Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Cornelius Hauptmann«

11 Fragen an Cornelius Hauptmann

11.09.18 (Cornelius Hauptmann) -
Der Sänger Cornelius Hauptmann (Bass) wurde in Stuttgart geboren und studierte dort an der Musikhochschule seiner Heimatstadt. Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Hans Hotter, Elisabeth Schwarzkopf und Eric Tappy trugen wesentlich zu seiner künstlerischen Entwicklung bei, wovon zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Gesangswettbewerben zeugen. Vor allem im Konzertbereich machte sich Cornelius Hauptmann einen Namen unter Dirigenten wie Bernius, Bernstein, Bertini, Boulez, Corboz, Gardiner, Rilling oder Harnoncourt. Er ist Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes und Initiator des Liederprojekts des Carus-Verlages und des SWR.

Präsident des DTKV verteidigt Konzert zum G20-Gipfel

08.06.17 (dpa) -
Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das geplante Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie verteidigt. „Die Einstellung, dass man „bösen“ Menschen – denn unter den G20-Staatschefs mögen einige Autokraten sein – keine Hoch- und Höchstkultur bieten sollte, weil es deren Selbstbespiegelung dienen könnte, ist falsch“, schreibt Hauptmann in einem Gastbeitrag für die „Zeit“-Beilage „Christ & Welt“. Damit widerspricht er dem Kulturbeauftragten der Evangelischen Kirche in Deutschland, Johann Hinrich Claussen. Der Theologe hatte davor gewarnt, die Elbphilharmonie „umstandslos zur Bühne für die Mächtigen dieser Welt“ zu machen.

Singen verbindet Generationen und Kulturen

12.06.16 (Ines Stricker) -
Immaterielles Kulturerbe – was ist das überhaupt? Laut der Unesco-Kommission sind das Kulturformen, die „entscheidend von menschlichem Wissen und Können getragen“ sind, „Identität und Kontinuität“ vermitteln, „von Generation zu Generation weitergegeben“ und dabei „fortwährend neu gestaltet“ werden. Das Spektrum ist vielfältig: Zum immateriellen Kulturerbe zählt die Unesco neben Bräuchen, Handwerkskünsten und Festen natürlich auch Tanz, Theater, mündliche Überlieferung und Musik. Aber was ist besonders wertvoll und erhaltenswert?

Für Ensemblearbeit und Hausmusik

31.10.14 (Christiane Maier) -
Weihnachtsliederbücher – was gibt es Schöneres? Stimmungsvolle Lieder, mit schönen Illustrationen versehen, heimelige Stunden an langen Winterabenden. Der Vielzahl an bereits lange auf dem Markt befindlichen Titeln gesellt sich ein weiteres Liederbuch hinzu: „Weihnachtslieder für Kinder“.

Cornelius Hauptmann kandidiert als Präsident

15.10.14 (Eckhart Fischer) -
Der amtierende Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes Dr. Dirk Hewig steht für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Ein neuer Präsident wird bei der Bundesdelegiertenversammlung in Weimar am 5. April 2014 zu wählen sein. Nach kurzer Bedenkzeit hat sich Cornelius Hauptmann auf eine entsprechende Anfrage aus DTKV-Kreisen hin bereiterklärt, für das Amt zu kandidieren.

Musik ist so lebenswichtig wie Essen, Trinken und Schlafen

14.10.14 () -
Als Opern-, Konzert- und Liedsänger trat Cornelius Hauptmann in vielen renommierten Konzertsälen Europas und der Welt auf. Der ehemalige Meisterschüler von Dietrich Fischer-Dieskau, Hans Hotter und Elisabeth Schwarzkopf war ein gefeierter Bass in Mozartopern und arbeitete als Solist mit so bedeutenden Dirigenten wie Bernstein, Hogwood oder Bernius zusammen.

Neuer Präsident: Cornelius Hauptmann

14.10.14 (Franzpeter Messmer) -
Die Delegiertenversammlung des Deutschen Tonkünstlerverbandes fand am 05.04.2014 an einem geschichtsträchtigen Ort statt: In Weimar wirkten einst J.S. Bach und Franz Liszt, einer der Gründungsväter des Verbandes, und der Versammlungsort, die Marie-Seebach-Stiftung, ein Seniorenwohnheim für Bühnenkünstler, wurde von der 1897 verstorbenen Schauspielerin Marie Seebach gegründet, um die soziale Not auch von Musikern zu lindern, wie Ina Jaeger, die Leiterin des Soziokulturellen Forums der Stiftung bei der Begrüßung den Delegierten berichtete. Nach dem verlesenen Grußwort des Präsidenten der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Prof. Dr. Christoph Stölzl, stimmte Prof. Dr. Eckart Lange, der Präsident des Landesmusikrates Thüringen, die Teilnehmer auf das reiche Musik- und Kulturleben in Weimar und die aktuellen musikpolitischen Fragen ein.

 Kolumne

14.10.14 (Cornelius Hauptmann) -
Neuer Präsident des DTKV: Cornelius Hauptmann

Wenn’s an’s Eingemachte geht, sind alle gleich

29.08.14 (Cornelius Hauptmann) -
„Cornelius Hauptmann, Bass und Gesangspädagoge, Mitwirkender in unzähligen Bühnenproduktionen und Schallplattenaufnahmen, ist seit einem Jahr Vorsitzender des Vorstands im baden-württembergischen Landesverband des Deutschen Tonkünstlerverbandes (DTKV).“ Diese Meldung aus der neuen musikzeitung vom Dezember 2013 ist von gestern, denn im April dieses Jahres wurde Hauptmann in das Amt des Präsidenten des DTKV-Bundesverbandes gewählt und löst damit den langjährigen DTKV-Chef Dirk Hewig ab. Damit steht wieder ein international renommierter Künstler an der Spitze des DTKV. Andreas Kolb traf sich in Stuttgart mit dem neuen Präsidenten und sprach mit ihm über seine Pläne.

Personalia 2014/05

05.05.14 ((nmz-red)) -
Der Preis des Deutschen Musikwettbewerbs geht an den Pianisten Frank Düpree – Stipendien für zwölf Musiker +++ Feinsinnige Intelligenz – Zum Tod des Dramaturgen und Intendanten Klaus Schultz +++ Staatspreis für Furrer +++ Peter Alward geht +++ Hauptmann gewählt +++ Rochus Gebhardt
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: