Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Würzburg«

MusikpädagogInnen

„Singende Kindergärten“ ist ein Weiterbildungsprogramm von dm-drogerie markt für ErzieherInnen, das seit 2009 das Singen und Bewegen mit Kindern im Kindergartenalltag fördern möchte.

Für das Singjahr 2019 sucht dm

MusikpädagogInnen

aus den Bereichen Elementare Musikpädagogik (EMP)/ Musikpädagogik (Gesangspädagogik) mit dem Schwerpunkt Singen. Wenn Sie die Technik der Kopfstimme beherrschen und vermitteln können und

Rund 60 Bands fast aller Genres - Würzburger «Umsonst & Draußen»

20.06.18 (dpa) -
Würzburg - Kein Eintritt, dafür Musik von etwa 60 Bands verschiedenster Stilrichtungen - das ist das Würzburger Musikfestival «Umsonst & Draußen». Seit mehr als 30 Jahren schon laden die Veranstalter an vier Tagen zu einem musikalischen Streifzug quer durch fast alle Genres. Auf den Bühnen stehen dabei vor allem Musiker aus der Region. Aber auch zahlreiche internationale Bands sind mit dabei.

Würzburger Mozartfest lockt in Weinkeller, Residenz und auf Golfplatz

22.05.18 (Christiane Gläser, dpa) -
Würzburg - Klassik-Fans ist das seit 1921 existierende Würzburger Mozartfest gut bekannt. Aber auch Klassik-Frischlinge finden mittlerweile Gefallen daran. Denn das Mozartfest geht neue Wege und bietet die Töne des Musikgenies auch an ausgefallenen Orten und in modernen Varianten.

Kammermusik für jede Wetterlage

15.04.18 (Georg Lofer) -
Mit einer wunderbar sich in den Streicherklang einfügenden Flöte in Beethovens Serenade op. 25 begann das Konzert am Sonntag, den 22. Oktober 2017, unter dem passenden Titel „Herbstzeitloses“.

Würzburger Mozartfest: Wenn Zauberflöte auf Rap und Breakdance trifft

15.04.18 (dpa) -
„Die Zauberflöte“ gilt als Mozarts meistgespielte Oper. Das Stück ist nun für das Würzburger Mozartfest völlig neu interpretiert worden – mit einem rappenden Schauspiel-Star und einem breakdancenden Weltmeister. Intendantin Evelyn Meining sagt, warum das wichtig ist.

Bundespräsident Steinmeier eröffnet Würzburger Africa-Festival

09.03.18 (dpa) -
Würzburg - Die Jubiläums-Ausgabe des Würzburger Africa-Festivals wird heuer von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet. Gemeinsam mit dem Botschafter der Republik Südafrika, Phumelele Stone Sizani, wird Steinmeier damit den Startschuss für die 30. Ausgabe des internationalen Festivals geben, wie Festivalleiter Stefan Oschmann am Donnerstag sagte. Die Eröffnung ist für den 31. Mai geplant.

Würzburger Theater wird für 65 Millionen Euro saniert und erweitert

28.01.18 (dpa) -
Würzburg - Das Stadttheater in Würzburg soll in den kommenden fünf Jahren umfassend saniert und erweitert werden. Dafür hat der Würzburger Stadtrat am Donnerstag grünes Licht gegeben. Für den Um- und Ausbau sind rund 65 Millionen Euro einplant. Mit dem Geld soll das Theater unter anderem einen Anbau bekommen, in dem künftig eine zweite Spielstätte mit mehr als 300 Plätzen und der Ballettprobenraum ihren Platz finden werden.

Musikalische Assoziationen an Berthold Hummel

02.01.18 (Wolfram Graf) -
„Fluid Boundaries – Fließende Grenzen“, so ist eine neue CD überschrieben, auf der farbenprächtige Kammerorchesterwerke vorgestellt werden, die allesamt mit dem großen Würzburger Komponisten Berthold Hummel zu tun haben. Aus dessen eigener Feder liegt dabei in auditiver Erstveröffentlichung die „Partita“ Opus 79 vor. Das 1982 komponierte Werk sprüht über von zahlreichen Ideen wie zum Beispiel BACH-Zitaten, Spielen mit stilistischen Brüchen, grotesken sowie burlesken, musikalischen Assoziationen, alles in vier Sätzen originell neben- und aneinandergefügt.

Würzburger Mozartfest setzt 2018 auf Aufklärung

07.12.17 (dpa) -
Würzburg - Das Würzburger Mozartfest steht im kommenden Jahr im Zeichen der Aufklärung. Dementsprechend stehen Konzerte im Programm des Festivals, die damals wie heute von einer neuen Mündigkeit und von Freiheitsgedanken zeugen.

Effektvolle Kontraste

05.11.17 (Katja Tschirwitz) -
Es gibt offenbar vieles, was Komponisten zu musikalischen Huldigungen inspiriert: Schachspiel, Landschaften, große Künstler. Im voll besetzten Theatersaal der Hochschule für Musik präsentierte das Studio für Neue Musik sechs „Hommages“ zeitgenössischer Komponisten, geboren zwischen 1925 und 1990. Das Tiroler Kammerorchester InnStrumenti und sein Leiter Gerhard Sammer hatten das Programm „Komponistinnen unserer Zeit XVII“ am Vorabend schon in Innsbruck vorgestellt – hier mit einer Tanzperformance, die den Würzburgern allerdings versagt blieb.
Inhalt abgleichen