Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musik der Zeit«

Was zwischen Zeit und „derzeit“ so passiert

30.04.18 (Georg Beck) -
Man kommt gern. Allein schon wegen dem Ort. Wo sonst darf man als Freund einer zeitgenössischen Musik sich einmal rechtens im Zentrum fühlen? Hier – Köln, Funk­haus Wallrafplatz – ist man es tatsächlich. Mehr Zentrum geht nicht.

Großer Klavierklang, fließende Streichquartette

30.10.14 (Gerhard Rohde) -
Wer diese Ausgabe der neuen musikzeitung durchblättert, wird kaum den Eindruck gewinnen, dass die „sogenannte“ Neue Musik ein Schattendasein fristet, nur in Nischen für ein spezielles Insiderpublikum erklingt. Die Donaueschinger Musiktage (siehe Seite 1) waren spannend wie immer, darüber hinaus wie immer stark besucht und für das von Auflösung bedrohte SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg einmal mehr Gelegenheit, seine unersetzbare Kompetenz in Sachen Neue Musik zu demonstrieren.

Auf der Suche nach dem Ariadne-Faden

04.02.14 (Gerhard Rohde) -
Das „Labyrinth“ begann mit einem Wettlauf gegen die Zeit: Eine Woche vor der Premiere lagen noch nicht alle Noten vor. Neue-Musikchef Harry Vogt raste mit den eingehenden Resten der Partitur von seinem Büro im WDR eilends zum probebereiten WDR-Sinfonieorchester in die Kölner Philharmonie. Musiker und der erfahrene Dirigent Emilio Pomàrico behielten die Nerven und sicherten der Uraufführung eine eindrucksvolle Wiedergabe: sind eben erfahreneProfis, die Instrumentalisten der Rundfunksinfonieorchester, für die Neue Musik unverzichtbar und nicht ersetzbar durch ein „normales“ Kulturorchester, das gar nicht die Zeit zu langem Partiturlesen und Einstudieren hätte. Von Köln gingen die Gedanken dabei gen Südwesten zum SWR: Dort werden gerade zwei hochkompetente Orchester der Neuen Musik in eine neblige Fusion „versetzt“. Es wäre an der Zeit, den Status unserer Radiosinfonieorchester in einer festen und verbindlichen Form zu sichern, damit nicht jeder Intendant samt Rundfunkrat tun und lassen kann, was ihm gerade mal so durch den Kopf rauscht.

Der WDR holt die Jugend in den Konzertsaal und lässt mit Bernd Alois Zimmermann neue Welten entdecken

18.03.12 (Stefan Pieper) -
Als der Südamerika-Forscher Alexander von Humboldt in neue Welten vorstieß, erntet er bei den Einheimischen Lateinamerikas Unverständnis. So wurde die tropische Natur dieses weiten Kontinents ein lebensfeindlicher Raum war, den man meiden müsse. Doch für Humboldt war Wissen, also die Entdeckung des Unbekannten, das wahre Licht. Ähnlich verhält es sich heute für Kulturschaffende, wenn sie neues Publikum für zeitgenössische Kunstmusik gewinnen wollen. Auch der WDR will neuen jungen Zielgruppen helfen, musikalisches Neuland zu betreten. Das „Escape-Projekt“ als Bestandteil der traditionsreichen Konzertreihe „Musik der Zeit“ will vor allem die Schüler der Musikschulen in die Kölner Philharmonie holen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: