Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Jeffrey Ching«

Uraufführung – Nun auch als Oper: Monsteraffe King Kong in Magdeburg

22.03.19 (Michael Jenne) -
Seit mehr als 150 Jahren bereits geistert der Monstergorilla King Kong in sämtlichen Kunst- und Unterhaltungsmedien durch die Kulturgeschichte – Skulptur, Roman, Comics, Computerspiel, Kinderbuch, Musical… Die amerikanische Originalverfilmung von 1933 gilt als Klassiker in der langen Folge der Bearbeitung des Stoffes. In Magdeburg fand nun die Uraufführung einer Kammeroper von Jeffrey Ching statt: „Die wahre Geschichte von King Kong“ verbindet Musiktheater mit Puppenspiel und Film, basierend auf einem Libretto von Roscha A. Säidow, die auch Regie führt. Michael Jenne berichtet.

«King Kong» - Uraufführung von Kammeroper mit Puppen in Magdeburg

15.03.19 (dpa) -
Magdeburg - Puppenspiel und Oper treffen sich: Das Theater und das Puppentheater Magdeburg bringen gemeinsam eine Kammeroper über den legendären Riesenaffen und Filmstar King Kong auf die Bühne. Das Theater hatte dazu einen Kompositionsauftrag an den chinesisch-britischen Komponisten Jeffrey Ching erteilt.

Ohne Dogmatismus und Scheuklappen – KlangZeit 2018 in Münster

Es ist die Mischung aus Beharrlichkeit, Mut, Fantasie und Risikobereitschaft, die man den Protagonisten der „Gesellschaft für Neue Musik Münster“ (GNM Münster) bescheinigen muss. Eine Handvoll Leute initiierte vor 18 Jahren ein erstes großes Festival für zeitgenössische Musik in der Westfalenmetropole – die „KlangZeit 2000“. Das Projekt glückte und kam gut an. Zwei Jahre später folgte das nächste Festival – und so weiter… Trotzdem wird damals niemand damit gerechnet haben, dass dieser ambitionierte Konzertzyklus der GNM Münster Kontinuität entwickeln würde. Hat er aber! Und so gab es jetzt von Ende Mai bis Mitte Juni die jüngste Ausgabe, die zehnte „KlangZeit 2018“. Ein kleines Jubiläum also. Und auch das kam gut an.

Ohne ästhetische Scheuklappen

Dass im Sinfoniekonzert ein mannshohes Eichenfass zusammengebaut wird, zwei Schmiede ihr glühendes Eisen aus dem Feuer holen und auf dem Amboss zurichten, vier Scherenschleifer ihr buchstäblich Funken schlagendes Handwerk betreiben und eine Bäckerin Eier aufschlägt – das dürfte selbst für den eingefleischten Connaisseur Neuer Musik ein absolutes Novum sein. So geschehen beim diesjährigen KlangZeitFestival 2016 der Gesellschaft für Neue Musik Münster, genauer: beim Konzert des Sinfonieorchesters Müns-ter, das sein „ganz normales“ fünftes Abonnementkonzert der laufenden Saison in den zweiwöchigen Zyklus mit Neuer Musik integrierte.

Zentenarium der Neuen Musik: Das IMPULS Festival in Sachsen-Anhalt

10.12.13 (Michael Jenne) -
„Das Paradies ist überall!“, so lautete eigentlich das Motto, das vom Leitungsduo des IMPULS Festivals, Hans Rotman und Almut Fischer, für dessen sechsten Jahrgang ausgerufen war. Als Luther-Zitat passt ein solches Motto gewiss in die Reformations-Dekade, war aber damals schon nur theologisch zu verstehen; Bezüge zur Neuen Musik ließen sich jedoch in dem durchaus üppigen und sehr vielfältigen IMPULS-Angebot nur gelegentlich wahrnehmen.

Weltmusikoper aus grauer Vorzeit: Jeffrey Chings „Waisenkind“ in Erfurt uraufgeführt

08.12.09 (Gerhard Rohde) -
Gegen Jeffrey Chings „Das Waisenkind“ ist Puccinis „Turandot“ ein Waisenkind. Die Grausamkeiten der chinesischen Prinzessin stehen bis auf eine kurze Szene zu Beginn in der unsichtbaren Vorgeschichte. Hier aber werden gleich ganze Familien und Dynastien auf der Bühne hingemordet, sogar Neugeborene bleiben nicht verschont, nur weil ein machtgieriger Hofbeamter zur Herrschaft strebt.

Theater Erfurt bringt Oper «Das Waisenkind» auf die Bühne

29.11.09 (Agentur ddp) -
Erfurt - Das Theater Erfurt bringt heute die Oper «Das Waisenkind» des philippinischen Komponisten Jeffrey Ching auf die Bühne. Die Aufführung ist eine Sprecherin zufolge die zehnte Uraufführung des Theaters und zugleich eine Weltpremiere. In dem Stück geht es um einen machthungrigen Offizier, der eine ganze Familie auslöscht, um einen Rivalen zu beseitigen. Doch ein Spross überlebt und wächst als Waisenkind heran, um Rache zu nehmen.

Theater Erfurt bringt Oper «Das Waisenkind» auf die Bühne

16.11.09 (Agentur ddp) -
Erfurt - Das Theater Erfurt bringt Ende November die Oper «Das Waisenkind» des philippinischen Komponisten Jeffrey Ching auf die Bühne. Die Aufführung am 29. November ist die zehnte Uraufführung des Theaters und zugleich eine Weltpremiere, wie das Theater mitteilte. In dem Stück geht es um einen machthungrigen Offizier, der eine ganze Familie auslöscht, um einen Rivalen zu beseitigen. Doch ein Spross überlebt und wächst als Waisenkind heran, um Rache zu nehmen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: