Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Ulrich Rademacher«

Zukunftsfähigkeit von Musikschulen

27.10.21 (vdm) -
„Der VdM in Kassel: Ein Beweis für beide, dass wir uns nicht so einfach von Corona verdrängen lassen.“ So startete Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des Verbands deutscher Musikschulen, seine Begrüßung im Rahmen der Bundesversammlung des VdM. Geplant war der große, im Zweijahresturnus stattfindende Kongress; coronabedingt wurde eine Hauptarbeitstagung daraus – mit der Option, den großen Kongress 2023 ebenfalls in Kassel stattfinden zu lassen. Musikalisch zeigten sich die Musikschule Kassel und der Landesverband Hessen von ihren besten Seiten: von Ludwig Spohr bis Mariah Carey reichte das Rahmenprogramm, das die anwesenden Musikschulleiterinnen und -leiter begeistert beklatschten.

Martin Maria Krüger bleibt Präsident: Präsidium des Deutschen Musikrates neu gewählt

23.10.21 (PM-DMR) -
Die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates hat bei ihrer Versammlung am 23. Oktober 2021 in Berlin Prof. Martin Maria Krüger als Präsidenten des Deutschen Musikrates wiedergewählt. Damit wird Krüger nach fünf Amtszeiten vier weitere Jahre als Präsident den weltweit größten nationalen Dachverband des Musiklebens prägen. Zudem wurden Jens Cording, Prof. Udo Dahmen und Prof. Dr. Ulrike Liedtke als Vizepräsidentinnen/ Vizepräsidenten gewählt.

Digitales Preisträger*innenkonzert von Jugend musiziert

Wer die potenziellen Profimusiker*innen von morgen kennen lernen möchte, der sollte sich das digitale Preisträger*innenkonzert des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert Teil II" 2021 in Bremen nicht entgehen lassen!

Verlorene Jahrgänge durch verpasste Zeitfenster - Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeit der öffentlichen Musikschulen

21.05.21 (PM-VdM) -
Bonn, 20. Mai 2021. Welche Folgen der Corona-Pandemie sind für die Arbeit der Musikschulen sichtbar und zu erwarten? Hierzu hat der Verband deutscher Musikschulen (VdM) im Frühjahr 2021 seine Mitglieder befragt: Durch frühzeitig mit den örtlichen Behörden abgestimmte Hygienekonzepte konnten annähernd alle öffentlichen Musikschulen einen großen Teil des Unterrichts sicher gestalten und Präsenzunterricht ermöglichen.

Die Zukunft hat schon begonnen

12.05.21 (Andreas Kolb) -
Der 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ findet vom 20. bis 26. Mai als Videowettbewerb statt. In der Notlage der Pandemie und des Lockdowns sind die digitalen Möglichkeiten des Online-Musizierens und der Audio- und Video-Produktion ohne Zweifel eine enorme Hilfe. Dank der hohen Flexibilität, Kreativität und Einsatzbereitschaft der jungen Künstler*innen, ihrer Lehrer und Eltern sowie der Organisatoren der Wettbewerbe können 2021 tatsächlich mehr als 2.200 Teilnehmer per Video am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilnehmen. Über 1.700 Videos wurden bis zum Einsendeschluss am 28.4., 23:00 Uhr, gezählt. Chefredakteur Andreas Kolb sprach mit Ulrike Lehmann, „Jugend musiziert“-Projektleiterin, und Ulrich Rademacher, Pianist, Hochschullehrer, Präsidiumsmitglied des Deutschen Musikrates, VdM-Vorstandsvorsitzender und „Jugend musiziert“-Projektbeiratsvorsitzender, über den Wettbewerb 2021.

Mehr als systemrelevant!

24.10.20 (Barbara Haack) -
Wie fast alle gesellschaftlichen Bereiche steht auch die musikalische Bildung in diesem Jahr vor großen Herausforderungen. Der VdM hat seine Hauptarbeitstagung (HAT) in Koblenz vom Mai in den Oktober verschoben. Hier wird es schwerpunktmäßig um das Thema Digitalisierung gehen, sicher werden aber auch die Folgen der Pandemie eine Rolle spielen. Mit Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender, und Friedrich-Koh Dolge, stellvertretender Bundesvorsitzender des VdM sowie Direktor der Stuttgarter Musikschule, sprach Barbara Haack für die nmz im (Online-)Interview.

Musikschulen: Vor allem Orchester und Chöre leiden unter Corona

30.09.20 (dpa) -
Koblenz - Musikschulen leiden vor allem mit ihren Orchestern, Chören und musikalischer Früherziehung unter der Corona-Pandemie. Einzelunterricht lasse sich auch in Seuchenzeiten noch einigermaßen organisieren, sagte der Bundesvorsitzende des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM), Ulrich Rademacher, der Deutschen Presse-Agentur.

Die Musikschulen in Zeiten von Corona

30.03.20 (vdm) -
Der VdM informiert die Öffentlichkeit und seine Mitglieder – sowohl auf seiner Webseite als auch im internen VdM-Mitgliedsbereich – regelmäßig und aktuell über Auswirkungen des Corona Virus auf die Arbeit der Musikschulen, über Regelungen, Vorschriften, rechtliche Fragen und neue Entwicklungen. Die Verantwortlichen des Verbands haben sich außerdem an Mitglieder, Kolleginnen und Kollegen gewandt und die Situation kommentiert.

Musikschulen sind unverzichtbar für das kulturelle Leben der Stadt

18.05.19 (PM-VdM) -
Berlin - Der 25. Musikschulkongress des Verbandes deutscher Musikschulen ist gestern in Berlin eröffnet wurden. Ein erstes Pressestatement u.a. des VdM-Bundesvorsitzenden Ulrich Rademacher gab der Verband am gestrigen Nachmittag bekannt.

25. Musikschulkongress: Herausforderungen für die öffentlichen Musikschulen

15.05.19 (PM-VdM) -
Berlin - Zum Musikschulkongress des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) in Berlin hat der Verband in seinem heutigen Pressegespräch einen Ausblick auf diese bundesweit mit größte musikpädagogische Fortbildungsveranstaltung gegeben. Unter dem Motto „Musik teilen – Menschen gewinnen!“ werden dazu vom 17. bis 19. Mai 2019 im bcc Berlin Congress Center 1.500 Teilnehmer zu über 60 Arbeitsgruppen, Themenforen und Plenumsveranstaltungen erwartet.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: