Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Gohrisch«

Schostakowitsch-Festival in Gohrisch wandert ins Internet

02.07.20 (dpa) -
Gohrisch - Die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch finden in Zeiten von Corona virtuell statt. Gemeinsam mit MDR, Arte und der Deutschen Grammophon habe man eine entsprechende Alternative entwickelt, gab der Veranstalter am Mittwoch bekannt.

11. Internationale Schostakowitsch Tage Gohrisch abgesagt

03.05.20 (PM) -
Im Zuge der aktuellen Corona-Verordnung des Freistaates Sachsen können die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch in diesem Jahr nicht stattfinden. Eine Durchführung des vom 2. bis 5. Juli 2020 geplanten Festivals unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygienevorgaben ist in der Konzertscheune Gohrisch, dem alljährlich für das Festival hergerichteten Veranstaltungsort, leider nicht möglich.

Schostakowitsch Tage Gohrisch mit zahlreichen Uraufführungen

19.03.20 (dpa) -
Gohrisch - Die Internationalen Schostakowitsch Tage in Gohrisch (Sächsische Schweiz) wollen weitere bisher unbekannte Werke ihres Namensgebers vorstellen. Für die 11. Ausgabe des Festivals vom 2. bis 5. Juli kündigten die Organisatoren am Donnerstag zehn Uraufführungen an.

Vier Tage zum Zehnten – 10. Internationale Schostakowitsch-Tage Gohrisch

25.06.19 (Michael Ernst) -
„Das Jahr 1905“ und die Jahre 1960, 2010, 2019 – alle im Zeichen von Schostakowitsch. Drei Tage im Juni haben dem Komponisten Dmitri Schostakowitsch genügt, um sein womöglich persönlichstes Werk (so jedenfalls wird es immer wieder gern apostrophiert) zu verfassen. Zwischen dem 12. und 14. Juni 1960 entstand im sächsischen Kurort Gohrisch das 8. Streichquartett c-Moll op. 110, die einzige außerhalb seines Heimatlandes verfasste Komposition.

Schostakowitsch-Festival auch für Musiker ein Anziehungspunkt

20.06.19 (dpa) -
Gohrisch - Ein kleines Musikfest in der Sächsischen Schweiz beschert den Gästen jedes Jahr neue Töne. Denn auch Uraufführungen sind bei den Schostakowitsch Tagen in Gohrisch gang und gäbe. Ab Donnerstag ist es wieder so weit.

Schostakowitsch Tage Gohrisch: Maxi-Programm zum 10. Geburtstag

08.03.19 (dpa) -
Dresden/Gohrisch - Auch in diesem Jahr führen die Internationalen Schostakowitsch Tage in Gohrisch ein bisher unbekanntes Werk des Komponisten auf. Das Klavierstück «Im Wald» aus dem Jahr 1919 passt auch namentlich zum Festivalort mitten in der Sächsischen Schweiz. Am Donnerstag stellte der Künstlerische Leiter Tobias Niederschlag das Programm der 10. Ausgabe vom 20. bis 23. Juni vor.

Dirigent Andris Nelsons erhält Schostakowitsch-Preis

03.03.19 (dpa) -
Dirigent Andris Nelsons erhält den diesjährigen Schostakowitsch-Preis von Gohrisch. Er sei ein Künstler, „der die menschlichen Aspekte der Musik Schostakowitschs in die heutige Zeit überträgt“, begründete Tobias Niederschlag, Künstlerischer Leiter der Internationalen Schostakowitsch Tage, am Samstag die Entscheidung.

Internationale Schostakowitsch-Tage mit Schostakowitsch-Uraufführung

25.06.18 (Michael Ernst) -
Gibt es das, ein Musikfest, das seit beinahe zehn Jahren besteht und noch nie enttäuscht hat? Das gibt es. In einem beschaulichen Kurort in der Sächsischen Schweiz, eine knappe Stunde östlich von Dresden, dorthin lockt seit 2010 ein kleines, aber sehr feines Fest eine stetig wachsende Hörergemeinde.

Zeitlose Musik: Schostakowitsch-Tage ehren Komponisten

21.06.18 (dpa) -
Gohrisch - Die Internationalen Schostakowitsch-Tage Gohrisch (Sächsische Schweiz) bleiben ihrem Ruf als musikalische Schatzgrube treu. Bei der 9. Ausgabe des Festivals gibt es von diesem Freitag bis Sonntag drei Uraufführungen und drei deutsche Erstaufführungen. Ein Werk stammt von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) selbst, der zwei Mal zur Erholung in Gohrisch war und dort auch arbeitete.

Schostakowitsch-Festival bringt Ur- und Erstaufführungen

22.03.18 (dpa, PM) -
Dresden/Gohrisch - Die Internationalen Schostakowitsch-Tage Gohrisch (Sächsische Schweiz) gehen weiter auf Entdeckungstour. Für die 9. Ausgabe des Festivals vom 22. bis 24. Juni wurden am Mittwoch in Dresden drei Uraufführungen und drei deutsche Erstaufführungen angekündigt. Ein Stück stammt auch von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) selbst. Das Impromptu für Viola und Klavier war erst vor wenigen Monaten in einem Moskauer Archiv entdeckt worden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: