Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Arnulf Herrmann«

Das Irreale der Realität – Uraufführung von Arnulf Herrmanns Psycho-Oper „Der Mieter“ in der Oper Frankfurt

13.11.17 (Wolf-Dieter Peter) -
Wohnungsnot, Anpassungsdruck, soziale Kontrolle, Einengung, Mobbing, Nachbarschaftsterror bis zur Entmietung – das sind bundesrepublikanische Realitäten für Normalverdiener und Alleinstehende. Diese Nöte und Klagen musikdramatisch unbequem groß zu gestalten, sie gar in die Nachbarschaft von Unterdrückten und Gequälten wie in Bergs „Wozzeck“ oder Zimmermanns „Soldaten“ zu rücken… doch das Autorenduo führte Roland Topors Roman “Le Locataire chimérique“ als Ausgangspunkt an und von Ferne grüßte auch Roman Polanskis Film „Der Mieter“.

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 06.11. bis 12.11.2017

05.11.17 (mh) -
Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 45. Jelena Firssowa, Konrad Lechner, Bo Wiget, Márton Illés, Arnulf Herrmann, Stefan Fraunberger, Klarenz Barlow, Enno Poppe +++ Quatuor Diotima, Ingo Metzmacher, Jascha Spiwakowsky, Dhafer Youssef +++ Künstlerhaus Boswil, Karl-Sczuka-Preis, : Donaueschinger Musiktage 2017, Tradition Revolution, Snape Maltings in Aldeburgh, Analog versus digital, Neue Musik-Cyborg, Oper „Electric Dreams“ beim musikprotokoll, Erzählte Landschaften in Island und Australien, Plattler – Beatbox – Pfeifen in Walde, JUGEND. Volume I: Freud, Ch'ungmu – Farben des Lichts und die Prometheus-Protokolle von Thomas Feuerstein.

CD-Tipps 2015/07

22.07.15 (Juan Martin Koch) -
Martinu – Schulhoff – Glière – Honegger. Mika Yonezawa (Violine), Kleif Carnarius (Violoncello). Ballhorn Records +++ Trancriptions and Beyond. Werke von Strawinsky, Nancarrow und Herrmann. Piano Duo Takahashi/Lehmann. audite 97.708

Das Jetzt als musikalischer Ereignisraum

08.12.13 (Hans-Jürgen Linke) -
Dem Raum folgt die Zeit. Zumindest tut sie das in der thematischen Sequenz der „cresc“ genannten Biennale für moderne Musik im Rhein-Main-Gebiet. Vor zwei Jahren stand mit „Musik und Raum“ Iannis Xenakis im Zentrum, logischerweise war nun die Zeit an der Reihe, und als deren Protagonist war der Komponist Bernd Alois Zimmermann bestimmt worden.

Donaueschinger Musiktage 2012

Mit täglichen Blogvideos begleitete nmzMedia auch dieses Jahr wieder die Donaueschinger Musiktage. In unserem Feature werfen wir noch einmal einen Blick auf ausgewählte Highlights, Proben- und Konzertausschnitte des diesjährigen Festivals, das sich dem Thema "Mensch und Maschine" widmete. Unter anderem mit Ensemblekompositionen Johannes Kreidler, Stefan Prins, Klaus Lang, Malin Bång und Øyvind Torvund und Orchesterwerken von Arnulf Herrmann, Helmut Oehring und Franck Bedrossian sowie Klanginstallationen von Edwin van der Heide.

Donaueschinger Musiktage 2012 – Videoblog: Freitag

Am ersten Festivaltag zeigt unser Blogvideo Eindrücke von Arnulf Herrmanns Orchesterwerk "durchbrochene Arbeit (2012)" und Helmut Oehrings "schienen wie Wellen die in lange Auge (2011)" - beides Programmpunkte des Eröffnungskonzerts mit dem SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, dem SWR Vokalensemble Stuttgart und zahlreichen Solisten. Die Leitung hatte Rupert Huber.

Der ferne Opernklang

05.06.12 (Juan Martin Koch) -
„Denn eine Oper zu schreiben, die die Musik als Aufputz und Beiwerk erfordert, ihr nichts selbständiges mehr zu tun übrig läßt, würde mir widerstreben; und ein Sujet zu vertonen, in welchem der Grundgedanke nicht ein absolut die Musik erheischender – nein – die Musik selber ist, erst recht. So schrieb ich den ‚Fernen Klang’…“

Widergänger im Hotel, Dellen im Soundtrack: „Wasser“ von Arnulf Herrmann bei der Münchener Biennale

17.05.12 (Juan Martin Koch) -
Ein verwunschenes Hotel, ein leckes Aquarium, eine dezentrierte Schallplatte: das sind einige der Elemente, aus denen Komponist Arnulf Herrmann, Librettist Nico Bleutge und Regisseurin Florentine Klepper mit „Wasser“, der letzten Münchener Biennale-Uraufführung, eine atmosphärische, filmnahe Studie über Identitätsverlust entstehen lassen.

Liebesduette in imaginären Räumen

07.07.10 (Max Nyffeler) -
Musik von Arnulf Herrmann, Peteris Vasks, Héctor Parra, Rudolf Kelterborn, Jörg Widmann, Zoltán Jeney, László Sáry und Beat Furrer

Abenteuer Neue Musik Folge 5 - Der Komponist Arnulf Herrmann im Gespräch

Im Rahmen des Projekts „Abenteuer Neue Musik“ - einer Kooperation von Deutscher Musikrat, Schott Music, Margraf Publishers und nmzMedia - war nun bereits der fünfte Komponist zu Gast in einer Schule: Arnulf Herrmanns fünfsätziges Werk "Fiktive Tänze" war Ausgangspunkt dafür, Schülerinnen und Schülern einer 7. Klasse in Lörrach zeitgenössische Musik näher zu bringen.

Inhalt abgleichen