin ihre kometenhafte Karriere.

Scheitern im absurden Raum – Auch Star-Power rettet Münchens neue „Lucia di Lammermoor“ nicht

28.01.15 (Wolf-Dieter Peter) -
Der Buh-Sturm am Schluss animierte die Jung-Regisseurin Barbara Wysocka nur zu arrogant-höhnischem Zurückbuhen und wegwerfenden Gesten Richtung Publikum. Also scheint diese hörbare Kritik sie zunächst nicht zum Hinterfragen des von ihr „Angerichteten“ animiert zu haben: Donizettis „Lucia“ ist keine modisch selbstbewusste Clan-Tochter in den USA der 1960er Jahre, die schon in den kurzen Zwischenspielen als kleines Mädchen auftretend mit der Pistole spielt.

Exotischer Opern-Doppelschlag – „Chowanschtschina“ und Perlenfischer in Wien

18.11.14 (Frieder Reininghaus) -
Das üppige Blond in Parkett und Logen spricht russisch. Reich behangen die Ohren und Hälse vieler Premieren-Damen, gediegen bis lässig die Anzüge ihrer Herren. Ja, da sitzt Geld (wie auch immer zusammen- und hierhergekommen). Gelegentlich zeigt sich eine ausschweifende Tätowierung dort, wo das Fleisch seine unmittelbare Geltung erheischt. Das meiste aber kommt, um es mit den Kategorien von Thomas Manns „Zauberberg“ zu definieren, vom „guten Russentisch“.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: