Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Enjott Schneider«

GEMA-Mitgliederversammlung: Enjott Schneider vom Amt zurückgetreten

26.05.17 (pm-gema) -
Vom 22. bis 24. Mai 2017 fand in München die jährliche Mitgliederversammlung der GEMA statt. Beherrschendes Thema war die Neuregelung der Verlegerbeteiligung. Erstmals wurden die neuen elektronischen Mitwirkungsrechte für die Mitglieder der GEMA nach dem Verwertungsgesellschaftengesetz (VGG) umgesetzt. Im Rahmen der Hauptversammlung nahmen hr2-Kultur und SWR4 den Radiokulturpreis entgegen. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wählte der Aufsichtsrat Dr. Ralf Weigand zu seinem neuen Vorsitzenden, nachdem Prof. Dr. Enjott Schneider nach fünf Jahren den Vorsitz abgab.

Re-Formation

02.04.17 (Rainer Nonnenmann) -
Jahrhunderte lang gab die Kirche neue Musik in Auftrag und stellte dafür Räume, Chöre, Solisten und Instrumentalisten zur Verfügung. Das Schaffen von Dufay, Ockeghem, Lassus, de Rore, Gabrieli, Monteverdi, Schütz, Bach und vielen anderen ist anders nicht denkbar.

Mikrotonaler Glanz, düstere Farbenpracht

12.02.17 (Max Nyffeler) -
Musik von Violeta Dinescu, Enjott Schneider, Klaus Huber, Hans Zender und Luca Lombardi.

Luthers Erbe und die Gegenwart

03.02.17 (nmz-red) -
Die zweite gemeinsame Tournee von Bundesjugendballett und Bundesjugendorchester, die am 12. Januar in Lübeck begann, endete am 21. Januar 2017 vor einem begeisterten Publikum in Schweinfurt. Dazwischen lagen Konzerte in Hamburg (Staatsoper), Essen (Philharmonie), Coesfeld (Theater), Berlin (Philharmonie), Dresden (Semperoper), Marburg (Stadthalle) und Ludwigsburg (Forum).

Musik muss ihren Wert behalten

18.12.16 (nmz) -
Ausgerechnet ein Staatsbetrieb will einem Gesangverein per Vertrag vorschreiben, bei seinem Konzertauftritt nur GEMA-freie Werke vorzutragen. Die Nachricht löste Anfang August Empörung in den entsprechenden Musikfachverbänden aus. Aber im Handel und selbst bei Konzertveranstaltern ist es weit verbreitet, möglichst GEMAfreie Musik einzusetzen oder – unter der Hand – anzufragen.

Inspirationen aus dem Osten

14.06.16 (Max Nyffeler) -
Neue Aufnahmen von und mit Michael Ranta, Enjott Schneider, Daï Fujikura, Thomas Larcher und Tamara Stefanovich

Viel Musik statt schöner Worte

31.03.16 (Andreas Kolb) -
komponisten@münchen, so firmierte der Tonkünstlerverband München anlässlich seines 70. Jahrestages Mitte März. Die Botschaft ist klar: Auch wenn das biennal stattfindende Musikforum des Tonkünstlerverbands den eigentümlichen Charme einer Kunstverein-Jahresausstellung ausstrahlt, alte Zöpfe müssen bei dieser 70-jährigen Münchner Kulturinstitution nicht abgeschnitten werden, denn es gibt keine: Man komponiert und agiert in der Gegenwart.

Sexo Puro, Vera Religio, Raserei am Klavier

30.09.15 (Max Nyffeler) -
Musik von und mit: Maria de Alvear, Ute Pruggmayer-Philipp, Heinz Holliger, Moritz Ernst, Conlon Nancarrow, René Wohlhauser und Enjott Schneider

Ins Zentrum der gesellschaftlichen Diskussion

30.10.14 (Andreas Kolb) -
Enjott Schneider ist seit 2012 Aufsichtsratsvorsitzender der GEMA, seit Juni 2013 Präsident des Deutschen Komponistenverbandes (DKV). Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Verbandes sprach Andreas Kolb mit dem Komponisten, Musikwissenschaftler und Professor.

Ein Handelsabkommen droht das Parlament zu entmachten

17.04.14 (Theo Geißler) -
Neben vielen Themen (siehe Seiten 4 und 5) wurde im nmz-TV-Studio auf der Frankfurter Musikmesse auch über die Rolle der Kultur bei den Verhandlungen über das geplante Freihandelsabkommen zwischen USA und EU gesprochen. Zu Gast waren (siehe Foto von rechts nach links) Hans-Jürgen Blinn, Beauftragter des Bundesrates im Handelspolitischen Ausschuss des Europäischen Rates, der Präsident des Deutschen Komponistenverbandes und GEMA-Aufsichtsratsvorsitzende Enjott Schneider sowie Christian Höppner, Vizepräsident des Europäischen Musikrates und Generalsekretär des Deutschen Musikrates. Es moderierte Theo Geißler von der neuen musikzeitung.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: