Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Unterhaltungsmusik«

Das Moka Efti Orchestra: Mit «Babylon Berlin» auf die große Bühne

11.02.20 (dpa, Werner Herpell) -
Berlin - Es ist eine der faszinierendsten Szenen der gefeierten Fernsehserie «Babylon Berlin»: Im brodelnden Nachtclub «Moka Efti» schmachtet die mit Schnurrbart, Anzug und Zylinder als Mann verkleidete Sängerin Swetlana ihr Lied «Zu Asche, zu Staub». Das zügellose Leben im Berlin der späten 1920er Jahre kulminiert in diesem mit abgrundtiefer Stimme intonierten, melancholischen Jazz-Chanson. Ganz großes TV-Kino.

DVD-Tipp 2016/09

16.09.16 (Viktor Rotthaler) -
Vor genau 70 Jahren wurde in Babelsberg, in der damals sowjetisch besetzten Zone die erste deutsche Filmproduktionsfirma nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet: die „Deutsche Film-AG“, die Defa. Anfangs stand dort vor allem die Aufarbeitung der Geschichte des Dritten Reichs im Zentrum. Aber bald folgten auch „Unterhaltungsfilme“ und so entstanden ab den späten fünfziger Jahren auch einige durchaus charmante Filmmusicals. Zum „Kultfilm“ sollte sich in den späten Sixties der übermütige Schlagerfilm „Heißer Sommer“ entwickeln.

Was ist bloß mit den deutschen Fernseh- Show los?

17.09.14 (dpa) -
Berlin - Früher war im Fernsehen alles anders. Shows waren Straßenfeger, sie galten als Nonplusultra der Unterhaltung. Inzwischen sieht das ganz anders aus. Woran liegt das? Die goldene Ära der Fernsehshows mit vielen Millionen Zuschauern ist lange vorbei. Heute schwächeln Shows im deutschen Fernsehen. Ein TV-Format ist in der Krise.

Buch-Tipps 2011/07

01.07.11 (Michael Wackerbauer) -
Christoph Dompke: Unterhaltungsmusik und NS-Verfolgung (Musik im „Dritten Reich“ und im Exil, Bd. 15) – Elisabeth Elstner: Die soziale Kraft der Musik. Reise zu den Jugend- und Kinder-Orchestern von Venezuela – Anna Zassimova: Georges Catoire – seine Musik, sein Leben, seine Ausstrahlung (studia slavica musicologica. Texte und Abh. zur osteurop. Musik, Bd. 49)

Wenn Wind weht über das Meer

28.02.10 (Viktor Rotthaler) -
Auf dem Cover seines ersten Soloalbums schaut Max Raabe sehnsüchtig in die Ferne, wie einst Caspar David Friedrichs ewiger Wanderer über dem Nebelmeer. Ein schönes Bild, das daran erinnert, dass all die jüdischen Komponisten und Texter, die Max Raabe bei seinem Recital „Übers Meer“ versammelt hat, ab 1933 selbst zu Wanderern werden mussten zwischen der alten und neuen Welt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: