Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Klaus Huber«

Der revolutionäre Ohrenputzer

31.10.17 (Ute Schalz-Laurenze) -
In den letzten Jahren ist es still um ihn geworden, und doch war er immer da, der Schweizer Komponist Klaus Huber, der jetzt im Alter von 92 Jahren in Perugia gestorben ist. Bis zum Schluss besuchte er Konzerte, vor allem auch die der Kompositionsklasse der Hochschule für Künste in Bremen.

Revolutionärer Ohrenputzer – Zum Tod von Klaus Huber

03.10.17 (Ute Schalz-Laurenze) -
In den letzten Jahren ist es still um ihn geworden, und doch war er immer da, der Schweizer Komponist Klaus Huber, der jetzt im Alter von 92 Jahren in Perugia gestorben ist. Die zukunftsweisende Schönheit seiner sensiblen Musik ist ebenso da wie seine kompromisslose Haltung einer „Ästhetik des Widerstands“ (auf den Romantitel von Peter Weiss hat er sich immer wieder bezogen). Für sein Lebenswerk hat er 2009 den höchsten deutschen Kunstpreis erhalten, den mit 200.000 € dotierten Ernst von Siemens Preis. „Ich versuche“, hat er einst gesagt, „in der Musik, die ich mache, das Bewusstsein meiner Zeitgenossen, die wie wir alle zu schlafenden Komplizen weltweiter Ausbeutung geworden sind, hier und jetzt zu erreichen, zu wecken“.

Mikrotonaler Glanz, düstere Farbenpracht

12.02.17 (Max Nyffeler) -
Musik von Violeta Dinescu, Enjott Schneider, Klaus Huber, Hans Zender und Luca Lombardi.

Eine Musik zwischen Apokalypse und Utopie

30.11.14 (Max Nyffeler) -
In den letzten Jahren ist er langsamer und bedächtiger geworden, komponiert wird heute kaum noch. Doch das Werk, das er in mehr als sechzig Jahren geschaffen hat, ist einzigartig in seiner Vielfalt und gedanklichen Tiefe. Klaus Huber, der am 30. November neunzig Jahre alt wird, ist einer der letzten aus der Generation der Komponisten, die das Gesicht der westeuropäischen Nachkriegsmoderne nachhaltig geprägt haben.

Buch-Tipps 2014/06

04.06.14 (Michael Wackerbauer) -
Kulturelle Identität und soziale Distinktion. Herausforderungen für Konzepte musikalischer Bildung, hrsg. v. Stefan Gies/Frauke Heß. +++ Rolf Stemmle: Don Carlos – Othello – Falstaff. Giuseppe Verdis große Opern eingängig erzählt. Könighausen & Neumann +++ Transformationen. Zum Werk von Klaus Huber, hrsg. v. Jörn Peter Hiekel/Patrick Müller. Edition Neue Zeitschrift für Musik

Das absolute Jetzt – Eröffnungskonzert von Ultraschall mit Werken von Holliger, Carter, Widmann und Huber

24.01.14 (Barbara Eckle) -
Janus war der Gott des Anfangs und des Endes, der Türen, Schwellen und Scharniere. Im Zeichen des doppelten Gesichts stand das Eröffnungskonzert der diesjährigen, neuerdings zu fünf Tagen komprimierten Ausgabe des Festivals Ultraschall von Deutschlandradio Kultur und Radio Berlin Brandenburg. Die „usual suspects“ unter den Komponisten-Interpreten Heinz Holliger und Jörg Widmann sollten da natürlich nicht fehlen.

Diese Musik geht unter die Haut

06.06.13 (Max Nyffeler) -
Neue Musik auf CDs von Sofia Gubaidulina, Mark Andre, Klaus Huber, Edison Denisov und Josef Tal

Im eigenen Saft – Autoren ehren Autoren

09.05.13 (Martin Hufner) -
Zum fünften Mal wurde der Deutsche Musikautorenpreis der GEMA veranstaltet: Autoren ehren Autoren. Nach fünf Jahren weiß man leider immer noch nicht, welche spezielle Funktion dieser Preis hat, außer dass es ihn gibt. Ganz grundsätzlich ist die Idee sehr zu begrüßen, dass ein Preis von denen vergeben wird, die ihn bekommen – hier also Autoren (Komponisten, Textdichter). Grundsätzlich zu begrüßen ist auch, dass dieser Preis in immer wieder neu konfigurierten Kategorien vergeben wird, seien es Hiphop-Texte, experimentelle Musik, Filmmusik oder Jazz. Aber zugleich beginnen damit die Probleme, die die Preisvergabe seit fünf Jahren begleiten.

Musikautorenpreis für Klaus Huber, Jörg Widmann, Deichkind und die Toten Hosen

26.04.13 (dpa, PM) -
Berlin - Die Toten Hosen, Deichkind und die Komponisten Klaus Huber und Jörg Widmann sind mit dem Deutschen Musikautorenpreis geehrt worden. Die Toten Hosen gewannen den Preis in der Sparte Komposition Rock/Pop und für das erfolgreichste Werk, wie der Musikrechteverwerter Gema am Freitag nach der Verleihung in Berlin mitteilte.

Deutscher Musikautorenpreis 2013: Komponist Klaus Huber wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet

19.04.13 (PM) -
Der Komponist Klaus Huber erhält den Deutschen Musikautorenpreis 2013 für sein Lebenswerk. Diese Entscheidung der Fachjury teilte die GEMA in einer Pressemeldung mit. Die Preisverleihung findet am 25. April in Berlin statt. Die Preisträger aller anderen Kategorien werden erst am Abend der Veranstaltung verkündet.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: