Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Bushido«

Gericht zum Rapper-Streit Bushido/Fler: Kinder sind tabu

Wenn Rapper streiten, kann das für alle Beteiligten gut sein: Es bringt Schlagzeilen und kurbelt oft die Verkäufe an. Der Rapper Fler kassiert aber nun vor Gericht eine Niederlage gegen Bushido.

[nmz-newsletter] 31.10.2019 – Vielerlei Haltung [Bushido, Alma Deutscher, Deutscher Musikrat …]

31.10.19 (Martin Hufner) -
Der Deutsche Musikrat fordert auf, Haltung zu zeigen; Moritz Eggert sieht erzreaktionäre Haltungen bei mancherlei Musikvorstellung; die Bayerische Akademie der Schönen Künste übt sich im Haltungsturnen. Ein paar Gedanken zum Thema „Haltung“ und „Unterhaltung“ in unserem Newsletter vom 31.10.2019.

Urteil: Bushidos Album zu Recht als jugendgefährdend eingestuft

31.10.19 (dpa, Theresa Held) -
Es ist kein gewöhnlicher Tag am Leipziger Bundesverwaltungsgericht. Eine Wachfrau knipst im Flur mit dem Smartphone Rapper Bushido. Der Richter Thomas Heitz spricht in der dreistündigen Verhandlung in Leipzig von „Bitches“, „Nutten“ und Drogenhandel. Er zitiert Texte aus einem umstrittenen Album des Gangster-Rappers – Gegenstand der Verhandlung (Az.: BVerwG 6 C 18.18).

Bushido-Texte vor Gericht: Jugendschutz in Zeiten des Internets

30.10.19 (dpa) -
Ein Album des Rappers Bushido wird als jugendgefährdend eingestuft. Es folgt ein langer Rechtsstreit. Über den Gesetzen schwebt die Frage, ob eine Indizierung in Zeiten von Youtube noch zeitgemäß ist.

Rap auf dem Index: Gericht prüft Bushido-Album auf Jugendgefährdung [Update, 16.5.]

14.05.18 (dpa) -
Münster - Nicht erst die jüngsten Antisemitismus-Vorwürfe zeigen die problematische Seite den deutschen Gangster-Raps. Auch Bushido produziert Schlagzeilen mit seinen Texten: Jetzt klagt er, weil eine Platte seit Jahren als jugendgefährdend eingestuft ist.

Man muss dem NDR für alles danken, selbst für einen Unterfranken

13.04.15 (Sven Ferchow) -
Geht’s eigentlich noch, Herr Kümmert? Gewinnen und dann zurücktreten? Kennen wir sonst nur von Gerhard Schröder. Oder Hartmut Mehdorn. Was soll denn das bitte heißen, „Sie fühlen sich wirklich nicht in der Verfassung die Wahl anzunehmen“ und für Deutschland am ESC teilzunehmen? Let’s stick the finger to Germany, oder was? Der Zahnarzt sagt einem doch auch, dass eine Wurzelbehandlung bevorsteht. Noch so ein Vertreter der „Generation Ehrlos“. Und dann diese ätherische Entschuldigung. Das hat Raymond Babbitt 1988 als „Rainman“ schon besser zusammengestottert. Aber gut. Man stelle sich vor, Bushido wäre zurückgetreten.

Heute mal ernst

18.03.14 (Sven Ferchow) -
Nur sieben Tote in Bushidos neuem Video „Jeder meiner Freunde“. Ich bin enttäuscht. Lieber Herr Bushido, da schickt Ihnen Franz Josef Wagner kein Briefchen. Geschweige denn, dass sich die Frühstücksdirektoren der Bundesprüfstelle von der elektrischen Saftpresse entfernen. Da ändern selbst die üblichen Grobheiten gegenüber Homosexuellen und Bullen nichts. Ganz schön waschlappig. Der Fluch des Integrations-Bambis? Oder die Zusammenarbeit mit Peter Maffay? Was aber soll uns jetzt zu denken geben? Die Verweichlichung an sich oder unsere Wurstigkeit jene hinzunehmen.

Die Geister, die ihn ehrten

03.09.13 (Sven Ferchow) -
Unverschämt, was sich Bambi-Preisträger bieten lassen müssen. Opfern Schweiß und Schwarzgeld einem guten Werk. Zum Beispiel der Integration. Und da glauben Sie doch nicht ernsthaft, sehr geehrte Damen und Herren, dass der Bambi-Preisträger für Integration 2011 einer Gangsterfamilie angehört oder öffentlich zum Mord aufruft? Das ist doch nur ein großes Missverständnis. Also Klärung.

Der letzte Deutsche – Ferchows Fenstersturz 2011/12

09.12.11 (Sven Ferchow) -
Große Aufregung. Annähernd Erregung. Das Establishment kurz vor dem Kollaps. Die Konservativen kotzend über den Kloschüsseln. Bushido bekam den Integrations-Bambi. Und eine Handvoll Vergessene wieder mal eine Bühne. Auf der sie dann losheulten wie frauen- und schwulenfeindlich Bushido sei. Ein Schwein quasi, das da den Bambi erhält, winselten die einen. Ein typisch Deutscher, murmelten die anderen. Schließlich interessieren die paar Millionen Migranten sowieso keinen. Zumindest nicht in Westdeutschland. Daher ist es egal, ob man Bushido, Karl-Heinz Böhm oder Christine Neubauer das Kitz in die Pfötchen drückt.

Umstrittener Bambi für Bushido - Rosenstolz-Musiker kritisiert Auszeichnung für Rapper

Wiesbaden - Standing Ovations für Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt und ein umstrittener Bambi für Rapper Bushido: Vor viel Prominenz aus Film und Fernsehen wurde am Donnerstagabend der Medienpreis Bambi in Wiesbaden verliehen. Der 92-jährige Schmidt wurde bei der 63. Verleihung des Rehkitzes mit dem Millennium-Bambi ausgezeichnet und erhielt von den rund 900 Gästen lang anhaltenden Beifall. Bushido bekam die Ehrung in der Kategorie Integration, was bereits vor der Gala für eine Kontroverse gesorgt hatte.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: