Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Landesmusikakademie Berlin«

Musikalisches Bilderbuchkino

01.12.21 (Beate Robie) -
In eine Sofaecke eingekuschelt, bei schönem Licht und in ruhiger Atmosphäre – so lassen sich Bilderbücher am allerbesten gemeinsam genießen. Doch das ist mit einer Kitagruppe nicht allzu oft zu verwirklichen, denn da möchte gleich ein Dutzend Kinder auf einmal in das Buch fast hineinkriechen, um alles genauestens sehen zu können. Genau aus diesem Grund ist sowohl das aus Japan stammende Kamishibai als auch das digital geprägte Bilderbuchkino in den letzten Jahren immer beliebter geworden.

Musik entdecken, vermitteln, machen

30.06.20 (Joachim Litty) -
Eigentlich hatten wir uns das 25-jährige Jubiläum an der Landesmusikakademie Berlin (LMAB) so vorgestellt: Ein Festakt mit politischer Prominenz, mehrere Podiumsdiskussionen zu fortbildungsrelevanten Themen über das Jahr verteilt, und die 25. Ausgabe des Samba Syndroms – aus den bekannten Gründen kann all dies 2020 nicht stattfinden. Also reagieren wir flexibel und führen einige kleine feine Interviews mit Menschen, die in ihrer persönlichen oder beruflichen Entwicklung maßgeblich mit der Akademie verbunden sind. Diese veröffentlichen wir dann auf allen uns zur Verfügung stehenden Kanälen.

Exportschlager: Kollegiale Fallberatung

30.11.19 (Beate Robie) -
Es war ein leiser Startschuss: Sechzehn Musikschullehrkräfte aus fünf Berliner Bezirksmusikschulen vernahmen ihn und meldeten sich zum Seminar „Kollegiale Fallberatung“ in der Landesmusikakademie Berlin (LMAB) an. Sie interessierten sich, größtenteils ohne weitere Vorkenntnisse, für diese Methode, die der gegenseitigen Beratung beruflich Gleichgestellter dient. Dabei wird der Erfahrungsschatz, werden die unterschiedlichen Kenntnisse und Blickrichtungen der Gruppenmitglieder sys­tematisch genutzt, um die Sichtweisen auf einen konkreten Fall zu ergänzen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Landesmusikakademie Berlin goes Europe

01.12.17 (Joachim Litty) -
Die Geschichte beginnt im Herbst 2012, Hauptprotagonist ist Giampaolo Vicere aus Benevento, einer Stadt im südlichen Italien, gute 1,5 Stunden von Neapel entfernt im Landesinneren gelegen. Das Telefon klingelt und in gebrochenem Englisch wird mir die Frage gestellt, ob die Landesmusikakademie (LMAB) denn ein Akkordeon für die Teilnahme am Workshop mit den 17 Hippies zur Verfügung stellen könne – der Start einer äußerst produktiven, wie sich später herausstellen wird, bis heute andauernden Zusammenarbeit. Bejaht, getan, kommt es noch am Rande des Workshops zu ersten Gesprächen über die Zielstellung von Landesmusikakademien und deren Aufgabenstellung innerhalb der bundesrepublikanischen Musiklandschaft. Unser italienischer Gast ist von der Idee fasziniert und träumt von nun an davon, ein Pendant in Italien auf die Beine zu stellen – was mit der Cooperativa Immaginaria konkret wird.

Interkulturelle Kulturarbeit

05.10.16 (Antje Valentin) -
Deutschland ist ein Einwanderungsland geworden – eine längst existierende Tatsache, die inzwischen gesellschaftlich wie politisch anerkannt ist. Etwa 20 Prozent aller Einwohner haben einen anderen kulturellen Hintergrund und sind gekommen, um hier zu bleiben. Viele Kulturinstitutionen haben erkannt, dass diese Entwicklung eine große Chance bedeutet: Kulturelle Potenziale der Migranten können neue Impulse bringen. Eine Öffnung in die bunter gewordene Gesellschaft ist eine Herausforderung, Kulturarbeit in den Dialog mit neuen Partnern zu bringen. Das Spannungsfeld ist weit: einerseits geht es um Authentizität und das Kennenlernen der kulturellen Praxen je anderer Kulturen, andererseits um Begegnung und den Versuch, etwas gemeinsam zu machen. Die Gratwanderung zwischen dem Respekt vor dem Ursprünglichen und dem „irgendwie etwas gemeinsam machen“, das möglicherweise Authentizität verbiegt, ist schwierig.

Inklusion an Berliner Musikschulen von immer größerer Bedeutung

09.09.15 (Joachim Litty) -
In Folge der Potsdamer Erklärung des Verbands deutscher Musikschulen zur Inklusion am 16./17. Mai 2014, beginnen die Berliner Musikschulen, sich mit wachsendem Bewusstsein und Interesse des Themas Inklusion anzunehmen.

Musik – Humus für Bindung und Entwicklung

01.07.15 (Beate Robie) -
„Alles, was die Zweijährige gespielt hat, habe ich eine Oktave höher nachgespielt – das war so intensiv!”, berichtet eine Erzieherin über ihre erste Erfahrung eines spontanen musikalischen Dialogs am Keyboard. Eine andere ergänzt: „Was wir über Stress-Signale gelernt haben – alles kam bei den Babys vor: Das Spreizen der Finger, die Fäuste, die Arten des Weinens – und die kleinen Interventionen, wie Hände zusammenführen, eine Pause machen oder für das Kind singen, helfen tatsächlich!”

Teambildung mit Musik

05.10.14 (Susanne Günther) -
Ende August 2014 kamen 24 Schülerinnen und Schüler einer 7. Klasse des Berliner Barnim-Gymnasiums zu einem musikalischen Projekttag in die Landesmusikakademie Berlin. Das ist eines der Angebote für Schulklassen: drei Stunden musikalischer Input – ob afrikanisches Trommeln, brasilianische Sambarhythmen oder Lieder aus aller Welt. Doch dies ist kein ganz „normaler“ Projekttag: die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse kennen sich erst seit ein paar Tagen. Ganz bewusst hat die Lehrerin an den Beginn ihrer Arbeit mit der Klasse diesen musikalischen Projekttag gestellt – und damit Prinzipien der Teambildung angewendet. Handlungsorientiert werden die Schülerinnen und Schüler an einem ihrer ersten gemeinsamen Tage so die Erfahrung machen, als Gruppe etwas bewirken zu können.

„Singen mit Kindern“ – viel Gutes in Bewegung

04.02.14 (Nathalie Schock) -
Im Bereich „Singen mit Kindern“ hat sich innerhalb der letzten fünf Jahre in Deutschland viel bewegt und entwickelt. Eine reiche Angebotskultur ist entstanden, die sowohl Multiplikatoren in Kita, Schule und Chören, als auch Kinder über Musikprojekte direkt anspricht. Ob Fort- und Weiterbildungsstätten, Verbände, Vereine oder Kulturinstitutionen wie Oper und Orchester: Es existiert ein vielseitiges Programm, das mit dem Profil des Anbieters und der jeweiligen lokalen Bedarfslage verknüpft ist.

Workshop: Instant Composing - Improvisation Hören! Zu-Hören! Sich selbst Zu-Hören!

26.06.13 (nmz/kiz) -
Am 24. und 25. August 2013 bietet die Landesmusikakademie Berlin den Workshop "Instant Composing - Improvisation" mit Volker Schlott an. Instrumentalmusiker - egal ob aus Pop, Jazz oder Klassik - können hier neue Seiten der Improvisation entdecken und den bewussten Umgang mit ihrem Instrument trainieren. Dozent ist der Saxophonist Volker Schlott.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: