Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Coronavirus«

Aktuelle Tipps und Infos zu Soforthilfeprogrammen, anderen Hilfsangeboten und weiteren Materialien finden Sie auf unserer Sonderseite: Coronavirus Info-Hilfspaket.

4.2.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

04.02.22 (dpa) -
Highlight Genesis: Konzertveranstalter Hannover Concerts pocht auf volle Hallen im März +++ Neustart für Bayerns Knabenchöre - Festival im Mai +++ Weitere Öffnungsperspektiven und Finanzhilfen für Sachsens Kultur

Kreative Kraft in Todestragik – Das HOME-Projekt von Thilo Seevers und Uli Rennert

Begegnungen können sich aufgrund seltsamer Zufälle ereignen. – Klassisch ausgebildet und bei einigen Wettbewerben erfolgreich, entschied sich Thilo Seevers, geboren 1993 in Bremen, nach einem Studienaufenthalt in Brasilien zum Jazzmetier zu wechseln. Von 2012 bis 2018 studierte er Klavier an der Kunstuniversität Graz, zugleich die älteste Ausbildungsstätte für Jazz in Europa. Seit dem Abschluss mit Auszeichnung profiliert sich Thilo Seevers als Jazzkomponist und ist in verschiedenen eigenen Bands aktiv. – Einige Dekaden zuvor hatte es auch Uli Rennert, geboren 1960 in Frankfurt /M., dorthin gezogen. Er hatte zunächst Unterricht an der Posaune bei Albert Mangelsdorff, ist dann zum Klavier gewechselt und hat sich ausgiebig mit stiladäquatem Einsatz von Synthesizern und anderen elektronischen Klanggeräten im Jazz beschäftigt. In Graz war er Professor für Improvisation, leitete darüber hinaus eigene Ensembles und war Pianist in der Jazzbigband Graz. Uli Rennert starb am 5.Februar 2021 aufgrund einer Corona-Infektion.

Auswertung unserer Umfrage: Meine Freude an Musik- und Theaterbesuchen aktuell

31.01.22 (Martin Hufner) -
Vor einer Woche haben wir in unserem Newsletter, auf Twitter und auf Facebook unsere Leser*innen gebeten, an einer Umfrage teilzunehmen, wie es um ihre Freude an Musik- und Theaterbesuchen aktuell bestellt sei. Die Umfrage ist beendet, die Ergebnisse liegen vor. Kurz gesagt: Musik- und Theaterbesuche bereiten aktuell Sorge und scheinen auch organisatorische Probleme zu zeitigen.

30.1.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

30.01.22 (dpa) -
Sächsische Musiktheater starten mit Abstrichen bei Oper-Programmen in Restsaison +++ Alternative Konzertplanung 2022 in Brandenburgs Kulturbetrieben +++ Konzertjahr 2022 - Bands und Promoter zwischen Hoffen und Bangen +++ Stuttgarter Ballett sagt Vorstellungen wegen Corona-Fällen ab +++ Theater Erfurt kämpft mit Corona-Folgen

27.1.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

27.01.22 (dpa) -
Hamburger Behörde: Kultur und Sport «nicht gegeneinander ausspielen» +++ Bereits die Hälfte der Mittel des MV-Schutzfonds Kultur ausgezahlt +++ Ende der Corona-Pause: Theater Erfurt nimmt Spielbetrieb wieder auf +++ Linke: Öffnungsperspektiven für die Kultur in Mecklenburg-Vorpommern waren überfällig

25.1.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

25.01.22 (dpa) -
BR schickt Chor und Orchester in Corona-Pause +++ Kabinett beschließt Corona-Lockerungen für Kulturbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern +++ Bremen verlängert Corona-Hilfen für Veranstaltungsbranche +++ Berlin verlängert Corona-Hilfen für Kultur und Medien

Neil Young droht Streaming-Riese Spotify mit Rückzug von Plattform [update, 27.1.]

25.01.22 (dpa) -
New York - Weil sie Falschinformationen über Corona-Impfstoffe verbreitet haben soll, hat der kanadische Rockstar Neil Young der Audio-Plattform Spotify mit einem Boykott gedroht. Wie das Branchenblatt «Variety» berichtete, veröffentlichte der 76-Jährige am Montagabend (Ortszeit) einen offenen Brief auf seiner Homepage, der später wieder offline genommen wurde.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth zu den heutigen Beschlüssen des Bundeskanzlers mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder

Zu den heutigen Beschlüssen der Videoschaltkonferenz des Bundeskanzlers mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder erklärt Kulturstaatsministerin Claudia Roth: „Mit den heutigen Beschlüssen halten der Bundeskanzler und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder an ihrer grundsätzlichen Linie zur Bekämpfung der Pandemie fest.“

Orchester sehen sich trotz Pandemie in stabiler Lage

24.01.22 (dpa) -
Berlin - Auch in der Corona-Pandemie sehen sich die Orchester in einer soliden Position. Die Zahl der Berufsorchester und ihrer Mitglieder sei stabil geblieben, sagte der Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung, Gerald Mertens, am Montag in Berlin.

Tanzen und feiern mit Corona? Was der Festivalsommer 2022 bietet

24.01.22 (dpa) -
Scheeßel - Ob Deichbrand, Hurricane oder M'era Luna: Zwei Jahre lang mussten Musikfans in der Pandemie auf Festivals verzichten. Für 2022 stehen die Zeichen laut Veranstaltern besser. Vorbild könnte zudem ein Modellversuch von der Nordseeküste aus dem vergangenen Jahr sein.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: