Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Digitalisierung«

VdM Hessen: Musikpädagogik gehört zum Recht auf Kunst und Kultur

12.11.19 (VdM-Hessen) -
Das Kuratorium beim Verband deutscher Musikschulen Hessen (VdM Hessen) hat im Landtag über aktuelle Fragen der musikpädagogischen Arbeit diskutiert. Renommierte Wissenschaftler sprachen in Wiesbaden über „Persönlichkeit und Musizierenlernen, Kulturelle Bildung und Digitalisierung“.

Baden-Württemberg: Digitales Erlebnis – Kulturmonumente per App entdecken

30.10.19 (dpa) -
Kulturmonumente mit dem Smartphone oder dem Tablet-Computer erkunden: Besucher können ab nächstem Jahr beim Gang durch die Festungsruine Hohentwiel am Bodensee und das Blühende Barock in Ludwigsburg eine spezielle App nutzen, um zusätzliche Informationen zu den Stätten zu erhalten.
Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

Musik & Unterricht im digitalen Raum

29.10.19 (nmz-red) -
Nicht nur geografisch liegen Bundesakademie und Musikhochschule Trossingen in unmittelbarer Nachbarschaft: Ab dem kommenden Jahr werden beide auch inhaltlich noch enger zusammenarbeiten. Gemeinsam haben die Bundesakademie und das Landeszentrum MUSIK–DESIGN–PERFORMANCE der Musikhochschule ein umfassendes Aus- und Weiterbildungspaket rund um Musik, Digitalisierung und Medien konzipiert, mit dem die Bundesakademie ihr Angebot im Arbeitsfeld „Musik & Medien“ weiter ausbaut.

Musikkonferenz mit Weltblick – die Classical:NEXT in Rotterdam

03.06.19 (Philipp Krechlak) -
Gewiss, auch deutsch(sprachig)e Konferenzen und Tagungen haben ihre Berechtigung, können sie doch aufgrund des homogeneren Fachpublikums wesentlich gezielter und detaillierter Themen setzen und durchdringen. Allerdings zeigt sich auf einer internationalen, thematisch breiter angelegten Konferenz wie der Classical:NEXT auch, dass der Blick durch die „deutsche Brille“ unbedingt und immer wieder aufgefrischt und neu fokussiert werden sollte. Unser Korrespondent Philipp Krechlak sieht scharf.

Analoges Klavierspiel mit Computeranschluss

30.05.19 (Christoph Sischka) -
Als 1905 die Freiburger Firma M. Welte & Söhne das „Welte-Mignon-Reproduktionsklavier“ auf den Markt brachte, wurden Camille Saint-Saëns, Raoul Pugno, Ferruccio Busoni und Xaver Scharwenka gebeten, Frédéric Chopins Nocturne Fis-Dur op. 15 Nr. 2 einzuspielen, um zu beweisen, dass deren künstlerische Einmaligkeit aufgezeichnet, auf Papierrollen vervielfältigt und mittels der Klaviere beziehungsweise Flügel wiedergegeben werden konnte.

Pina-Bausch-Archiv stellt 2020 Material über fünf Stücke online

28.05.19 (dpa) -
Wuppertal - Wie bewahrt man das Erbe einer gefeierten Choreographin? Die Pina Bausch Foundation in Wuppertal verfügt über ein gewaltiges Archiv. Nächstes Jahr sollen Unterlagen ins Internet kommen.

Wagner digital - Digitalisierung von Dresdner Opernhandschriften

22.05.19 (dpa) -
Dresden - An der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden werden 78 Opernhandschriften des Komponisten Richard Wagner aus dem Bestand des Staatsopern-Notenarchivs digitalisiert. Zum Auftakt des großangelegten Projekts sind mit «Tannhäuser» und «Die Meistersinger von Nürnberg» die ersten Aufführungsmaterialien frei zugänglich, wie Bibliothek und Semperoper am Dienstag mitteilten.

Digitalisierung neu und musisch begreifen

02.05.19 (Myriam Rion) -
Am Samstag, 23. Februar 2019, fand in Freising die Jahrestagung des Arbeitskreises Musischer Gymnasien in Bayern statt. Gastgeber war in diesem Jahr das Camerloher-Gymnasium mit Schulleiterin OStDin Andrea Bliese. Der Arbeitskreis Musischer Gymnasien in Bayern existiert seit 1974 und ist ein in der bayerischen und deutschen Schullandschaft herausragendes Gremium. Hier finden Eltern, Musik- und Instrumentallehrkräfte, Kunst-, Theater- und Filmlehrkräfte sowie Schulleitungen musischer Gymnasien Bayerns ein Forum für vertrauensvollen Erfahrungsaustausch.

Digitaler Wandel beherrscht Frankfurter Musikmesse 2019

02.04.19 (dpa) -
Frankfurt/Main - Die Frankfurter Musikmesse will sich noch stärker dem digitalen Wandel stellen. Die elektronische Musikproduktion und -vermarktung wird von Dienstag an (2.4.) im Fokus von Europas größtem Branchentreff stehen, wie die Organisatoren am Montag ankündigten. Erstmals gibt es einen Sonderbereich für die internationale DIY-(«Do-it-Yourself»)-Musikszene.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: