Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikhochschule«

Zum Lehramtsstudium Musik an Gymnasien

02.02.16 (Bernd Clausen) -
Nachdem das Studium Lehramt Musik an Gymnasien in einigen vorangegangenen Ausgaben1 der nmz an dieser Stelle aus universitärer Perspektive thematisiert wurde, sollen nunmehr aus Sicht der Musikhochschulen einige Aspekte und Überlegungen hinzugefügt werden.

Finem lauda

01.12.15 (Juan Martin Koch) -
„Erst wird viel Lärm von allem, was aus Conservatorien hervorgeht, gemacht und hernach was ganz Gewöhnliches daraus. Es ist ja was völlig verschiedenes, lernen und das Erlernte anwenden.“ Hermann Hirschbach, ein Mitarbeiter Robert Schumanns bei der Neuen Zeitschrift für Musik, machte sich anlässlich der von ihm prinzipiell begrüßten Gründung des Leipziger Konservatoriums 1843 so seine Gedanken „ueber musikalische Lehranstalten“ und über deren Absolventen.

Salomonische Entscheidung mit offenen Fragen

03.11.15 (Juan Martin Koch) -
Es war ein wenig überraschendes Ergebnis, das Wissenschaftsministerin Theresia Bauer Mitte Oktober in Stuttgart verkündete: An jeder der fünf baden-württembergischen Musikhochschulen wird es künftig ein so genanntes „Landeszentrum“ geben. Die auf fünf Jahre befristete Finanzierung dieser Profilierungsmaßnahme wirft jedoch Fragen auf.

Jeder Musikhochschule ihr Landeszentrum – aber in fünf Jahren werden die Karten in Baden-Württemberg wohl wieder neu gemischt

14.10.15 (Juan Martin Koch) -
Es war ein wenig überraschendes Ergebnis, das Wissenschaftsministerin Theresia Bauer in Stuttgart verkündete: An jeder der fünf baden-württembergischen Musikhochschulen wird es künftig ein so genanntes „Landeszentrum“ geben. Die auf fünf Jahre befristete Finanzierung dieser Profilierungsmaßnahme wirft jedoch Fragen auf.

Eilmeldung: Fünf Landeszentren an den baden-württembergischen Musikhochschulen

14.10.15 (Juan Martin Koch) -
Wie soeben auf einer Pressekonferenz im Wissenschaftsministerium bekannt gegeben wurde, entsteht künftig an jeder der fünf Musikhochschulen ein so genanntes Landeszentrum. Die ministerialen Pläne jetzt hier im Schnelldurchlauf.

Für ein Musizieren jenseits des Tellerrandes

11.06.15 (Wendelin Bitzan) -
„Denkansätze in Form einer direkten Ansprache der betroffenen Personengruppen“: Diese Textform wählte der Musiker und Musikforscher Wendelin Bitzan für seine kritische Bestandsaufnahme zum Zustand der Ausbildung an deutschen Musikhochschulen, erschienen im Hochschulmagazin 6-2015 der neuen musikzeitung. Ein Appell zum Umdenken auf allen Ebenen.

Zum Rücktritt des Hochschulrates der Hochschule für Musik in Dresden

10.06.15 (mh) -
Dass ein Hochschulrat geschlossen zurücktritt, kommt nicht häufig vor. In Dresden ist es nun passiert. Grund dafür: Die Wahl der neuen Rektorin der Musikhochschule Carl Maria von Weber in Dresden. Im Gegensatz zum letztlich entscheidenden sogenannten erweiterten Senats optierte die Hochschulrat für Ekkehard Klemm als neuen Rektor. Judith Schinker setzten sie auf Platz 3. „Ein gedeihliches und unbelastetes Zusammenwirken der Hochschulorgane zum Wohl der Hochschule ist so nicht einzulösen, ein Versuch dazu sollte den Akteuren aller Seiten nicht zugemutet werden.“ Das ist konsequent! Lesen Sie die Stellungnahme des Hochschulrates im Wortlaut.

Jazz vom Feinsten

08.06.15 () -
Bereits in den 60er-Jahren hat die Vorgängerinstitution der heutigen Konservatorium Wien Privatuniversität einen Jazzbereich eingerichtet, internationales Ansehen erlangte der Studiengang in den letzten Jahren durch spannend programmierte Konzertabende mit hochkarätigen Gästen wie Jim McNeely, Bert Joris, Bob Mintzer und zuletzt Bill Holman.

Gefragt ist ein mutiger, unverklärter Blick

10.02.15 (Elke Siebert) -
Zur Erinnerung: „Art but fair e. V.“ fand seine Anfänge im Februar 2013 auf der Facebook-Seite „Die traurigsten & unverschämtesten Künstlergagen und Auditionserlebnisse“, die ans Licht brachte, für wie viele Künstler ein finanzielles Auskommen allein aus künstlerischer Tätigkeit trotz jahrelanger Ausbildung und hoher Qualifikation nahezu unmöglich ist. Mit Unterstützung der Mezzosopranistin Elisabeth Kulman kam eine großflächige Diskussion in Gang, die den enormen Handlungsbedarf offensichtlich machte und die Gründung von art but fair e.V. zur Folge hatte. Ziele sind unter anderem, die Künstler untereinander zu solidarisieren, die Öffentlichkeit auf die Missstände hinzuweisen und die essentielle Bedeutung und den einzigartigen Wert der Kunst ins Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken und alle am Kulturbetrieb Beteiligten an einen Tisch zu bringen und gemeinsam, im konstruktiven Dialog, Maßnahmen zur Verbesserung der Situation zu finden.

Aktionstag der Lehrbeauftragten

29.01.15 () -
Dem Aktionstag der Lehrbeauftragten am 6. November schließt sich der Deutsche Tonkünstlerverband mit eigenen Veranstaltungsbeiträgen unter anderem in München und mit seinem Engagement für die Lehrbeauftragten im Bereich Musik an Universitäten an. Vor einigen Jahren setzte er auf Initiative von Dr. Dirk Hewig die Diskussion über die Lehrbeauftragten an Musikhochschulen in Gang. Wesentlich schwieriger ist die Situation der Lehrbeauftragten im Bereich Musik an Universitäten. Ingrid Krieger und Wayne Lempke engagieren sich seit Jahren an der Universität Nürnberg für die Lehrbeauftragten im Bereich Musik. Sie planen, ein Netzwerk an anderen Universitäten in Bayern und in ganz Deutschland aufzubauen. Der Tonkünstlerverband Bayern unterstützt sie bei diesem Vorhaben und wird sich in den kommenden Jahren für die Verbesserung der Situation einsetzen, die Wayne Lempke im folgenden Text beschreibt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: