Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Enoch zu Guttenberg«

Biografisches Porträt eines Streitbaren

17.06.21 (Wolf-Dieter Peter) -
„Wir dürfen nicht vergessen, dass wir der Kunst zu dienen haben, und nicht die Kunst unseren Karrieren“ konstatierte Enoch zu Guttenberg 1997, als die neue Orchesterformation „KlangVerwaltung“ sein Stammorchester wurde. Und: „Wir verwalten etwas, das uns nicht gehört.“ Viele andere lebenskluge und kulturweise Aussagen kann Georg Etscheit anführen, denn Enoch zu Guttenberg (1947–2018) hielt gerne, speziell auch vor und in seinen Konzerten Ansprachen.

Nach Tod Enoch zu Guttenbergs: Neubeuerner Chor löst sich auf

02.08.18 (dpa) -
Neubeuern - Knapp zwei Monate nach dem Tod ihres Gründers und langjährigen Leiters Enoch zu Guttenberg hat die Chorgemeinschaft Neubeuern ihre Selbstauflösung beschlossen. Das von der Familie zu Guttenberg organisierte Gedenkkonzert für den großen Dirigenten und Chorleiter am 24. September im Münchner Herkulessaal unter Kent Nagano werde der letzte Auftritt des Ensembles sein, sagte Gertrud Dürbeck vom Musikbüro Guttenberg, das gleichfalls zum Jahresbeginn 2019 abgewickelt wird.

Nachrufe

03.07.18 (nmz-red) -
John Hiseman +++ Enoch zu Guttenberg

Dirigent Enoch zu Guttenberg gestorben [update, 13:30]

München/Guttenberg - Er war ein weltweit gefragter Dirigent und engagierter Umweltschützer: Enoch zu Guttenberg ist tot. Er starb im Alter von 71 Jahren am Freitagmorgen in München nach kurzer, schwerer Krankheit, wie seine Söhne mitteilten. Der Tod kam plötzlich, Guttenbergs Konzertplan war prall gefüllt. Bei den Festspielen auf Herrenchiemsee, die er als Intendant leitete, wollte er im Juli einige Konzerte selbst dirigieren. Dazu wird es nun nicht mehr kommen.

Enoch zu Guttenberg erhält Rheingau Musik Preis 2017

20.01.17 (dpa) -
Oestrich-Winkel - Der Dirigent Enoch zu Guttenberg und die Chorgemeinschaft Neubeuern erhalten den mit 10 000 Euro dotierten Rheingau Musik Preis 2017. Mit ihm würdigt das Rheingau Musik Festival vor allem die Interpretationen des 70-Jährigen der großen Sakralwerke.

Dirigent zu Guttenberg: Musik hat Antworten auf Konflikte in der Welt

24.10.16 (dpa) -
New York - Klassische Musik kann erschreckenden Entwicklungen in der Welt nach Ansicht des Dirigenten Enoch zu Guttenberg (70) etwas entgegensetzen. «Die Musik gibt Antworten, wo die Welt keine Antworten hat», sagte der international renommierte Dirigent der Deutschen Presse-Agentur. «Man weiß ja bald nicht mehr, was man lesen soll, wie es in der Welt so zugeht.

Kampf-Künstler: Enoch zu Guttenberg wird 70

29.07.16 (dpa, Sophie Rohrmeier) -
Guttenberg - Man könnte meinen, es sei aufreibend - Enoch zu Guttenberg steht an mehreren Fronten. Der Dirigent kämpft gegen den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), für seine Festspiele auf Herrenchiemsee - und nicht zuletzt für sein Image als Kämpfer. Heute, am 29. Juli, wird er 70 Jahre alt und er hat keine Absicht, aufzugeben.

Mozart zu Gast bei Ludwig – Besondere „Zauberflöten“-Fassung im Münchner Prinzregententheater

04.11.13 (Wolf-Dieter Peter) -
„Mozärtliche“ Bearbeitungen gibt es viele. Nun ist Enoch zu Guttenberg in die Fußspuren Karajans getreten: als Dirigent und Regisseur bietet er eine spezielle Fassung der „Zauberflöte“. Sein dramaturgischer Weggefährte Klaus Jörg Schönmetzler hat ihm dazu neue Zwischentexte geschrieben: Als Haupterfindung dieser Fassung lungert da ein ergrauter, bodenständig lebensweiser Papageno herum, erzählt „wie es wirklich war“ und kommentiert alles aus der Sicht des einfachen Mannes.

Zukunft gesichert – vorerst: Die Herrenchiemsee Festspiele werden erstmals staatlich gefördert

22.02.13 (Marco Frei) -
Hinterher ist man meistens schlauer. Dass er sich auf einen einzigen Sponsor verlassen und sich dafür von anderen privaten Geldgebern getrennt habe, nennt Enoch zu Guttenberg heute einen Fehler. Er habe nicht gewusst, dass ein Wechsel im Vorstand eines Unternehmens auch dazu führen könne, dass das kulturelle Engagement überdacht werde.

„Leute, hört Bach-Kantaten“: Zur Eröffnung der Herrenchiemsee Festspiele 2012

19.07.12 (Wolf Loeckle) -
Es war ein seidig-kühler Hochsommerabend, frei von großer Hitze, zärtlich belichtet vom Alpenglühen, kühl. Fast stürmisch wird dieser sinkende Tag durchpulst von der optischen Unwetterwarnung. Und als die Schiffe Kurs nehmen zum Nordsteg oder zum Hauptsteg der Fraueninsel mit ihrem Kloster, dem unvergleichlich in den Himmel ragenden, durchaus bodenständigen und gerade dadurch unverwechselbaren Campanile, den Keramikwerkstätten, den Fischerhäusern und Räucherstuben, der karolingischen Torhalle, den einzigartigen Ausblicken zum Hochgebirge hin oder über das voralpine Hügelland, dem legendären Bauerngarten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: