Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Frank Kämpfer«

Migration, Pluralität, Diversität

30.01.19 (Andreas Kolb) -
Das Forum neuer Musik des Deutschlandfunks wird Anfang April 20 Jahre alt. Kurator Frank Kämpfer hat es zu einem diskursiven Musik-Wort-Veranstaltungsformat entwickelt, bei dem sich Projekte mit neuer Musik auf gesellschaftlich relevante Themen und Fragen beziehen. Das 20. Forum widmet sich dem Themenfeld „Migration / Integration“. Chefredakteur Andreas Kolb sprach mit dem Deutschlandfunk-Redakteur:

Musik zum Standhalten, nicht zur Weltflucht

01.05.17 (Georg Beck) -
Das war überraschend. So nicht planbar. Und doch schien dem Festival um- so mehr Plausibilität zuzuwachsen, je mehr es sich mit seiner Programmatik an der Wirk­lichkeit rieb. Mit einem Thema, das wie kein anderes in die Politik gehört, von dieser freilich nur mehr unwillig angefasst wird, da es als ziemlicher Stimmungskiller wirkt, was Politiker gar nicht mögen. Parallel mit dem ersten April-Wochenende, traditionell der Termin fürs Kölner Forum neuer Musik, waren in der Domstadt denn auch nicht nur die Frühblühter raus.

Granteln und kämpfen aus Liebe für die Neue Musik

28.10.16 (nmz-red) -
Zum zweiten Mal hat die Fachgruppe E-Musik im Deutschen Komponistenverband ihre Ehrennadel für Verdienste um die zeitgenössische Musik verliehen. Wurde 2015 mit der erstmaligen FEM-Nadel-Verleihung an Gerhart Baum das kulturpolitische Engagement geehrt, standen dieses Jahr bei der feierlichen Verleihung kurz vor dem Eröffnungskonzert der Donaueschinger Musiktage zwei Protagonisten des Musikjournalismus im Mittelpunkt: der Musikredakteur beim Deutschlandfunk, Frank Kämpfer, und der Herausgeber dieser Zeitung, Theo Geißler.

Theo Geißler und Frank Kämpfer erhalten FEM-Nadel des Deutschen Komponistenverbandes

14.10.16 (PM - DMR) -
Mit der FEM-Nadel 2016 der Fachgruppe E-Musik im Deutschen Komponistenverband werden heute Theo Geißler, Herausgeber der neuen musikzeitung, und Frank Kämpfer, Redakteur beim Deutschlandfunk, für ihre Verdienste im Bereich der Zeitgenössischen Musik ausgezeichnet. Damit ehren die Jurymitglieder Catherine Milliken, Komponistin und Oboistin, Anna Schürmer, Musikwissenschaftlerin und Musikjournalistin, sowie Johannes K. Hildebrandt, Komponist, zwei Persönlichkeiten aus dem Musikjournalismus.

Personalia 2016/10

05.10.16 (nmz-red) -
Recorder Day in Münster +++ Thomas E. Bauer leitet Europäische Wochen +++ FEM-Ehrennadel für Geißler und Kämpfer

Verleihung der FEM-Nadel des Deutschen Komponistenverbandes an Theo Geißler und Frank Kämpfer

29.09.16 (Alexander Strauch, PM - DKV) -
Zum zweiten Mal verleiht die Fachgruppe E-Musik im Deutschen Komponistenverband e.V. ihre Ehrennadel für Verdienste um die zeitgenössische Musik. Die diesjährige Jury, besetzt mit der Komponistin und Oboistin Catherine Milliken, der Musikwissenschaftlerin und Musikjournalistin Anna Schürmer sowie dem Komponisten Johannes K. Hildebrandt kürte als Träger dieser undotierten Auszeichnung im Jahre 2016: Theo Geißler und Frank Kämpfer.

Heimat als Summe von Orten und Kontakten

03.05.16 (Leonie Reineke) -
Konzert oder Gottesdienst? Als der Sänger auf der Bühne plötzlich begann, liturgische Verse des Mincha-Gebets vorzutragen und auch das Instrumentalensemble und einige Personen im Publikum mit einstimmten, stellte sich das ebenso befremdliche wie faszinierende Gefühl ein, einer synagogalen Andacht beizuwohnen. Die von dem Bariton und Kantor Assaf Levitin dargebotenen jüdischen Gesänge waren allerdings nur einer von mehreren Bausteinen des Projekts „Mekomot“, das in diesem Jahr das Kölner „Forum neuer Musik“ des Deutschlandfunk unter dem Motto „Jüdische Identitäten“ eröffnete.

Wenn die Dichterinnen trommeltanzen

30.04.15 (Georg Beck) -
Das Forum diskutiert. Keine Diskursform, die im Foyer des Kölner Deutschlandfunks an diesem sonnigen Aprilwochenende nicht probiert worden wäre. Moderierte Round­tables, musikbegleitete Workshops, Vorträge, Lectures, dazu eine Matinee im Kammermusiksaal des Kooperationspartners Musikhochschule, ihrerseits gespickt mit Referaten, konzertanten Darbietungen, Gesprächsrunden. Dass dasselbe Forum auch musizierte, intensiv, auf hohem Niveau, versteht sich für ein Festival zeitge­nös­si­scher Kunstmusik von selbst. Ein vollgepacktes Wochenende im DLF-Sendesaal, in der Hochschule für Musik und Tanz und traditionellerweise auch in der Kunst­station St. Peter bestätigte vor allem diesen Eindruck: Unter allen Festivals für Neue Musik ist das DLF-Frühjahrs-Forum das diskursfreudigste, wobei sich die mittlerweile sechzehnte Ausgabe einem Thema stellte, das einen derartigen Wortmarathon tatsächlich doch weitgehend redundanz­­los bewältigen konnte.

Die wilden Jungen im Blickfeld

02.03.14 (Barbara Eckle) -
Das Kölner Forum neuer Musik bietet Anfang April Musik von Schönberg und Skrjabin, aber auch von Marko Ciciliani und Maximilian Marcoll. Junge Komponisten und Interpreten bestimmen das Programm; auf dem Flyer sind begeisterte Kriegsfreiwillige zu sehen und Soldaten in Gasmasken. Das Internationale Werkstattfestival des Deutschlandfunk will ein Jahrhundert besichtigen. nmz-Autorin Barbara Eckle sprach mit DLF-Redakteur Frank Kämpfer.

Glauben und Avantgarde

11.04.12 (Benjamin Burkhart) -
Das Internationale Werkstattfestival FORUM NEUER MUSIK in Köln hat in den letzten Jahren durch eigenständige Erkundungen und entdeckerfreudige Programme von sich reden gemacht. Veranstalter Deutschlandfunk richtet den Fokus auf jüngere Künstler, Exklusivität der Programme, auf Eigenproduktion und Themen mit Gesellschaftsbezug. Vom 20. bis 22. April läuft das FORUM 2012 unter dem Motto „Komponieren als Dialog mit Gott“. Benjamin Burkhart sprach mit Festivalkurator und DLF-Redakteur Frank Kämpfer.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: