Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Martin Maria Krüger«

Fasching ist Musik! Der Bund Deutscher Karneval wird Mitglied des Deutschen Musikrates

19.02.20 (PM-DMR) -
Der Deutsche Musikrat hat die Aufnahme des Bunds Deutscher Karneval beschlossen. Gemeinsam wollen sich der Bund Deutscher Karneval und der Deutsche Musikrat für die Vielfalt kultureller und musikalischer Traditionen, wie sie sich auch im Karneval spiegelt, einsetzen.

Deutscher Musikrat: 5. Berliner Appell „Musik machen – Haltung zeigen“

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates (DMR) hat den 5. Berliner Appell „Musik machen – Haltung zeigen“ sowie die Resolution „Jüdisches Leben schützen“ verabschiedet. Damit bekennen sich die Mitglieder des DMR dazu, sich gegen jegliche Form des Rassismus und Antisemitismus zu engagieren und fordern den Schutz der Werte und Normen des Grundgesetzes. Es ist das erste Mal, dass sich der DMR als zivilgesellschaftlicher Dachverband des Musiklebens mit einem Berliner Appell zu aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen äußert.

„Es war die falsche Abwägung“

31.05.18 (Theo Geißler) -
„Den ECHO wird es nicht mehr geben.“ Das verkündete der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am 25. April 2018. Er zog damit die Konsequenzen aus dem Skandal um die Auszeichnung an die Rapper Kollegah und Farid Bang und kündigte einen „vollständigen Neuanfang“ an, „der auch eine Neuaufstellung bei ECHO KLASSIK und ECHO JAZZ nach sich zie-he“. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrats, und Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates und Präsident des Deutschen Kulturrats, hatten als Mitglieder des ECHO-Beirats diese Auszeichnung zunächst mitgetragen, waren dann aber aus dem Beirat ausgetreten. Theo Geißler, Herausgeber der neuen musikzeitung, traf sich in Berlin mit Martin Maria Krüger und sprach mit ihm über die Hintergründe, die Ursachen und die möglichen Folgen dieser Entscheidungen.

Der ECHO – Theo Geißler im Gespräch mit Musikratspräsident Martin Maria Krüger

Theo Geißler (Herausgeber der neuen musikzeitung) im Gespräch mit Martin Maria Krüger (Präsident des Deutschen Musikrates) zum Thema ECHO und Deutscher Musikrat. Über Rücktritte und mögliche oder keine Rücktritte.

Kein Widerhall im schalltoten Raum

06.05.18 (Martin Hufner) -
Auf den angeblich renommierten Preis der Musikindustrie unter dem Namen „ECHO“ prasselt gerade jede Menge Kritik ein. Da werden ECHOs zurückgegeben (Notos Quartet, Igor Levit, Marius Müller-Westernhagen, Chris­tian Thielemann, Daniel Barenboim), im ECHO-Beirat gibt es Rücktritte, auch Monika Rütters als Kulturstaatsministerin rügt die ECHO-Organisation für die Durchführung und Gestaltung des Preises. Selbst der Bundestagsausschuss für Kultur und Medien hat sich mittlerweile mit dem Thema befasst.

Offener Brief / und Antwort des Deutschen Musikrates

30.04.18 (offener Brief) -
Am 23. April wandte sich Dietmar George, Geschäftsführer des Landesmusik­rates Sachsen-Anhalt, mit einem offenen Brief an den Präsidenten des Deutschen Musikrats (DMR), Martin Maria Krüger, und an den Generalsekretär des DMR, Christian Höppner. Beide waren bis zu ihrem Austritt Mitglieder im Beirat des ECHO-Musikpreises des Bundesverbands Musikindustrie, der die Auszeichnung an die Rapper Kollegah und Farid Bang mitgetragen hatte. Mit Erlaubnis des Autors dokumentiert die nmz den Brief im Folgenden im Wortlaut sowie anschließend die Antwort des Präsidenten des Deutschen Musikrates, Martin Maria Krüger:

BVMI verkündet das Aus für den ECHO

30.04.18 (nmz-red) -
„Den ECHO wird es nicht mehr geben.“ Das verkündete der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am 25. April, kurz vor Redaktionsschluss der nmz. Er zog damit die Konsequenzen aus dem Skandal um die Auszeichnung an die Rapper Kollegah und Farid Bang und kündigte einen „vollständigen Neuanfang“ an, „der auch eine Neuaufstellung bei ECHO KLASSIK und ECHO JAZZ nach sich ziehe“. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrats, und Christian Höppner, Präsident des Deutschen Kulturrats, hatten als Mitglieder des ECHO-Beirats diese Auszeichnung mitgetragen.

Musikrats-Präsident Martin Maria Krüger tritt aus ECHO-Beirat aus und plädiert für Neuanfang

Die Verleihung eines ECHO an das Gangsta-Rap-Duo Kollegah und Farid Bang hat massive Proteste durch Künstlerinnen und Künstler, Politik und Gesellschaft ausgelöst. Der Präsident des Deutschen Musikrates, Martin Maria Krüger, erklärte heute Morgen seinen Rücktritt aus dem Ethik-Beirat.

Martin Maria Krüger zum Präsidenten des Deutschen Musikrates wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates hat Martin Maria Krüger heute im Abgeordnetenhaus von Berlin mit großer Mehrheit zum Präsidenten des Deutschen Musikrates wiedergewählt. Krüger wird seine vierte Amtszeit für weitere vier Jahre antreten.

Deutscher Musikrat: Herzlichen Glückwunsch, Theo Geißler!

Der Musikjournalist Theo Geißler widmet sich seit Jahrzehnten aktuellen kulturpolitischen Themen und regt u.a. als Herausgeber der neuen musikzeitung (nmz) intensive Diskussionen über aktuelle Fragen des Musiklebens an. Im vergangenen Jahr wurde er für seine Verdienste im Bereich der Zeitgenössischen Musik mit der FEM-Nadel 2016 der Fachgruppe E-Musik im Deutschen Komponistenverband ausgezeichnet. Heute feiert Theo Geißler seinen 70. Geburtstag.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: