Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Juan Allende-Blin«

Doppelstern über Bredeney

29.03.20 (Georg Beck) -
Ansprachen, Komponistengespräch, Konzert. Auf den ersten Blick der normale Ablaufplan. Und doch gingen wir bereichert am Ende dieser Buchpräsentation. Nicht, weil es eine der letzten Musikveranstaltungen geworden ist, die im Ruhrgebiet noch stattgefunden hat. Letzteres war ja nicht zu ahnen. Und schon gar nicht war zu erahnen, in welches Loch wir fallen würden.

Wahl-Essener aus Santiago

29.11.18 (nmz-red) -
Der 1928 in Santiago de Chile geborene Künstler lebt seit 1951 in Deutschland. Die Auszeichnung wird Juan Allende-Blin vom chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera im Palast La Moneda in Santiago de Chile ausgehändigt werden. Sie ist mit einem Preisgeld in Höhe von circa 30.000 Euro sowie einer lebenslangen monatlichen Pension verbunden.

Chilenischer Nationalpreis an Juan Allende-Blin

14.11.18 (PM - Edition Gravis) -
Dem in Essen lebenden Komponisten Juan Allende-Blin (*1928) wird der „Premio Nacional de Artes Musicales de Chile“, der chilenische Nationalpreis für Musikkunst verliehen. Das hat am 30. Oktober 2018 das chilenische Ministerium für Kultur, Kunst und kulturelles Erbe bekannt gegeben. Die Entscheidung der unabhängigen Jury sei nach fast zweistündiger Beratung einstimmig getroffen worden.

„Du verstehst, das Harte unterliegt“

24.02.18 (Georg Beck) -
Nach alter Weisheit (wissen wir von Brecht) braucht es immer auch diejenigen, die „dem Weisen die Weisheit erst entreißen“. Im Rampenlicht stehen sie deshalb nicht. Dabei ist ihr Beitrag nicht unerheblich. Nicht selten sind sie es, die die Dinge in Gang bringen, mit ihren speziellen Fragen am Laufen halten, für ein vorzeigbares Ergebnis sorgen. Wie in diesem Fall. Mit der Monografie zu Leben und Werk des Komponisten und Exil-Forschers Juan Allende-Blin hat das Autoren-Duo Christian Esch und Frank Schneider eine Lücke geschlossen – pünktlich zum 90. Geburtstag des Künstlers am 24. Februar.

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 12. bis 18. Juni 2017

11.06.17 (Martin Hufner) -
Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 24. Portraits und Schwerpunkte gibt es zu: Wittener Tage für neue Kammermusik 2017, Litauens junge Komponistenszene, das britische Ensemble Distractfold, Musikforum Viktring 2017, Eunoia Quintett, Ensemble Contrechamps, Jugend jazzt 2017, Klangkunst documenta 14, Konzerthaus Blaibach, 50 Jahre Summer of Love, Rostrum of Composers - der Songcontest der Neuen Musik und zu Conlon Nancarrow, Unsuk Chin, Vinko Globokar, Rolf Riehm, Vivi Vassileva, Juan Allende-Blin, Michael Riessler, Johannes Wallmann und Bronislaw Huberman.

Komponiert, musiziert muss sie sein, die Utopie – Juan Allende-Blin kuratiert den Essener Kirchenraum

18.01.17 (Georg Beck) -
Modulation in Echtzeit. Gestern Zentrum, heute Peripherie. Vom Elbphilharmonie-Eröffnungsrauschen nach Essen-Rellinghausen, von den Novitäten eines Wahr- und Wunderzeichens an einen Ort, der gerade nichts hermachen will; einer jener Kirchbauten wie sie einem Vorkriegs-Protestantismus gefielen. Die Exzellenz überlassen wir anderen! Und dann gab es genau hier eines der exzellentesten Konzerte im Kirchenraum, die Wir in NRW in letzter Zeit so erlebt haben.

Wenn die Zeit zum Raum werden soll

01.03.16 (Georg Beck) -
Was uns so alles gewünscht wird. Keine Zeitung kann man kaufen, keine Besorgung machen, an jeder Supermarkt-Kasse ist es unvermeidlich: „Schönen Tag noch!“ Jeder weiß, was er davon zu halten hat. Angeschaut wird man dabei ja ohnehin selten – es sei denn, man legt seine Payback-Karte vor. Belohnt mit frommen Wünschen, mit Rabattvorteilen wird der Konsum, das erklärte, das deklarierte Kundesein. So weit, so bekannt.

Forschungsplatz Orgelbank: Gerd Zacher (1929-2014)

13.06.14 (Georg Beck) -
Wer zur Avantgarde gehörte, hat für ihn komponiert. Für Gerd Zacher zu schreiben, bedeutete, für einen wachen Geist zu schreiben, für einen Musiker, der seinen Auftrag, sein Wirken stets anwaltschaftlich verstanden hat: als Komponist, als Publizist, vor allem aber doch als Organist, was den Glanz seines Namens begründet hat.

Ohne Klischees: „Des Landes verwiesen“ von Juan Allende-Blin in Bonn

22.04.09 (Georg Beck) -
Früher hätte man Dialektik dazu gesagt. Heute sind uns die Worte ausgegangen. Denn was schon sagen, wenn einer sein Ziel erreicht hat, nachdem er einen Umweg gegangen ist? „Bonn Chance!“, sagt jedenfalls das Theater Bonn dazu. Gemeint ist die schöne Reihe des Hauses zum Experimentellen Musiktheater, die jetzt, nach der Trennung vom Forum der Bundeskunsthalle, die erste Premiere im eigenen, im Grunde weitaus angemesseneren Außendepot Theatergelände Beuel erlebt hat.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: