Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Renaud Capuçon«

Scharfe und fromme Töne – Das Beethovenfest Bonn startet mit starken Konzerten

04.09.18 (Regine Müller) -
Zwei Jahre vor dem Beethoven-Jubeljahr 2020, in dem Bonn gerne zum Zentrum der Klassik-Welt würde, gibt sich die Stadt wenig einladend. Das Zentrum ist eine riesige Baustelle, das Münster ist seit einem Jahr geschlossen und der Bahnhof befindet sich in katastrophalem Zustand. Die dortige Dauer-Baustelle kommt nicht vom Fleck, gesperrte Gleise, Umleitungen und das übliche Missmanagement der Deutschen Bahn bescheren auswärtigen Besuchern des soeben gestarteten Beethoven-Fests einen abschreckenden Empfang.

Orient und Okzident in der Stadt der Kontraste

01.05.17 (Michael Ernst) -
Fünf Frauen in fünf Wochen. Und jede Frau sagenhaft: nur Königinnen und Kaiserinnen! Mit Scheherazade, Semiramis, Medea, Cleopatra und Zenobia hatte das diesjährige Al-Bustan Festival in Libanons Hauptstadt Beirut legendäre Frauenfiguren erkoren, um die sich von Mitte Februar bis Ende März das musikalische Programm rankte.

Von Königinnen und Kaiserinnen – Frauen als Thema: Das Al-Bustan Festival in der libanesischen Hauptstadt Beirut verbindet die Kulturen von Orient und Okzident

15.03.17 (Michael Ernst) -
Jede Woche eine andere Frau. Jede Frau eine neue Königin. Wovon selbst die tüchtigsten Draufgänger nicht mal träumen dürften, das gelingt dem Al-Bustan Festival Beirut tatsächlich. Binnen fünf Wochen wird musikalische Opulenz aufgeboten, die in diesem Jahr noch bis zum 19. März unter dem Thema „Queens & Empresses of the Orient“ steht, sich also Königinnen und Kaiserinnen des Orients widmet.

CD-Tipp 2016/11

03.11.16 (Juan Martin Koch) -
Wolfgang Rihm: Gedicht des Malers; Pascal Dusapin: Aufgang; Bruno Mantovani: Jeux d’eau. Renaud Capuçon, Wiener Symphoniker, Orchestre de l’Opéra National de Paris, Philippe Jordan; Orchestre Philharmonique de Radio France, Myung-Whun Chung. Erato

Mozarts Geist im Labor?

17.07.15 (Britta Schönhütl) -
„Das MozartLabor ist eine einmalige Gelegenheit, sich interdisziplinär auszutauschen. Uns ist es wichtig, diesen Tunnelblick auszuhebeln, der in der Musik so naheliegend ist. Denn alle sind auf Spitzenleistung getrimmt: Es geht nur um Perfektion! Man muss den Musikern ein Angebot schaffen, über Meisterklassen hinaus mehr zu erfahren als nur ihr Instrument zu üben.“ Laut und vehement sprach Evelyn Meining diese Worte beim diesjährigen MozartLabor.

Apart weichgezeichnet: Renaud Capuçon und die Wiener Philharmoniker mit den Violinkonzerten von Berg und Brahms

15.10.12 (Juan Martin Koch) -
„Wienerisch“ lautet Alban Bergs Vortragsanweisung zu Beginn des Allegretto-Abschnitts im ersten Satz seines Violinkonzerts von 1935. Auch sonst ist Bergs letztes Werk in mancherlei Hinsicht ein „Wiener Konzert“, umso erstaunlicher, dass es bislang keine Einspielung mit dem Wiener Orchester schlechthin, den Philharmonikern gab. Nun liegt sie vor, mit Renaud Capuçon als Solist und Daniel Harding am Pult.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: