Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hochschule für Musik Freiburg«

Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

„Wo können wir üben?“

31.03.22 (Juan Martin Koch) -
Der russische Angriffskrieg trifft auch die ukrainische Musikausbildung mit brutaler Wucht. Zu einer Anlaufstelle für geflüchtete Studentinnen aus Kijw, Odesa und von anderen Standorten hat sich unter anderem die Hochschule für Musik Freiburg entwickelt.

Mit Rachmaninoff und Skrjabin am Klavier

28.02.22 (Christoph Sischka) -
Wie bei einer Zeitreise 100 Jahre zurück in die Vergangenheit lässt sich heute die Interpretationskunst berühmter Pianistinnen und Pianisten quasi live erleben, als ob man neben diesen auf der Klavierbank sitzen würde und gleichzeitig in die Tasten greift. An der Hochschule für Musik Freiburg fanden in Corona-Zeiten Vorträge und Workshops per Fernübertragung mit dem Staatlichen Rimsky-Korsakov-Konservatorium in St. Petersburg und der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität in Warschau statt, bei denen Studierende die Interpretationskunst von Alexander Skrjabin, Sergei Rachmaninoff und weiteren berühmten Pianistinnen und Pianisten der sogenannten „Russischen Schule“ kennenlernten.

Transmitter zwischen Leben und Wissenschaft

01.12.21 (Ben Klaußner) -
Die Komponistin Meike Senker und der Flötist Kacper Dabrowski gehören zum ersten Jahrgang, der am „Collège doctoral franco-allemand“ (CDFA) promoviert (siehe gegenüberliegende Seite). Im Interview sprechen sie darüber, wodurch das Doktorandenkolleg sie überzeugt hat, wie sie Wissenschaft und Kunst zusammenbringen und was sie anderen Promovierenden raten würden.

Artistic Research im Grenzgebiet

01.12.21 () -
Fast ein Fünftel der Professuren: französisch besetzt. Die kontinuierlich und mit Abstand größte Gruppe ausländischer Studierender: Französinnen und Franzosen. Die Beziehungen zu Frankreich: lang gewachsen und herzlich. Die Hochschule für Musik Freiburg ist seit ihrer von der französischen Besatzungsverwaltung geförderten Gründung deutsch-französisch geprägt. Im Jahr 2020 baute sie die Beziehungen mit der Université de Strasbourg und der Haute école des arts du Rhin (HEAR)/Académie supérieure de musique de Strasbourg weiter aus: durch ein gemeinsames, deutsch-französisches Doktorandenkolleg für künstlerische Forschung. Ein Jahr später ziehen die Vorstandsmitglieder bei einem Treffen im Schwarzwald Resümee.

Das Kompetenzspektrum weit auffächern

10.06.21 (Juan Martin Koch) -
Seit 2019 ist Michael Hampel Professor für Gitarre an der Hochschule für Musik Freiburg. Zuvor hatte er diese Position an der Hochschule für Musik Trossingen inne, wo er unter anderem das studentische Hochschulensemble „Open Source Guitars“ gründete. Über neue Wege in der Gitarrenausbildung hat Juan Martin Koch mit ihm gesprochen

Musikhochschule Freiburg lässt Klavier-Bewerber ferngesteuert vorspielen

10.06.20 (dpa) -
Freiburg im Breisgau - Es ist ein Novum: Weil die coronabedingten Reisebeschränkungen derzeit eine Anreise für internationale Bewerber erschweren, dürfen Klavier-Anwärter in Asien erstmals über ein ferngesteuertes Piano an der Hochschule für Musik in Freiburg vorspielen.

Die Organisation der gemeinsamen Party

29.05.19 (Andreas Doerne) -
Beim Kongress des Freiburger Forschungs- und Lehrzentrums Musik an der Hochschule für Musik Freiburg (siehe nmz 5/2019, Seite 21) präsentierten Wolfgang Lessing und Andreas Doerne grundsätzliche Überlegungen zum Transfer pädagogogischen Wissens innerhalb einer Hochschule und kombinierten dies mit der Idee eines Reformstudienstudienganges, ausgehend vom Beispiel des reformierten Freiburger Hauptfachstudiums Gitarre (siehe Seite 2). Lesen Sie hier zunächst Wolfgang Lessings Ausführungen. Nach einer kurzen Definition des Wissensbegriffs und einer Übersicht zu den Arten von verallgemeinerbarem Wissen, die die Instrumentalpädagogik der künstlerischen Hochschullehre zur Verfügung stellen kann, bot er auf die Frage „Warum ist der Transfer instrumentalpädagogischen Wissens auf die künstlerische Lehre an Hochschulen dennoch kein Selbstläufer?“ eine lerntheoretische Antwort an:

Vielfältige Impulse und ein großes Fass

23.05.19 (Juan Martin Koch) -
Mit einem großen Kongress an der Hochschule für Musik Freiburg hat sich das neue „Freiburger Forschungs- und Lehrzentrum Musik“ (FZM) der Öffentlichkeit präsentiert. Das im Zuge der Reform der baden-württembergischen Musikhochschulen als Kooperation von Musikhochschule, Universität und Pädagogischer Hochschule gegründete Landeszentrum soll künftig institutionen- und fächerübergreifend in den Bereichen Musiktheorie, Musikwissenschaft, Musikphysiologie/Musikermedizin und Musikpädagogik forschen und lehren.

Neue Perspektiven

31.10.18 () -
Das Freiburger Forschungs- und Lehrzentrum Musik (FZM) bündelt in der Kooperation zwischen Hochschule für Musik und Albert-Ludwigs-Universität neue Ansätze und Möglichkeiten in Forschung und Lehre. Die Traditionen und Potentiale dieser zwei renommierten Institutionen verbinden sich im FZM und ermöglichen in der Zusammenschau neue Forschungs- und Lehrperspektiven am Standort Freiburg.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: