Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Menschen«

Wegbereiter zwischen den Welten

03.07.18 (Michael Ernst) -
Sein Vater Nikolaj Pawlowitsch Anossow war in den 1930er Jahren ein berühmter Dirigent. Grund genug für den am noch berühmteren Moskauer Konservatorium ausgebildeten Sohn Gennadi, der 1931 in eine klassische Musikerfamilie hineingeboren worden ist, die eigene Laufbahn mit dem Mädchennamen seiner Mutter zu starten. Schlicht und einfach, weil er fürchtete, ansonsten in den Ruf der Vetternwirtschaft zu geraten. Völlig frei davon steht der Name Roschdestwenski heute für eine berühmte Musikerdynastie.

Personalia 2018/07

03.07.18 (nmz-red) -
Elmar Fulda – Hochschulpräsident in Frankfurt +++

Innovative Weiterentwicklung

03.07.18 (nmz-red) -
Während beim BMW Welt Jazz Award erfahrene Musiker gegeneinander antreten, möchte der BMW Welt Young Artist Jazz Award gezielt Münchener Musiker von morgen fördern.

Im Dienst der Komponistinnen

03.07.18 (nmz-red) -
Sabine Begemann, Geschäftsführerin des Deutschen Komponistenverbandes (DKV), verabschiedete sich zum 30. Juni nach langjähriger Tätigkeit von dieser Position. Die Geschäfte der Stiftungen des Verbandes, des Förderungs- und Hilfsfonds und der Paul-und-Käthe-Kick-Schmidt-Stiftung, wird sie aber auch in Zukunft führen.

Fachkundig und dramaturgisch vielseitig

03.07.18 (nmz-red) -
Die in Essen und Berlin lebende Musikjournalistin Leonie Reineke erhält den zum vierten Mal vergebenen Reinhard Schulz-Preis für zeitgenössische Musikpublizistik. Im Anschluss an die Preisverleihung im Rahmen der Darmstädter Ferienkurse (22. Juli 2018 um 10:30 Uhr in der Sporthalle der Lichtenbergschule Darmstadt) präsentiert das Arditti Quartet die Uraufführung eines Stückes von Hans Thomalla sowie Werke von Isabel Mundry und Peter Ruzicka.

Mit Celan und Mahler in eine zweite Moderne

03.07.18 (Juan Martin Koch) -
„Passagen (- ins Innere)“. Der Untertitel des rechtzeitig zum 70. Geburtstag von Peter Ruzicka am 3. Juli in der Edition Text + Kritik erschienenen Buches ist mit Bedacht gewählt: Zum einen verweist er auf das Passagenwerk Walter Benjamins, der im Mittelpunkt von Ruzickas dritter, kürzlich in Hamburg uraufgeführter Oper steht (siehe unseren Bericht auf Seite 12). Zum anderen zitiert er mit Chaya Czernowins „Pnima… Ins Innere“ eines jener Werke, die sich unter der künstlerischen Leitung Ruzickas von der Münchener Biennale für neues Musiktheater aus einen Platz im Repertorie erspielt haben.

Patrick Hahn - Youngster am Dirigentenpult

03.07.18 (dpa, Georg Etscheit) -
Erl - Der junge Österreicher Patrick Hahn gilt als Shootingstar der internationalen Dirigentenszene. Komponieren kann der erst 22-jährige auch - und er begeistert als Chansonnier mit Kreisler-Songs. Jetzt hat der Dirigent, Komponist und Chansonnier für die Tiroler Festspiele Erl eine Oper geschrieben.

Wolfgang Rothe als Interimsintendant der Semperoper verabschiedet

03.07.18 (dpa) -
Dresden - Das sächsische Kunstministerium hat am Montag Wolfgang Rothe als kommissarischen Intendanten der Semperoper Dresden verabschiedet. Er hatte nach dem Tod von Amtsinhaberin Ulrike Hessler im Sommer 2012 die Leitung der Sächsischen Staatsoper übernommen und übergibt sie nun an Peter Theiler.

Regieduo Wieler und Morabito wollen weiter zusammen Oper machen

02.07.18 (dpa) -
Stuttgart - Auch nach ihrem Abschied nach 25-jähriger Zusammenarbeit an der Oper Stuttgart will das erfolgreiche Regie-Duo Jossi Wieler und Sergio Morabito weiter gemeinsam inszenieren. Ihre Wege trennen sich zwar nach dieser Spielzeit, die auch Wielers letzte nach sieben Jahren als Intendant ist. «Wir machen aber zusammen weiter Oper», sagte der 66-jährige Wieler am Sonntag am Rande einer Präsentation des großen Theater- und Opernbuches «Verwandlungen».

Kurz vor Festspielstart: Bayreuth braucht einen neuen Lohengrin

02.07.18 (dpa, Kathrin Zeilmann) -
Bayreuth - Die Idee klang charmant - ein aufs italienische und französische Fach spezialisierter Tenor verkörpert Richard Wagners Lohengrin. Doch dreieinhalb Wochen vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele springt Roberto Alagna ab. Und nun?
Inhalt abgleichen