Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Sächsische Staatsoper Dresden«

Junge Grazer Intendantin ab 2024 Chefin der Semperoper Dresden

08.06.21 (dpa) -
Dresden - Sachsen macht Nägel mit Köpfen für sein Opernhaus. Nur einen Monat nach dem verkündeten Ende der Intendanz von Peter Theiler 2024 ist die Nachfolge an der Spitze der weltberühmten Semperoper geregelt. Mit der Dramaturgin Nora Schmid bekommt die Sächsische Staatsoper in drei Jahren eine Intendantin aus der jüngeren Generation. Die gebürtige Schweizerin und Chefin der Oper Graz wechselt mit der Saison 2024/2025 in die Spitzenposition nach Dresden, wie Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) am Dienstag sagte.

Semperoper geht mit Nils Karlsson Däumling in Kitas

27.05.21 (dpa) -
Dresden - Die Semperoper Dresden verjüngt ihr Publikum und geht mit der Kinderoper «Nils Karlsson Däumling» in Kindergärten. Die Neuproduktion des Stückes von Thierry Tidrow sei Teil des Bildungsprojektes «Oper mobil: Kindergarten», gab die Sächsische Staatsoper Dresden am Donnerstag bekannt.

Semperoper lädt zu virtuellem Streifzug auf Spuren des «Freischütz»

13.05.21 (dpa) -
Dresden - Sieben magische Kugeln, sieben Video-Stationen: Die Semperoper in Dresden nimmt den «Freischütz ins Visier». Unter diesem Titel können Musikfans ab 18. Mai einen virtuellen Streifzug auf den Spuren des «Freischütz» unternehmen, wie die Sächsische Staatsoper mitteilte.

Führungswechsel an Semperoper: Theiler und Thielemann gehen 2024 [update, 11.5.]

10.05.21 (dpa) -
Dresden - Die Sächsische Staatsoper Dresden plant für eine neue Ära. Ab Sommer 2024 sollen sowohl die Leitung des Hauses als auch der Chefposten bei der Staatskapelle neu besetzt werden, teilte das Kulturministerium in Dresden am Montag mit. Für Intendant Peter Theiler (64) wird der Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2023/2024 verlängert, Chefdirigent Christian Thielemann (62) erhält für danach keinen neuen Vertrag.

Beim Häuten der Zwiebel - Bildschirm statt Bühne: Die Semperoper produziert „Capriccio“ von Richard Strauss

10.05.21 (Michael Ernst) -
„Schreiben wir es eben für uns, zu unserem eigenen Vergnügen!“ Richard Strauss hat seine letzte Oper wohl durchaus als Abschied von einem Genre begriffen, das in der Entstehungszeit kaum noch Relevanz besaß. Zur Münchner Uraufführung im Jahre 1942 dürfte „Capriccio“ mehr als weltfremd gewirkt haben. Vielleicht war es ja eine ganz bewusste Flucht aus der Welt, die damals von Deutschland aus bekriegt worden ist?

Dresdener Intendant Theiler sieht für die Zukunft der Oper nicht schwarz

30.04.21 (PM) -
Dresden - Semperoper-Intendant Peter Theiler ist es um die Zukunft der Oper nach der Corona-Pandemie nicht bange. «Ich sehe nie schwarz, sondern versuche immer Licht zu sehen», sagt der 64 Jahre alte Schweizer der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Bislang hoffte er, die Premiere der Oper «Capriccio» von Richard Strauss am 8. Mai szenisch und vor Publikum zu zeigen.

Semperopernintendant Peter Theiler: «Die Oper gerät nicht in Vergessenheit»

29.01.21 (dpa, Jörg Schurig) -
Dresden - Shutdown statt Showtime: Der Musikbetrieb ruht wegen Corona schon seit Monaten - und ein Ende der Zwangspause ist nicht abzusehen. Gerade für so ein komplexes Gebilde wie ein Opernhaus sind die Folgen fatal.

Semperoper lässt in Corona-Zeiten «Zauberflöte» ertönen

20.10.20 (dpa) -
Dresden - Die Semperoper in Dresden will am 1. November ihre erste Premiere der aktuellen Spielzeit herausbringen und hat mit Mozarts «Zauberflöte» dafür einen Hit der Opernliteratur gewählt. Regie führt Josef E. Köpplinger, Intendant des Gärtnerplatztheaters in München.

Semperoper kehrt schritt Schritt für Schritt zum Normalbetrieb zurück

02.10.20 (dpa) -
Dresden - Die Semperoper in Dresden unternimmt in der Corona-Pandemie einen weiteren Schritt in Richtung Normalbetrieb. Ab November solle es wieder täglich Aufführungen in den Sparten Oper und Ballett geben, teilte die Sächsische Staatsoper am Donnerstag mit.

Pianist András Schiff in der Semperoper

09.09.20 (dpa) -
Dresden - Mit einem klassischen Programm gibt der Pianist Sir András Schiff an diesem Sonntag (13. September) in Dresden seinen Einstand als Capell-Virtuos 2020/2021 der Sächsischen Staatskapelle. Sein Auftritt in der Semperoper umfasst Fantasien und fantasieähnliche Sonaten von Joseph Haydn und Franz Schubert sowie die «Waldstein»-Sonate von Ludwig van Beethoven.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: