Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Coburg«

Neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg

03.03.20 (dpa) -
Coburg - Der australische Dirigent Daniel Carter wird neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg. Sein Vertrag beginne im Februar 2021, teilte das Landestheater am Dienstag mit. «Besonders freue ich mich auf eine neue Konzertreihe, die ich einführen werde», sagte der 30-Jährige in einem Interview des Theaters. «Ich bin mir sicher, dass wir dort wunderbare musikalische Erlebnisse haben werden.»

Roland Kluttig wechselt vom Landestheater Coburg an die Oper Graz

10.12.18 (dpa) -
Coburg/Graz - Der langjährige Generalmusikdirektor des Landestheaters Coburg, Roland Kluttig, wechselt an die Oper Graz. Wie das Opernhaus aus der Steiermark am Freitag mitteilte, wird Kluttig von der Saison 2020/2021 an Chefdirigent der Grazer Philharmoniker. Kluttig hat in Graz einen Vertrag für drei Spielzeiten unterschrieben.

Seltene Kostproben

04.10.17 (Wendelin Mark) -
"Venite, venite, venite sitientes ad aquas domini." – "Kommt, Kommt, kommt, die ihr dürstet nach den Wassern des Herrn." Mit dieser Einladung begann das Abschlusskonzert des dreitägigen Workshops Barockgesang, der mit Unterstützung des Tonkünstlerverbandes Coburg veranstaltet wurde.

Weimarer Dirigierstudent wird Kapellmeister am Landestheater Coburg

01.08.17 (dpa, PM) -
Weimar/Coburg - Der Weimarer Dirigierstudent Johannes Braun wird 1. Kapellmeister am Landestheater Coburg (Bayern). Der 31-Jährige setzte sich im Juli beim Auswahldirigieren mit Mozarts Oper «Die Hochzeit des Figaro» gegen 90 Mitwerber durch, wie die Hochschule für Musik «Franz Liszt» am Dienstag in Weimar mitteilte. Er löse damit Alexander Merzyn ab, einen weiteren Absolventen der Weimarer Musikhochschule.

Bernhard Loges wird Intendant am Landestheater Coburg

17.03.17 (dpa) -
Coburg - Bernhard Loges wird im nächsten Jahr neuer Intendant des Landestheaters Coburg. Der 36-Jährige stellte sich am Donnerstag vor, wie die Stadt Coburg mitteilte. Momentan arbeitet Loges als Musiktheaterdramaturg an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg. Er setzte sich gegen 80 andere Bewerber durch.

Bellinis „Norma“ in der Fassung von Richard Wagner in Coburg

24.09.15 (Peter P. Pachl) -
Im Gegensatz zur Salzburger Festspielaufführung dieses Sommers, in der die in vorchristlicher Zeit bei den alten Galliern spielende Handlung in das Frankreich des Zweiten Weltkriegs verlagert wurde, wobei die Regie jedoch auf ein Rampentheater reduziert war, spielt Bellinis „Norma“ am Landestheater Coburg in der Gegenwart, in einem nicht näher definierten Krieg: Die Gallier sind eine heftig agitierende, militante Minderheit gegen über den Invasoren.

Alexander Merzyn wird 1. Kapellmeister in Coburg

17.06.15 (PM-DMR) -
Mit Beginn der neuen Spielzeit geht der ehemalige Stipendiat des DIRIGENTENFORUMs Alexander Merzyn als 1. Kapellmeister an das Landestheater Coburg. Ab September ergänzt er das Team um Intendant Bodo Busse und Generalmusikdirektor Roland Kluttig, der ebenfalls viele Jahre durch das DIRIGENTENFORUM gefördert wurde.

Oscar Wildes «Dorian Gray» als Musical-Oper in Coburg

09.06.13 (dpa) -
Coburg - Eine beeindruckende Musiktheaterfassung des Oscar-Wilde-Romans «The Picture of Dorian Gray» hat in Coburg ihre Uraufführung gefeiert. Der Roman über einen Mann, dessen gemaltes Porträt an seiner Stelle altert, wurde bereits mehrfach für Kino und Bühne bearbeitet - aber nun setzt das Landestheater Coburg einen neuen Akzent.

Lange verschollene Kompositionen von Friedrich II. werden aufgeführt

14.11.12 (Agentur - dapd) -
Coburg - Lange verschollene Kompositionen von Friedrich II. (1712-1786) werden am Donnerstag (15. November, 11.00 Uhr) auf der Veste Coburg zu hören sein. Wie die Kunstsammlung der Veste Coburg mitteilte, handelt es sich um die "Coburger Sonaten" für Flöte und Cembalo nach den originalen Handschriften des Monarchen.

Der 35. Bayerische Musikschultag in Coburg

31.10.12 (N.N.) -
Der Festredner Bürgermeister Michael Sedlmair, stellvertretender Vorsitzender des Bayerischen Städtetags, lobt die Bildungsarbeit der Bayerischen Musikschulen und die Kooperation mit dem Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V. Beim Festakt im Rahmen des 35. Bayerischen Musikschultages am 19. Oktober 2012 im Landestheater Coburg zeigte sich einmal mehr, welch zentrale Bedeutung der Bildungsarbeit der Sing- und Musikschulen in den kommunalen Bildungsregionen beigemessen wird.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: