Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musik-Apps«

Per App durch die Orgel-History von Berlin

11.07.21 (Martin Hufner) -
Zu einer hochsommerlichen Tour lädt in dieser Ausgabe der Linktipps eine unglaublich klug gebaute App für aktuelle Smartphone-Typen ein. Im Zentrum Berlin und das Instrument des Jahres, die Orgel.

Landesverband der Musikschulen Schleswig-Holstein startet neues Digitalisierungsvorhaben

11.11.20 (PM - VdM - SH) -
Der Einsatz von Apps und mobilen Endgeräte zählt mittlerweile zum Handwerkzeug in der Musikvermittlung. Schon lange sind Apps und mobile Endgeräte im Musikschulunterricht bei Lehrkräften und Schülern keine Seltenheit mehr – sei es im musikalischen, als auch im kommunikativen Kontext. Mit dem von der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek gefördertem Projekt „MSdigital Schleswig-Holstein“ schafft der Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein nun an allen 22 Mitgliedsmusikschulen eine nachhaltige technische Infrastruktur, etabliert lern- und künstlerische Experimentierräume und entwickelt eine überregionale Kommunikationsstruktur.

Musik im Zeitalter digitaler Dinge

01.11.20 (Kai Marius Schabram) -
In der aktuellen musikpädagogischen Debatte und Praxis rückt das Thema Digitalisierung immer stärker in den Fokus. Damit reagiert die Disziplin auf die radikalen Wandlungsprozesse, die sich aufgrund der Schnelllebigkeit digitaler Medien auf dem Feld der musikalischen Vermittlung ereignen. Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird offensichtlich, wie Online-Angebote im Bereich der Lehre zu notwendigen Ergänzungen im alltäglichen Austausch mit Menschen avancieren, die trotz aller gebotenen Einschränkungen weiter musizieren möchten.

Die französische App NomadPlay wird in Deutschland eingeführt

10.03.20 (PM - WildKat PR) -
Am Freitag, den 6. März wurde die neue französische App NomadPlay im Rahmen des IPV-Posaunenfestivals in Saarbrücken gelauncht. NomadPlay ist eine interaktive Musikplattform und das Ergebnis einer fünfjährigen Forschungsarbeit. Sie basiert auf einem Schallquellentrennungsalgorithmus, der vom NomadPlay-Ingenieurteam selbst entwickelt wurde. Mit dieser Technologie kann der Benutzer aus mehr als 20 verschiedenen Instrumenten eines auswählen und dieses in einer Live- oder Studioaufnahme stumm schalten und sich einspielen. Somit wird die Praxis eines Instruments zu einem immersiven Musikerlebnis, das einem erlaubt, mit großen Orchestern zu spielen.

Wolken, Loops und Intervalle

22.02.20 (Benedikt Plößnig) -
Die Verwendung von digitalen Medien in Form von Apps, Clouds und anderen „smarten“ Anwendungen wird in Zukunft einen wesentlichen Bestandteil beim Üben und Musizieren einnehmen. Dies bringt auch zahlreiche Veränderungen für den schulischen und instrumentalen Musikunterricht mit sich. Während diverse Cloud-Dienste neue Möglichkeiten im Bereich der Verwaltung von Organisationsabläufen und beim Zurverfügungstellen von Daten ermöglichen, bieten Apps in all ihren verschiedenen Ausführungen und Einsatzbereichen neue methodische und didaktische Möglichkeiten.

Musikalische Spaziergänge auf den Spuren von Heinrich Schütz

17.12.19 (dpa) -
Der Barockkomponist Heinrich Schütz erlebt im digitalen Zeitalter eine Renaissance. Ab Dienstag sind an früheren Wirkungsstätten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen musikalische Spaziergänge auf den Spuren des Künstlers möglich. Mittels einer App werden Musikfreunde in Bad Köstritz, Dresden, Weißenfels und Zeitz zu Hörstationen geleitet und können dort eigens für den jeweiligen Ort produzierte Audiofiles nutzen.

App-Tauchen

02.04.19 (Juan Martin Koch) -
Und irgendwann fällt dann dieser aufmunternde Satz: „Musik ist natürlich auch super dazu!“ Für einen Workshop, der eine iPad-Anwendung für das Zeichnen, Animieren und Projizieren in Echtzeit vorstellt, ist der Satz im Prinzip völlig in Ordnung. Im Rahmen einer Musikvermittlungstagung macht er einen aber dann doch stutzig.

Link-Tipps 2016/05

24.05.16 (Martin Hufner) -
An dieser Stelle ausnahmsweise keine Linktipps, sondern Links in die Zukunft. Produkte der Netz- und Kommunikationskultur, deren Markt erst noch kommen wird: Zwei Berliner Startups, denen man eine starke Zukunft zutrauen darf.

Auf dem Silber-Tablet serviert

08.03.16 (Theresa Awiszus) -
Unaufhaltsam bahnt sich die Digitalisierung ihren Weg in viele Bereiche unseres alltäglichen Lebens. In der Musikbranche boomt das Geschäft schon länger, seit letztem Jahr hat sie nun auch die Musikverlage erreicht. Noten-Apps in Form von PDF-Readern für Tablets oder Smartphones waren die ersten Vorboten auf dem Markt, bevor im April 2015 der Carus-Verlag, der hauptsächlich auf Chormusik spezialisiert ist, eine neue und in dieser Form einzigartige App auf der Musikmesse in Frankfurt vorstellte: „carus music. the choir app“, eine „Übehilfe“ für Chorsänger in jeglichem Stadium. Seit fast einem Jahr steht die App nun zum kostenlosen Download bereit und wurde bisher von circa 20.000 Chorsängern genutzt und stetig weiterentwickelt.

Die Grenzen zwischen den Genres lösen sich auf

08.12.13 (Barbara Lieberwirth) -
Ende November vergab das netzwerk junge ohren den junge ohren preis bereits zum achten Mal. Eingeladen hat das Team um die neue Geschäftsführerin Lydia Grün in die Musikstadt Leipzig, und mehr als einhundert Musikvermittler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren der Einladung gefolgt. Freilich war der Grund für die zahlreiche Teilnahme nicht ausschließlich die feierliche Preisübergabe im Gewandhaus, dessen Verantwortliche dem Netzwerk „den roten Teppich ausrollten“, wie die Geschäftsführerin dankend erwähnte. Ergänzt wurde die Preisverleihung durch eine wissenschaftliche Fachkonferenz zum Thema „Perspektive: Musik & Medien“, auf der frische Ideen für ein lebendiges Musikleben gefunden werden sollten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: