Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kirill Petrenko«

Berliner Philharmoniker gehen erstmals wieder auf US-Tour

26.10.22 (dpa) -
Berlin - Die Berliner Philharmoniker gehen erstmals seit Jahren wieder auf Tour in den USA. Im November sind Konzerte in fünf Städten geplant. Diese Tournee sei aus mehreren Gründen eine ganz besondere: «Das erste Mal gehen wir nun endlich mit unserem Chefdirigenten Kirill Petrenko auf eine Tournee außerhalb von Europa», teilte Intendantin Andrea Zietzschmann mit.

Oper Frankfurt erneut zum «Opernhaus des Jahres» gewählt

29.09.22 (dpa) -
Berlin - Die Oper Frankfurt ist in einer Experten-Umfrage der Zeitschrift «Opernwelt» erneut zum «Opernhaus des Jahres» gewählt worden. Maßgeblich für diese sechste Auszeichnung seien eine innovative, mutige Programmplanung sowie herausragende Regieleistungen gewesen, hieß es am Donnerstag zur Begründung.

23.3.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

23.03.22 (dpa) -
Gellert Ensemble führt Gottlob Harrers Passionsoratorium "Abraham und Isaac" in Leipzig auf +++ Klimakonzerte: Wissenschaftler und Musiker kooperieren +++ New Yorker Philharmoniker als «Friedens-Botschafter» auf Usedom +++ Leipziger Gewandhaus erwartet sechs neue Konzertglocken +++ Signal für Frieden und Solidarität: Osterfestspiele mit Petrenko

«Innerlich zerrissen» - Krieg in der Ukraine wühlt Kulturwelt auf

28.02.22 (dpa, Gerd Roth, Stephan Maurer) -
Berlin - Der Angriff Russlands auf die Ukraine wühlt auch die Kulturwelt auf. Auf Instagram äußerte sich am Wochenende die weltberühmte russische Opernsängerin Anna Netrebko. Sie sei gegen diesen Krieg, schrieb sie. «Ich bin eine Russin und liebe mein Land, aber ich habe viele Freunde in der Ukraine, und der Schmerz und das Leid brechen mir das Herz. Ich möchte, dass dieser Krieg aufhört und die Menschen in Frieden leben können.»

Berliner Philharmoniker: Petrenko fällt bei Silvesterkonzert aus

29.12.21 (dpa) -
Berlin - Die Berliner Philharmoniker müssen ihr Silvesterkonzert ohne ihren Chefdirigenten Kirill Petrenko spielen. Er müsse seinen Einsatz «wegen akut aufgetretener Rückenschmerzen kurzfristig absagen», teilte eine Sprecherin des Orchesters am Mittwoch mit.

Berliner Philharmoniker holen Opern-Aufführung in Baden-Baden nach

01.11.21 (dpa) -
Baden-Baden - Die Corona-Pandemie hat das Programm am Festspielhaus Baden-Baden auch in diesem Jahr kräftig durchgewirbelt. Jetzt, da sich das Laub verfärbt, holt das Orchester nach, was für Ostern geplant war.

Kommt die Notbremse für die Testpiloten?

30.03.21 (nmz (mh/ak)) -
Zum ersten Mal seit dem ersten Lockdown und genau drei Tage vor dem dritten gaben die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Kirill Petrenko am 20. März 2021 ein Konzert in der Berliner Philharmonie. Nein, es war keine CD-Aufzeichnung, kein Stream, keine Digital Concert Hall – es war ein Live-Konzert vor 1.000 Zuhörerinnen und Zuhörern! Wenig ambitioniert war das Programm mit Tschaikowskys Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“ und Rachmaninows Zweiter Symphonie. Hoch ambitioniert dagegen das Hygiene-Konzept, das die Aufführung überhaupt ermöglicht hatte.

Berliner Philharmoniker sagen Spanien-Tournee ab

29.03.21 (dpa) -
Berlin - Daheim statt in Barcelona: Die Berliner Philharmoniker spielen ihr traditionelles Europakonzert in diesem Jahr aus dem Foyer der Philharmonie. Ursprünglich sollte das Orchester am 1. Mai zu einem Fernsehkonzert (ARD) unter der Leitung von Chefdirigent Kirill Petrenko in der Kirche Sagrada Familia in Barcelona auftreten.

Kartenverkauf für Osterfestspiele 2022 in Baden-Baden startet

17.03.21 (dpa) -
Baden-Baden - Nach der coronabedingten Verschiebung der Baden-Badener Osterfestspiele in diesem Jahr startet an diesem Donnerstag der Vorverkauf für die Ausgabe 2022 - mit mehr als einem Jahr Vorlauf. Auf dem Programm vom 9. bis 18. April 2022 stehen die Opern «Pique Dame» als Neuinszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier sowie die konzertant aufgeführte Oper «Jolanthe» von Peter Tschaikowsky.

„There’s no such thing as silence“

16.12.20 (Bojan Budisavljevic) -
Angesichts des abermalig angeordneten Herunterfahrens des Kulturbetriebs denkt gegenwärtig so manche*r an John Cages 4'33". Die Berliner Philharmoniker und Kirill Petrenko etwa läuteten damit Ende Oktober den gegenwärtigen Lockdown mit großer Geste ein, während der Stadtsingechor zu Halle das Werk bereits im Laufe des letzteren auf Youtube, nun ja: bescheidener und womöglich anrührender einspielte.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: