Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Klaviermusik«

Ein Konzert für einen Flügel

10.06.22 (Nadja Salameh) -
Ein eigener Flügel – wer wäre nicht froh, ein solches Instrument sein oder ihr eigen nennen zu dürfen. Wenn es aber gar der Deutsche Tonkünstlerverband Rheinland-Pfalz ist, dann ist das ein Glücksfall und ein eigenes Konzert wert. So geschehen in der evangelischen Kirche Ober-Olm bei Mainz, als der DTKV RLP mit einem abwechslungsreichen Programm zum Konzert anlässlich der Flügeleinweihung einlud.

Unter Grenzgängern

03.06.22 (Anke Kies) -
Dmitri Kabalewski: Sonatine g-Moll für Klavier, op. 13,2 +++ César Franck: Quatre Mélodies pour le piano +++ Otilie Suková: Klavierstücke +++ Leon Gurvitch: Poetic Whispers

Einziges Deutschland-Konzert von David Helfgott auf Herbst verschoben

19.04.22 (dpa) -
Cottbus - Das einzige Deutschland-Konzert des Ausnahmepianisten David Helfgott in Cottbus muss verschoben werden. Der australische Musiker sei ernsthaft erkrankt und daher aktuell nicht in der Verfassung, die weite Reise nach Europa anzutreten, teilten die Brandenburger Festspiele als Veranstalter am Dienstag mit.

Klangsinnlichkeit, Struktur, Improvisation

04.02.22 (Andreas Wehrmeyer) -
Thomas Kabisch: Chopins Klaviermusik. Ein musikalischer Werkführer, C.H.Beck, München 2021, 128 S., € 9,95, ISBN 978-3-406-76523-0

Kanadier Bruce Liu siegt bei Chopin-Wettbewerb in Warschau

21.10.21 (dpa) -
Warschau - Der kanadische Pianist Bruce Liu ist Sieger des 18. Internationalen Chopin-Klavierwettbewerbs. Die Jury gab in der Nacht zu Donnerstag nach langer Beratung in der Warschauer Nationalphilharmonie ihre Entscheidung für den 24-Jährigen bekannt. Der 1997 in Paris geborene Pianist ist Absolvent des Konservatoriums Montreal.

Jahreskonzert der Carl Bechstein Stiftung am Fuße der Wartburg

13.07.21 (Achim Heidenreich) -
Mit dem Ziel, das Klavierspiel nachhaltig zu fördern, engagiert sich die Carl Bechstein Stiftung seit vielen Jahren in der Spitzen- und Breitenförderung von Kindern und Jugendlichen. So stellte die Stiftung deutschlandweit bislang über 220 Schulen kostenlos Klaviere zur Verfügung, um im täglich Umfeld von Kindern geübt und unterrichtet werden kann. Besonders begabte junge Pianisten werden durch Sonderpreise und Stipendien gefördert, etwa beim Carl Bechstein Klavierwettbewerb.

Ecken, Kanten, Stolperfallen

17.06.21 (Christoph Vratz) -
Befremdlich anders. Nahbar. Authentisch. Aber eben auch immer mit Passagen, die Distanz schaffen. Wir sind beim „Hauskonzert“. Igor Levit, Ausnahme-Pianist und kritischer Beobachter des Weltgeschehens, ein Mensch mit Sitz im Leben, hat sein erstes Buch veröffentlicht.

Erstes Kölner Klavierzimmer:

16.06.21 (Ana-Marija Markovina) -
Vom 26. bis 29. August 2021 findet zum ersten Mal das Kölner Klavierzimmer statt, ein Internationaler Klavierwettbewerb für Amateure. Initiiert wird der Wettbewerb von der Pianistin Ana-Marija Markovina.

Wiederentdeckung eines vergessenen Komponisten

Der in Worms geborene und in Frankfurt aufgewachsene Komponist Friedrich Gernsheim (1839-1916) war zu Lebzeiten ein international hoch geschätzter Komponist, Pianist und Dirigent. Seine Werke wurden unter anderem von Hans von Bülow aufgeführt. Mit Johannes Brahms, Gustav Mahler, Max Bruch und Ferdinand Hiller war er befreundet. Rossini widmete ihm sogar ein Werk. Heute ist seine Musik kaum bekannt. Denn die Werke von jüdischen Komponisten – so auch Gernsheims Werke – wurden von den Nationalsozialisten verboten. Seine Biografie wurde den Flammen der Bücherverbrennung übergeben. Jetzt ist die zweite CD der Gesamteinspielung des Klavierwerks von Friedrich Gernsheim durch den Wiesbadener Pianisten Jens Barnieck erschienen.

Künstliche Intelligenz in der Musikvermittlung

10.06.21 () -
Karl-Heinz Simon ist Professor für Klavier und Klaviermethodik an die Hochschule für Musik in Dresden. In einem gemeinsamen Projekt des Exzellenzclusters Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop (CeTI) mit Prof. Dr. Frank Fitzek (Kommunikationsnetze), Prof. Shu-Chen Li (Entwicklungspsychologie und Neurowissenschaft der Lebensspanne) und Prof. Dr. Susanne Narciss (Psychologie des Lehrens und Lernens) von der Technischen Universität Dresden begibt er sich auf die Suche nach den Möglichkeiten des taktilen Internets, Mensch-Maschine-Interaktion und künstlicher Intelligenz für die Musikvermittlung am Beispiel des Klavierspiels. Im Interview gibt er einen Einblick in das aktuelle Forschungsvorhaben und erklärt, warum Musikerzeugung mehr ist, als zur richtigen Zeit den richtigen Ton zu treffen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: