Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Juana Zimmermann«

Unübersehbar #9 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 26.6. bis zum 2.7.2020

25.06.20 (Joachim Lange) -
In der neunten Folge unserer Streaming-Hinweise empfehlen wir Wiener Opernmitschnitte und live übertragene Konzerte aus Nürnberg, Bremen und Berlin. Die Musik kommt unter anderem von Giuseppe Verdi, Morton Feldman und Bernhard Lang.

Unübersehbar #8 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 19. bis zum 25.6.2020

18.06.20 (Joachim Lange) -
In der achten Ausgabe der nmz-Streaming-Tipps geleiten wir Sie an die Bayerische Staatsoper, in Bachs Leipzig, zur Fête de la musique, ans Theater Lübeck und in den öffentlich-rechtlichen Äther. Gute Reise!

Unübersehbar #7 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 12. bis zum 18.6.2020.

11.06.20 (Joachim Lange) -
In der siebten Folge unserer Autor*innen-Tipps empfehlen wir ein Webzert (!) aus Dresden, eine Installation von Magda Korsinsky, die Festspiele Mecklenburg Vorpommern, einen ungeklärten Mordfall in Hannover und die „Lockdown-Tapes“ des Ensemble Musikfabrik.

Unübersehbar #6 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 5.6. bis zum 11.6.2020

04.06.20 (Dirk Wieschollek) -
In der sechsten Folge unserer Autor*innen-Tipps empfehlen wir Übertragungen von den Händel-Festspielen Halle, zu Parsifal an der Stuttgarter Staatsoper, zu Labor Beethoven 2020, dem Salon Picasso des Sinfonieorchesters Basel und dem Prosanova Festival.

Link-Tipps 2020/05

12.05.20 (Juana Zimmermann) -
Bibliotheken, Büchereien und Archive sind derzeit geschlossen und voraussichtlich auch länger nur eingeschränkt nutzbar. Aus vielerlei Gründen braucht man trotzdem Bücher, Literatur, Aufsätze und Texte. An dieser Stelle ein paar Tipps, wo man fündig werden könnte.

Die junge Generation versucht sich am Sinfonieorchester

09.04.20 (Juana Zimmermann) -
Seit vielen Jahren schreibt das SWR Symphonieorchester den „Meisterkurs Orchesterkomposition“ aus, um der nächs­ten Generation Komponierender die Gelegenheit zu bieten, intensiv mit einem professionellen Orchester zusammenzuarbeiten.

Link-Tipps 2019/06

18.06.19 (Juana Zimmermann) -
Die Debatte um Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform zeigte, dass auch die Neue Musik von so profanen Dingen wie EU-Richtlinien betroffen ist. Deshalb gibt es dieses Mal eine Zusammenstellung von Verweisen auf gute Seiten, die es sich auch lohnt zu lesen, wenn es ruhiger in der politischen Debatte ist.

Atempause für verfolgte Künstlerinnen und Künstler

30.01.19 (Juana Zimmermann) -
Wer in Kunst oder Kultur tätig ist, kann lästig sein. Denn der Kunst ist immanent, dass sie unbequem ist. Wer gar ein autoritäres Regime kritisiert, lebt gefährlich. Das bedroht nicht nur den Journalismus, sondern auch die Kunst- und Kulturwelt. Im letzten Jahr wurde die Martin-Roth-Initiative gegründet, die kritischen Kulturschaffenden temporäre Schutzräume schafft.

Diskutieren und ausprobieren, vorführen und verwerfen

31.08.18 (Juana Zimmermann) -
Pierre-Yves Artaud schrieb über die Ferienkurse von 1994: „Oh je, weiter diese Affenhitze! Das Wetter hier ist unvorhersehbar. Ein bisschen wie alles, was man hier so treibt: die Stücke, die man hier spielt und ihre Qualität. Das geht rein und raus.“ Und hätten sich seitdem die Örtlichkeiten und Nichtrauchergesetze nicht verändert, so könnte man ihm hellseherische Fähigkeiten zusprechen: „Vom Buffet bis zum Nichtrauchersaal [...] sind gerade mal zehn Meter, doch die kommen einem schier endlos vor. Sie sind es auch, denn ein Gruß und ein Wortwechsel alle 50 Zentimeter, das macht im Durchschnitt 20 Halts von 30 Sekunden [...]“

‚Da‘ sein – Ein Bericht von den „Darmstädter Ferienkursen 2018“

08.08.18 (Juana Zimmermann) -
‚da‘ ist das Logo im neuen, an Sinuskurven erinnernden Design der diesjährigen Darmstädter Ferienkurse. ‚da‘ war aber auch der sich durchziehende Esprit: 15 Tage im Jetzt sein und Utopie leben. „Wir haben alles in den Bully geworfen, sind losgefahren und sind jetzt da“, erzählt eine Komponistin und meint damit, dass Alltag, Mails und Sorgen zu Hause geblieben sind. Sie wohnt nicht weit von Darmstadt und hätte ohne weiteres ihre Unterrichtsstunden und Konzerte geben und gleichzeitig im eigenen Bett schlafen können. Doch das wäre nicht ‚da‘ gewesen und die generationsprägende FOMO verstärkt sich bekanntlich auf solchen Events.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: