Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Liedermacher Oskar Kröher ist tot - «Glühender Kämpfer für Musik»

02.07.19 (dpa) -
Pirmasens - Der eine der zwei Brüder spielte besonders virtuos Gitarre, der andere besaß die vollere Stimme: Nun ist Oskar Kröher, der zweite aus dem früheren Liedermacher-Duo Hein & Oss, im Alter von 91 Jahren gestorben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Kreis der Familie. Der Künstler aus dem pfälzischen Pirmasens erlag danach am Montagmorgen im Krankenhaus in Rodalben einer längeren Krankheit.

Land will Zuschüsse für Kulturszene regelmäßig aufstocken

30.06.19 (dpa) -
Schwerin - Nach der Theaterförderung stockt die Landesregierung in Schwerin auch die Zuschüsse für die Kultur- und Kunstszene in Mecklenburg-Vorpommerns jährlich auf. Die Dynamisierung solle 2020 erstmals wirksam werden und 2,5 Prozent betragen, sagte Kulturministerin Bettina Martin (SPD) unter Hinweis auf den Etatentwurf der Regierung.

Dominique Meyer übernimmt Intendanz der Mailänder Scala

30.06.19 (dpa) -
Mailand - Der Direktor der Wiener Staatsoper, Dominique Meyer, wird neuer Intendant der Mailänder Scala. Der Franzose übernehme das Amt an der renommierten Oper im Sommer 2021, erklärte Mailands Bürgermeister Giuseppe Sala nach einer Aufsichtsratssitzung laut italienischer Nachrichtenagenturen am Freitagabend. Bis dahin sei weiter der österreichische Intendant Alexander Pereira im Amt. Meyer werde aber bereits Mitte 2020 zur Scala wechseln.

Verdi hofft auf Unterstützung für kommunale Theater vom Land in Niedersachsen

30.06.19 (dpa) -
Hannover - Im Streit um mehr Geld für kommunale Theater hat die Gewerkschaft Ver.di an die niedersächsische Landesregierung appelliert, ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Die rot-schwarze Koalition beabsichtige offensichtlich, den kommunalen Theatern von 2020 an die Refinanzierung von Tarifsteigerungen zu verweigern, erklärte Verdi-Landesleiter Detlef Ahting am Freitag.

Pianist Ax als «Weltstar in Redefin» vom Publikum gefeiert

30.06.19 (dpa) -
Redefin (dpa/mv) - Der Pianist Emanuel Ax und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter Leitung von Kent Nagano haben am Samstag die Reihe «Weltstars in Redefin» eröffnet. Wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag spielte der in Polen geborene und seit vielen Jahren in den USA lebende Klaviersolist Mozarts Konzert Nr. 17 G-Dur.

Opernfestspiele: Petrenko und Petersen retten neue Münchner «Salome»

30.06.19 (dpa, Georg Etscheit) -
München - Der künftige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko, eröffnet die Münchner Opernfestspiele mit Strauss' «Salome» und wird zurecht umjubelt. Die Regie hat wenig zu sagen.

Stardirigent Currentzis beklagt Probleme mit russischen Behörden

30.06.19 (dpa) -
Perm - Stardirigent Teodor Currentzis hat wenige Tage nach seinem angekündigten Rückzug von der Oper in der russischen Stadt Perm seinen Weggang mit politischen Problemen begründet. «All die Jahre waren wir in einem ständigen Kampf», schrieb der 47-Jährige in dem am Donnerstag veröffentlichten offenen Brief.

«Orgel des Jahres 2019» kommt in die Stadtkirche Gronau

30.06.19 (dpa) -
Gronau - Die für die evangelische Stadtkirche im münsterländischen Gronau bestimmte denkmalgeschützte Orgel ist zur «Orgel des Jahres 2019» gewählt worden. Das 1904 in der Werkstatt von Wilhelm Sauer in Frankfurt (Oder) erbaute Instrument sei unter zwölf Kandidaten mit deutlichem Abstand auf den ersten Platz gewählt worden, teilte die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) in Hannover mit.

Ihr Werk bleibt lebendig - vor zehn Jahren starb Pina Bausch

30.06.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Wuppertal - Vor zehn Jahren starb die Jahrhundert-Künstlerin Pina Bausch. Das von ihr gegründete Tanztheater gastiert weiterhin in aller Welt. Und immer noch läuft alles in Wuppertal zusammen. Hier soll jetzt ein Pina-Bausch-Zentrum entstehen.

AfD will Nationalität von Künstlern erfahren - Kritik und Protest

27.06.19 (dpa) -
Stuttgart - Künstler aus 50 Nationen tanzen oder musizieren in den Stuttgarter Staatstheatern. Mit scharfer Kritik reagieren die Theater auf die Forderung der AfD im Landtag, die Staatsbürgerschaft ihrer Orchestermusiker und Tänzer offenzulegen. Die baden-württembergische Oppositionspartei will in einer Landtagsanfrage wissen, welchen Pass die Balletttänzer und Orchestermusiker an staatlichen Theatern und die Sänger in Opernstudios haben.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: