Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Alfred Brendel«

So könnte es was werden mit dem guten alten Klavierabend

05.11.21 (Georg Beck) -
Für Überraschungen war Alfred Brendel schon immer gut. Auch jetzt wieder als Klavier-Festival Ruhr-Intendant Franz Xaver Ohnesorg seinem treuesten Festival-Pianisten (28 Auftritte, davon bis 2008 elf Recitals plus Meis­terkurse plus Lesungen plus Vorträge) mit seinem fünfteiligen „Brendel 90“-Zyklus ein budgetrelevantes Präsent zum runden Geburtstag geschnürt hatte: Fünf Pianisten, fünf Abende, fünf Programme, fünf Brendel-Bezüge und ein Jubilar, der gebeugt ging, der mit Stock ging, der aber ungebrochen lebendig und teilnehmend anwesend war an allen fünf Abenden. Dass Kunst aus Freundschaften lebt, war denn auch eine Lehre dieses im Düsseldorfer Schumannsaal zum Besichtigen wie zum Belauschen freigegebenen Geburtstagspräsents – aber es war beileibe nicht die Wichtigste.

Buch-Tipps 2021/02

12.02.21 (Michael Wackerbauer) -
Torso eines Lebens. Der Komponist und Pianist Gideon Klein (1919–1945) +++ Joachim Mischke: Der Klassik-Kanon. 44 Komponisten, von denen man gehört haben muss +++ Alfred Brendel / Peter Gülke: Die Kunst des Interpretierens. Gespräche über Schubert und Beethoven

Pianist Alfred Brendel wird 90: „Ich war kein Wunderkind“

05.01.21 (dpa, Philip Dethlefs) -
Als Pianist spielte Alfred Brendel rund um den Globus Konzerte in ausverkauften Häusern. Als Autor erfreut er seine Leser mit klugen Analysen und groteskem Humor.

Eine Naivität höheren Grades – Hommage Alfred Brendel im Konzerthaus Berlin

10.05.17 (Albrecht Dümling) -
Kuriose Skulpturen, surrealistische Bilder, eigenartige Titelblätter von Noten – solche Gegenstände aus der Londoner Wohnung Alfred Brendels waren für zehn Tage in Berlin zu sehen. Sie gehörten zu einer Ausstellung, welche die Brendel-Hommage des Konzerthauses ergänzte und zeigte, welches Geistes Kind der heute 86jährige Pianist ist. Brendel liebt die Überraschung, das Absurde, er hat Sinn für Widersprüche und hintergründigen Humor. Auf Monitoren sieht man Interviews, die in seiner Wohnung aufgenommen wurden. Dort erklärt Brendel, warum er in seiner Jugend zeichnete und komponierte: Interpreten sollten die Perspektive der schöpferischen Künstler kennen.

Konzerthaus Berlin würdigt Alfred Brendel mit Festival

27.04.17 (dpa) -
Berlin - Das Konzerthaus Berlin widmet von diesem Freitag an (bis 7. Mai) dem Pianisten Alfred Brendel ein Festival mit ehemaligen Schülern, Weggefährten und Freunden. Pianisten wie Martin Helmchen, Francesco Piemontesi, Paul Lewis, Kit Armstrong und Till Fellner sowie die Geigerin Lisa Batiashvili werden Auftritte haben.

Kann nicht nur Piano: Alfred Brendel wird 85

05.01.16 (dpa, Peer Meinert) -
London - Erst vor ein paar Wochen machte er wieder von sich reden. «Music, Sense and Nonsense», heißt das Buch, das ein Londoner Verlag herausgibt. Musik, Sinn und Unsinn - allein der Titel ist typisch Alfred Brendel. Über Jahrzehnte galt er als einer der bedeutendsten Pianisten für klassische romantische Musik. Und ganz nebenbei als feinsinniger Musik-Literat - und als Autor mit skurrilem hintersinnigen Humor. Am 5. Januar wird der Ausnahme-Künstler Alfred Brendel 85 Jahre alt.

Buch-Tipps 2012/09

31.08.12 (Michael Wackerbauer) -
Alfred Brendel: A bis Z eines Pianisten. Ein Lesebuch für Klavierliebende, Zeichnungen von Gottfried Wiegand +++ Klaus Schneider: Länder und Völker in der Programmmusik. Ein bibliographisches Lexikon +++ Manfred Hermann Schmid: Notationskunde. Schrift und Komposition 900–1900

„Können Sie mich hören?“ – Alfred Brendel mit Liszt-Lecture beim Klavier-Festival Ruhr

20.06.11 (Georg Beck) -
Alfred Brendel im Alter? Ein erweiterter Alfred Brendel. Waren viele enttäuscht als er vor zwei Jahren seine pianistische Karriere beendet hatte – so hat er seitdem eine Seite an sich konsequent nach außen gekehrt, die vom konzertierenden Künstler nur überdeckt, aber immer da war: das Schreiben und das Lesen über Musik. Stets ist es sein Fall gewesen.

Personalia 2011/03

25.02.11 (nmz) -
Zum Tode des Intendanten Claus Helmut Drese – Alfred Brendel ausgezeichnet – Medaille für Kunst und Wissenschaft an Bernbacher – Hans Leygraf gestorben – Paul-Hindemith-Preis für Lehmann-Horn – Neuwahlen Händel-Gesellschaft – Iván Fischer – Heinz Zarbock

Liszt-Jahr in Weimar feierlich eröffnet

17.02.11 (Agentur - dapd) -
Weimar - Das Thüringer Themenjahr zum 200. Geburtstag des Komponisten Franz Liszt (1811-1886) ist am Mittwoch in Weimar mit einem Festakt eröffnet worden. Der thüringische Kultusminister Christoph Matschie (SPD) würdigte den Künstler als einen "genialen Komponisten", dem die heutige Musikwelt viel zu verdanken habe.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: