Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Bühnen Halle«

Halle: Mit 3D-Brille in die Oper – Bühne kooperiert mit Kunsthochschule

30.08.18 (dpa) -
Klassik trifft auf Multimedia: Die Oper Halle und die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wollen noch enger zusammenarbeiten. Dazu wurde am Donnerstag ein Kooperationsvertrag abgeschlossen, wie die Stadt mitteilte. Ziel sei es, verstärkt gemeinsam künstlerisch-gestalterische Forschungs- und Entwicklungsprojekte umzusetzen, teilte die Kunsthochschule mit. Für das Publikum soll Forschung und Lehre erlebbarer gemacht werden.

Da grinst der Haifisch sich eins – Die Dreigroschenoper von Kurt Weill und Bert Brecht in Halle

20.02.18 (Joachim Lange) -
In der „Dreigroschenoper“ könnte wohl jeder Theater- bzw. Opernfreund ab einem gewissen Alter überdurchschnittlich viele Songs mitsingen. In der jüngsten Gemeinschaftsproduktion von Schauspiel und Oper in Halle wird nach der Pause aus dem „könnte“ ein „sollen“. Und es funktioniert! Das Publikum singt mit. Den Mackie-Messer- Song, was sonst. Laut und leise. Da grinst der Haifisch sich eins. Da schwappt der Drive, der vor 90 Jahren die Gemüter erhitzte über jedes Verfremdungsgebot hinweg ganz direkt ins Gemüt. Damit hatte es schon angefangen, als Harald Höbinger als Moritatensänger mit leichter Brecht-Anmutung, zu Beginn diesen Song aus einer kleinen Spieluhr zauberte und dann die ganze Truppe vor den Vorhang zitierte. Da sah und hörte man sie schon mal.

Bühnen Halle stellen ihr Programm 2017/2018 vor

10.09.17 (dpa) -
Mit einem Open-Air-Programm auf dem Opernvorplatz wollen die Bühnen Halle ihrem Publikum einen Einblick in die kommende Spielzeit geben. Alle drei Sparten Theater, Oper und Ballett stellen sich am Sonntag ab 15 Uhr vor.

„Das Kunstwerk der Zukunft” – Schicksalsnetz aus Klebeband im Operncafé Halle

07.10.16 (Roland H. Dippel) -
Das neue Team an der Oper Halle machte sich im urban auffrisierten Operncafé an Ausgabe Eins ihrer Inszenierungsreihe „Das Kunstwerk der Zukunft“. Als „Ausgangspunkt einer musiktheatralen Expedition in die ideologische Antike und die Zukunft des Musiktheaters“ war das angekündigt: Lecture-Performance, Happening, Collage. Manche Anwesende sahen sich enttäuscht, dass diese neuartige Gesamtkunstposse (oder wie nennt man das treffend?) nicht auf der Raumbühne HETEROTOPIA im großen Haus stattfand. Dabei ist der Dialog zwischen den Sparten und mit dem Publikum in diesem kleineren Rahmen noch dichter.

Halles neuer Theater-Chef soll Stefan Rosinski aus Rostock werden

25.11.15 (dpa) -
Halle/Rostock - Der kaufmännische Geschäftsführer des Volkstheaters Rostock, Stefan Rosinski, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in gleicher Position zu den Bühnen Halle/Saale wechseln. Er sei der einzige Kandidat, mit dem der Aufsichtsrat der Theater, Oper, Orchester GmbH Halle in Verhandlung treten werde, sagte Rosinski am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Diese Entscheidung sei am Dienstagabend getroffen worden.

Gezückte Messer und Rüschenhemd – Die Oper in Halle startet mit Leonard Bernsteins „West Side Story“ in die neue Spielzeit

30.09.14 (Joachim Lange) -
Im Moment jagt eine Spielzeiteröffnung die nächste. Auf der Opernbühne in Halle jagen sie sich jetzt auch noch gegenseitig. Es sind die Jungs und Mädels der Gangs, die im fernen New York um ihr Stück Straße kämpfen, weil sie es den anderen partout nicht überlassen wollen. Dabei haben sie alle den gleichen Traum vom Land der angeblich so unbegrenzten Möglichkeiten. In Leonard Bernsteins Broadway-Musical aus dem Jahre 1957 ist tatsächlich vieles unbegrenzt. Vor allem nach unten, in die persönliche Katastrophe.
Inhalt abgleichen