Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Menschen«

Personalia 2017/03

07.03.17 (nmz-red) -
Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung – Auszeichnungen für Lisa Streich, Simon Steen-Andersen und Michael Pelzel +++ Franzpeter Messmer: Positive Bilanz +++ Susanne Rode-Breymann übernimmt RKM-Vorsitz +++ Der Musikschriftsteller und Pianist Ernst Burger wird 80 +++ Heidelberger Frühling ehrt Klaus Lauer +++

Rossini-Experte und Dirigent Alberto Zedda ist tot

07.03.17 (dpa) -
Rom/Pesaro - Der italienische Dirigent Alberto Zedda ist tot. Er sei am Montag in Pesaro gestorben, sagte ein Sprecher des Rossini Opera Festivals am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Musikwissenschaftler wurde 89 Jahre alt. Der am 2. Januar 1928 in Mailand geborene Zedda galt als Experte des italienischen Opernkomponisten Gioachino Rossini (1792-1868) und als treibende Kraft der Rossini-Renaissance in der Opernwelt.

Gema zeichnet Komponistin Gubaidulina für ihr Lebenswerk aus

07.03.17 (dpa) -
München - Die Gema ehrt die russische Komponistin Sofia Gubaidulina (85) für ihr Lebenswerk. Die undotierte Auszeichnung soll ihr bei der Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises am 30. März in Berlin überreicht werden, teilte die Gema am Dienstag in München mit.

Mozart und Wagner in Perfektion - Opernsänger Kurt Moll gestorben

07.03.17 (dpa, Elke Richter) -
München - Eine tiefdunkle, samtige Stimme ist für immer verstummt: Der Opernsänger Kurt Moll ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Schon seinem Abschied von der Bühne im Jahr 2006 trauerten nicht nur viele Münchner Operngänger nach. «Wie kein anderer vermochte es Kurt Moll, die großen Bass-Partien von Wagner, Mozart und Strauss zum Leben zu erwecken», betont der Intendant der Bayerischen Staatsoper, Nikolaus Bachler.

Bach-Medaille 2017 geht an Violinisten Reinhard Goebel

01.03.17 (dpa, PM) -
Leipzig - Reinhard Goebel, Gründer des Orchesters Musica Antiqua Köln, erhält die Bach-Medaille 2017 der Stadt Leipzig. Der 64-Jährige habe sich besondere Verdienste um die Entwicklung der alten Musik erworben, hieß es in der Begründung der Jury. Goebel, der derzeit als Professor für historische Aufführungspraxis am Mozarteum in Salzburg tätig sei, bekomme den Preis am 17. Juni beim diesjährigen Bachfest überreicht.

«Calypso-King» Harry Belafonte: Zum 90. eine ganze Bibliothek

01.03.17 (Christina Horsten, dpa) -
New York - Das größte Geschenk kommt von seiner Heimatstadt New York: Gleich eine ganze Stadtteil-Bibliothek wird künftig Harry Belafontes Namen tragen, natürlich in Harlem, da wo er am Mittwoch (1. März) vor genau 90 Jahren geboren wurde. «Harlem hat einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen und ich fühle mich geehrt, dass ich jetzt einen speziellen Platz in Harlem haben werde», kommentierte Belafonte.

Engagierter Forscher und Lehrer – Die Universität Osnabrück trauert um den Musikpädagogen Walter Heise

01.03.17 (PM) -
Walter Heise, geboren 1931 in Obernbeck, studierte in Osnabrück, Berlin, Münster und – als Stipendiat der Stresemann-Stiftung – ein Jahr in London. Nach dem Studium arbeitete er zunächst als Assistent an der Pädagogischen Hochschule Osnabrück, unterrichtete zunächst an Volksschulen und Gymnasien und lehrte anschließend als Dozent an der Pädagogischen Hochschule Westfalen-Lippe, Abteilung Münster. Von 1974 bis zu seiner Emeritierung 1998 war er Professor für Musikpädagogik an der Universität Osnabrück.

Sopranistin Lena Kutzner mit Theaterpreis in Neustrelitz geehrt

27.02.17 (dpa) -
Neustrelitz - Die Neustrelitzer Sängerin Lena Kutzner ist mit dem Theaterpreis «Verbeugung» des Fördervereins Landestheater Mecklenburg ausgezeichnet worden. Die aus Niedersachsen stammende Künstlerin wurde für ihre gesanglichen Qualitäten, das spielerische Talent und ihre hohe Bühnenpräsenz geehrt, teilte der Förderverein am Sonntag mit.

Nur Musik und nicht «all der Blödsinn» - Geiger Gidon Kremer wird 70

27.02.17 (dpa, Esteban Engel) -
Geigenvirtuose, Orchestergründer, Kunstaktivist: Gidon Kremer wird von vielen Interessen angetrieben. Am Ende bleibt er immer der Musik treu. Heute wird der Geigenvirtuose 70 Jahre alt.

Mit Bach gegen alle Widerstände

25.02.17 (Albrecht Dümling) -
Das Klavier hatte die im Januar 1927 in Pilsen geborene Zuzana Ružicková schon als Kind fasziniert. Eigentlich hatten die Eltern ihr keinen Musikunterricht geben wollen. Als die achtjährige Zuzana während einer schweren Lungenentzündung aber immer von Musik und vom Klavierspiel träumte, erfüllten sie ihr diesen dringenden Wunsch.
Inhalt abgleichen