Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft«

DMR und DMtG fordern mehr Ausbildungskapazitäten im Bereich der Musiktherapie

25.05.22 (PM-DMR) -
Aufgrund der Belastungen durch die Corona-Zeit und angesichts des Kriegs in der Ukraine haben psychische und psychosomatische Störungen stark zugenommen, wie zahlreiche aktuelle Studien belegen. Musik kann sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken, denn sie kann emotional berühren und daher auch ohne Worte Verbindung zwischen Menschen schaffen – gerade im professionellen musiktherapeutischen Umgang mit dem seelischen Leid geflüchteter Menschen.

Klanginstrumente ohne Noten helfen in der Musiktherapie

08.03.22 (dpa, Jeanette Bederke) -
Lunow-Stolzenhagen - In Manufakturen entstehen therapeutische Klanginstrumente, die jeder spielen kann - ganz ohne Noten. Die Nachfrage ist groß, denn Musiktherapie boomt. Auch an der Universität lässt sich lernen, wie man mit Klängen die Seele streichelt.

Nach der Pandemie: Musiktherapie an Musikschulen

26.10.21 (PM-VdM) -
Die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft und der Verband deutscher Musikschulen appellieren an Kommunen, kulturelle Bildung und therapeutische Angebote zu verstärken, um die durch die Pandemie entstandenen Belastungen von Kindern und Jugendlichen zu verringern.

Johannes Th. Eschen-Preis der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft 2020 für Dominik Denkmayr

20.08.20 (Volker Bernius) -
Dominik Denkmayr (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) erhält für seine Abschlussarbeit: Wann ist wieder Männerstammtisch? Gendersensible Musiktherapie und ihr Potential in der Ausbildung im Musiktherapiestudium Wien den Johannes Th. Eschen-Preis 2020 der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft.

Ein Fach mit Wachstumspotenzial

07.06.20 (Andreas Kolb) -
„Musik wirkt, Musik hilft, Musik fördert. Musiktherapie kann man studieren.“ Derart warben sechs Studiengänge im Rahmen der Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen Anfang des Jahres 2020 für ihre Studienangebote. Die Standorte in Deutschland sind Augsburg, Berlin, Friedensau, Hamburg, Heidelberg und Würzburg/Schweinfurt. Doch was genau ist Musiktherapie heute? Und was hat sie mit Musikpädagogik zu tun? Diesen Fragen gehen auf den Dossierseiten 13 und 14 unsere Autorinnen Irmgard Merkt und Cordula Reiner-Wormit nach. In unserem nmz-Gespräch kommt Volker Bernius zu Wort, seit 40 Jahren Redakteur des Fachmagazins „Musiktherapeutische Umschau“ der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft.

Forderung: Flächendeckende Versorgung mit musiktherapeutischen Angeboten

09.10.19 (PM-DMR) -
Gemeinsam statt einsam! Das ist das Motto der diesjährigen bundesweiten Woche der seelischen Gesundheit. Ziel der Aktionswoche ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen – denn gerade psychisch Erkrankte erleben häufig soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung oder können aufgrund ihrer Erkrankung nicht in vollem Umfang am sozialen und kulturellen Leben teilnehmen.

Wettbewerb „Neue Therapieinstrumente“

Neue Impulse für die Musiktherapie setzte ein Wettbewerb für Instrumentenbauer, Künstler, Musiker, Musiktherapeuten, den die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft und die Internationale Musikmesse Frankfurt jetzt veranstalteten. Anfang April 2019 wurden die Preise im Rahmen der Musikmesse verliehen. Gefragt waren innovative Instrumente, die – auf analogem oder digitalem Weg – für die musiktherapeutische Praxis besonders geeignet sind. Sie sollten leicht und ohne Voraussetzungen spielbar sein, einen Aufforderungscharakter haben, zur musikalischen Kommunikation anregen, klanglich überzeugend und handwerklich perfekt gebaut sein.

Johannes Th. Eschen-Preis der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft 2018: Sieben Arbeiten nominiert

14.05.18 (Volker Bernius) -
Sieben Abschlussarbeiten von jungen Musiktherapeutinnen und Musiktherapeuten aus den deutschsprachigen Ländern sind für den Johannes Th. Eschen-Preis 2018 der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft (DMtG) nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: