Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Niedersachsen unterstützt fünf freie Theater mit rund 600 000 Euro

17.06.22 (dpa) -
Oldenburg - Am Rande des Theaterfestivals «Hart am Wind» in Oldenburg hat Kulturminister Björn Thümler (CDU) an fünf Spielstätten der freien Theater Förderverträge und Zuwendungsbescheide überreicht. Insgesamt unterstützt das Land Niedersachsen die Theater mit rund 600 000 Euro.

Lederer: Sommerfestival soll «wieder Lust auf Kultur machen»

17.06.22 (dpa) -
Berlin - Der Kultursommer in Berlin will nach zwei langen Corona-Jahren wieder Lust auf Musik, Kunst und Kultur machen. Drei Monate dauert das Festival, etablierte Häuser sind genauso dabei wie die freie Szene. Ein Problem ist fehlendes Personal - etwa Techniker oder Beleuchter.

15.6.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

15.06.22 (dpa) -
Rheingau Musik Festival meldet «großen Zuspruch» - Beginn am 25. Juni +++ «Staatsoper für alle» lockt mit Zubin Mehta und Daniel Barenboim +++ Ukrainisches Jugendsymphonieorchester spielt im NRW-Landtag +++ Neue Spielzeit: Ludwigshafen erfreut über «Rückkehr zur Normalität» +++ Theater Magdeburg hat bislang rund 40 singende Fußballfans gefunden +++ Volkstheater Rostock erinnert an erste Spaßpartei im Osten

Kongress macht Mainz zum Tanztunnel

15.06.22 (dpa) -
Mainz - Mainz steht ab Donnerstag vier Tage lang im Zeichen des Tanzes. Ziel des Tanzkongresses sei es, unterschiedliche Tanzszenen zusammenzubringen, den künstlerischen Austausch zu fördern und die Sichtbarkeit von Tanz zu erhöhen, sagte Karin Kirchhoff von der Kulturstiftung des Bundes am Dienstag.

Rheinland-pfälzische Landesregierung fordert Kulturschaffende zum Mitmachen auf

15.06.22 (dpa) -
Mainz - Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat die Kulturschaffenden und Künstler zu möglichst vielen Vorschlägen für die künftige Kulturförderung im Land aufgefordert. «Ich wünsche mir, dass wir mit der Kulturentwicklungsplanung so konkret wie möglich werden», sagte Kulturministerin Katharina Binz (Grüne)in Mainz zum Auftakt einer Serie von Gesprächen mit Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen der Kultur-Szene.

Hommage an Odessa und Mutmacher: Vadim Neselovskyis Solo-Jazz-Album

15.06.22 (dpa, Werner Herpell) -
Berlin - Dem schönen Odessa droht im Ukraine-Krieg ein schlimmes Schicksal. Mit einem Solo-Album würdigt der große Jazz-Pianist und Komponist Vadim Neselovskyi nun Geschichte und Gegenwart seiner Geburtsstadt - und blickt in eine hoffentlich bessere Zukunft.

Pandemie-Gehaltsverzicht für New Yorker Philharmoniker vor Ende

15.06.22 (dpa) -
New York - Nachdem sie während der Corona-Pandemie auf einen großen Teil ihres Gehalts verzichtet hatten, sollen die New Yorker Philharmoniker künftig wieder genauso viel Geld bekommen wie vorher. Die Regelung gelte für die Musiker ab September und damit schon deutlich früher als zunächst erwartet, teilte das Management in New York mit.

Bogdan Roščić, Direktor der Wiener Staatsoper, hat bis 2030 verlängert

13.06.22 (dpa) -
Wien - Bogdan Roščić will in seiner kommenden zweiten Amtszeit als Chef der Wiener Staatsoper neue Publikumsschichten ansprechen. Österreichs Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer gab am Montag bekannt, dass der 58-jährige Operndirektor nach Auslaufen seines Vertrags im Jahr 2025 die Klassik-Institution für fünf weitere Jahre bis 2030 leiten wird.

13.6.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

13.06.22 (dpa) -
Musik und Licht bei der 76. Greifswalder Bachwoche +++ Musikfestival «Kissinger Sommer» mit Rattle und Nagano +++ Buh-Rufe als Gütezeichen: «Meistersinger»-Premiere in Berlin +++ Dresdner Musikfestspiele beendet - Erstmals Herbst-Nachspiel +++ 100. Händel-Festspiele Halle mit Zehntausenden Besuchern +++ Chanson-Festival feiert in Wandlitz Brassens - erstmals mit Konzert in Polen

Bühnenverein: Theater in Krisenzeiten wichtig

13.06.22 (dpa) -
Oldenburg - Der Deutsche Bühnenverein hat die Bedeutung von Theater und Orchester gerade in Krisenzeiten betont. «Unsere Gesellschaft befindet sich im Ausnahmezustand. Zunächst die Auswirkungen der Pandemie, nun der brutale Krieg Russlands gegen die Ukraine.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: