Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Engelbert Humperdinck«

Aus dem musikalischen Kanon gefallen

21.12.21 (Dirk Klose) -
Beim Namen Engelbert Humperdinck (1854–1921) spürt man fast immer etwas Behagliches. Man denkt an „Hänsel und Gretel“ und an freundliche Aufführungen der Oper zumal in der Weihnachtszeit. Gleichwohl ist das Werk dieses immens fleißigen Komponisten heute fast unbekannt. Humperdinck teilt das Schicksal vieler „Ein-Werk-Komponisten“ wie Max Bruch (g-moll-Violinkonzert) oder Ruggiero Leoncavallo („Bajazzo“); nur ein einziges Werk von diesen wird wieder und wieder gespielt, darüber hinaus kaum etwas.

Vor 100 Jahren: Engelbert Humperdinck

27.10.21 (Otto Besch) -
Der liebe, gute „Humpi“ ist nicht mehr. Hänsel und Gretel und die Knusperhexe […] oder wen sonst der gute Märchenonkel musikalisch betreut hat, sie alle trauern an seinem Grabe. […] Was ist uns Humperdinck, was wird er der Zukunft sein? Wollte man ihn mit einem Wort charakterisieren, ihn einer bestimmten Richtung eingruppieren, so könnte man zunächst in Verlegenheit kommen. Er war weder modern, noch unmodern.

Wie Kai Diekmann dem Komponisten Humperdinck nachspürt

27.09.21 (Christoph Driessen, dpa) -
Siegburg - Vor genau 100 Jahren starb der Komponist von «Hänsel und Gretel», Engelbert Humperdinck. Der ehemalige «Bild»-Chef Kai Diekmann hat eine besondere Beziehung zu dem Musiker aus der Kaiserzeit entwickelt.

Prinzenjagd im Theater Neustrelitz: Humperdincks „Dornröschen“

26.09.21 (Roland H. Dippel) -
Volltreffer! Beim zweiten Anlauf klappte es. Die Premiere von Engelbert Humperdincks „Dornröschen“ wurde am Beginn des zweiten Lockdowns im Herbst 2020 abgesagt. Vor zehn Monaten hatte man sogar vorsorgend eine Fassung mit zwei Klavieren anfertigen lassen, um für alle Einlass-Eventualitäten gewappnet zu sein. Durch die Verschiebung kam es im Theater Neustrelitz am 25. September 2021 zur ersten Vorstellung. Nur kurz vor dem 100. Todestag Humperdincks, der im Neustrelitzer Hotel Fürstenhof zwei Schlaganfälle erlitten hatte und am 27. September 1921 im Krankenhaus Neustrelitz verstorben war. Der Opernchor und die Neubrandenburger Philharmonie haben in „Dornröschen“ jede Menge zu tun.

20. September 2021: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

20.09.21 (dpa) -
Alte Oper Frankfurt ab November wieder mit voller Saalbelegung +++ Gefeierter Saisonstart mit Barenboim - «Haben lange gewartet» +++ Theater und Orchester GmbH Neustrelitz erinnert an Engelbert Humperdinck +++ Fury in the Slaughterhouse treten auf - Corona-Spürhunde im Einsatz +++ Festival-Reihe auf Fusion-Gelände zu Ende - Hoffen auf mehr in 2022 +++ «Inspirierendes» Hamburger Reeperbahn-Festival startet - Sting kommt

Vom Elend aller Ungleichheit I – Die Festspiele Erl eröffnen mit Engelbert Humperdincks „Königskinder“

11.07.21 (Wolf-Dieter Peter) -
Das gibt es tatsächlich wieder: Eine Landesregierung erkennt, dass die Kultur ein zentraler Faktor in und für die Region ist. Also richtet die für Erl zuständige Behörde eine eigene Station ein – und impft das gesamte Personal der Festspiele: alle können arbeiten und proben und sich umarmen. Dann kommt die staatliche Erlaubnis für geimpfte oder getestete Besucher, auf dem gesamten Festspielgelände maskenfrei ohne Platzbeschränkung… ein Erlebnis – Theater wieder wie „damals“… gibt es da noch etwas zu kritisieren?

Diekmanns musikalischer Humperdinck-Schatz soll nach Siegburg kommen

13.03.21 (dpa) -
Siegburg - Ein vom ehemaligen «Bild»-Chefredakteur Kai Diekmann zutage geförderter musikalischer Schatz soll bald in Siegburg zu sehen sein. Der 56-Jährige wird am Dienstag (16. März) im örtlichen Stadtmuseum erwartet, wie ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte - «nicht als Berichterstatter, sonders als Leihgeber eines Exponats».

Kai Diekmanns musikalische Schatzsuche und die kleine Sensation

07.02.21 (Christopher Hirsch, dpa) -
Heringsdorf - «Hänsel und Gretel» kennt jeder, aber den Komponisten der gleichnamigen Oper, Engelbert Humperdinck? Mit einer musikalischen Schatzsuche auf der Insel Usedom macht der ehemalige «Bild»-Chefredakteur Kai Diekmann dieses Jahr zum Humperdinck-Jahr - und hat für eine kleine Sensation gesorgt.

Unübersehbar #33 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 25.12. bis zum 7.1.2021

24.12.20 (Dirk Wieschollek) -
Mit der 33. Ausgabe unserer Netzempfehlungen verabschieden wir uns für heuer von Ihnen. Mit dabei unter anderem zwei Weihnachtsklassiker, der Jubilar des Jahres und ein optisch wie akustisch bemerkenswerter Konzertort. Das unübersehbar-Team wünscht ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr – streamen Sie’s gut! [jmk]

Junge Oper Schloss Weikersheim

Am 25. Juli ist es wieder so weit. Dann feiert die Junge Oper Schloss Weikersheim mit Puccinis "La Bohème" Premiere. Alle zwei Jahre bieten die Aufführungen der Internationalen Opernakademie der Jeunesses Musicales Deutschland Operngenuss auf höchstem musikalischen Niveau mit einem ganz besonderen Flair im Weikersheimer Schlosshof. Aus diesem Anlass zeigen wir nochmal unseren Film über die 2017er Oper:  E.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: